1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psyche oder was?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pinkg., 2. Februar 2014.

  1. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Seit einiger Zeit habe ich ein neues Problem, was ich verdränge, weil, es mich arg ängstigt.
    Anfangs war es mehr tagsüber, wenn ich mich hingelegt habe und eingeschlafen bin, dann sackte meine Lunge ab- so fühlt sich das an-dann wache ich auf und atme ein. Tagsüber dachte ich schlechtes Gewissen oder so. Mittlerweile habe ich das auch Nachts.
    Das ist beängstigend, denn hinterher produziert der Körper Adrenalin und an weiter schlafen ist nicht zu denken.

    Schlafapnoe nachgeschaut, passt aber nicht so, ich schnarche nicht und atme durch die Nase.
    Dann gibt es noch einen Lungenkollaps, mehr was für große schlanke Männer. Bin eine Kleine Frau.

    Herz ist o.B. , Lunge überdurchschnittlich für mein Alter-trotz Rauchen, Speiseröhre auch o.B..

    Das ganze fühlt sich sehr komisch an, als ob ich aufhöre zu atmen und wenn ich wach bin, bewusst einatme.
    Ich sinke also in die Matratze und davon wache ich auf und ich fühle auch den Luftmangel und hinterher Angst zu sterben.

    Hat jemand sowas schon mal gehabt? Was könnte das sein? Bitte um Hilfe.
    LG von pinkg.

    Besser beschreiben kann ich kaum und mit der Beschreibung war ich auch nicht beim Arzt.
    Mit einem Mal würde ich mir nicht solche Sorgen machen, mittlerweile schon ca. zehn Mal vorgekommen. Warnsignal?
    übrigens ich schlafe auf dem Bauch
     
    #1 2. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2014
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.365
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo pinkg,

    also ehrlich gesagt hört sich das für mich etwas "diffus" an - kenne ich selber nicht, klingt für mich aber irgendwie nach einer Art Panikattacke...

    Ich habe leider von sowas überhaupt keine Ahnung und da du nichts über Medikamente schreibst, die du nimmst, kann man das ja auch nicht damit in Verbindung bringen.
    Es gibt ja wohl Medikamente, die durchaus psychische Nebenwirkungen oder Atemprobleme machen können (z.B. manche Opioide), aber einige deiner Anmerkungen klingen so als hättest du auch seelisch einiges zu verarbeiten.

    Vielleicht könntest du mal Achtsamkeitsübungen wie Bodyscan oder Ähnliches machen - dadurch kann man die eigene Körperwahrnehmung ja ganz gut positiv beeinflussen. http://www.achtsamleben.at/praxis/bodyscan/
    Die Übungen finde ich ganz gut: http://www.tk.de/tk/enstpannungstechniken/meditation/mp3-body-scan/612168
    kürzere und andere gibt es in Hülle und Fülle auf youtube.

    Ich habe manchmal erkrankungsbedingt nächtliche Herzattacken (habe einen Herzdefekt...) - das ist sehr unangenehm und ich verstehe, dass dich so ein Zustand ängstigt. Mir hilft es dann immer, ganz bewusst zu atmen - der Atem ist ja meist der Schlüssel zu Enspannung und Wohlbefinden.
    Vielleicht kannst du mal versuchen, in so einer Situation mit einer Ausatemübung (sich vorstellen, dass du einen Luftballon aufpustest und dabei ganz langsam und mit Kraft bis zum Limit ausatmen - danach wieder einatmen) zur Ruhe zu kommen.

    Ansonsten: Arzt ansprechen und vielleicht auch mal die seelische Komponenten im Blick behalten...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
    #2 2. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2014
  3. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo pingk.

    ich würde dir ganz ehrlich raten:

    schlafe eine weile auf dem rücken, ventuell sogar mit leicht
    erhöhtem oberkörper oder zumindest einem geeigneten kopkissen.
    sollte sich das dennoch wiederholen, suche einen lungenfacharzt
    auf, denn das bedarf einer aklärung.

    ich will dir keine angst machen, es gibt aber gute gründe dafür
    das problem, das atemzentrum liegt direkt unter dem bereich der
    HWS und das kann u.u.in ungünstiger lage beeinträchtigt werden.


    dieses phänomen tritt u.a. besonders bei den ganz kleinen, den
    babys auf, wo dies u.a. auch eine ursache für den plötzlichen
    kindstod ist, da das atemzentrum in dieser lage so beeinträchtigt
    werden kann, dass die Atmung aussetzt.

    schliesse mich hier durchaus der @meinung an, das hier ungünstige
    nervliche zusammenhänge eine rolle spielen können, so dass
    du ggf. auch hier den geeigneten facharzt aufsuchen solltest,
    wenn sich dies nach änderung der schlaflage nicht alsbald ändert.

    sauri
     
  4. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo und guten Morgen,

    @Anruju: Das Bewusstwerden war das Ziel, warum ich dieses Problem hier formulierte. Leider mache ich auch seit Jahrzehnten Yoga, autogenes Training, Meditation und noch einiges Mehr. Das mache ich weil ich Spaß daran habe, einen weiteren Grund gibt es dafür nicht.
    Nachdem ich Deinen Kommentar gelesen hatte, konnte ich nicht so richtig schlafen und machte mir Sorgen. Wo sehe ich hier eigentlich die Psyche, das Atemzentrum läuft unbewusst. Gibt noch Apnoe Taucher, da gehöre ich wohl nicht rein, sowas habe ich noch nicht trainiert, ansonsten mache ich viele Übungen für die Atmung.

    @sauri hier finde ich mich eher, obwohl ich schon so alt bin. In der Nacht war ich natürlich panisch und habe mich bemüht nicht auf dem Bauch zu liegen. Es ist nichts passiert.
    In dem Zusammenhang fiel mir ein, warum wie so viel untersucht haben und Grund war eine Ohnmacht ohne Grund beim Sport- simple Übung aber der Hals war auch hier beteiligt. Der Kardiologe fand mich aber so gesund, vom Herzen her, dass er die geforderte Kipptischuntersuchung nicht machte. Der HA fand die aber wohl angezeigt, die Geräte sind aber wohl selten. Gibt es bei uns in der Charite und nur ein Arzt kann ein Termin machen. Man liegt wohl auf einem Tisch und wird herumgeschleudert und vermessen.

    Hat jemand schon mal sowas gemacht?

    Werde also erst mal auf dem Rücken schlafen und das Beste hoffen. Glaube gerade nicht, dass ein Gespräch mir hilft.

    Medikamente habe ich nicht genommen. Ab und an mal eine Ibu 400.

    Jetzt habe ich mit Quensyl angefangen, wenn das eine Entzündung ist, kann ich damit vielleicht helfen.

    Dann habe ich noch mit Ibuflam angefangen und Ortoton-ein Muskelentspanner.
    LG und Dankeschön für die Antworten, auch wenn ich etwas diffus klinge.
    pinkg.
     
  5. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern
  6. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Servus kaufnix,

    das ist ein schöner Hinweis- ich wusste doch warum ich hier frage- werde heute mal so eine Jadeliege besuchen, das tut wirklich gut.;) Auch die andren Symptome passen zu mir- niedriger Blutdruck und so.
    Und dann habe ich in letzter Zeit das Telefonieren mit eingeklemmten Hörer gelernt- ich glaube das verlerne ich mal ganz schnell wieder.:D Man muss nicht alles können.
    Vielen Dank von pinkg.
     
  7. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    138
    Hallo!
    Schließe mich allem an, was die "Vorschreiber" schon gesagt haben.
    Nur zwei kliene Hinweise noch: ich habe ein Problem mit Kalium/Magnesium und wenn ich davon zu wenig hab, habe ich ein Problem, auch mit der Atmung. Im KH wurde ich wach, bekam keine Luft und dann wurde auch ein Mangel an Kalium nachgewiesen (2,8…).
    Dass man dadurch keine Luft bekäme hatte noch niemand gehört. Mir ist das schon klar durch evtl. Probleme mit dem Herzrhytmus.
    Außerdem lagere ich Wasser ein, was in der Bauchlage (ich liebe es auf dem Bauch zu schlafen) sehr ungünstig auf die Atmung wirkt.


    Ein weiteres: wenn Du sehr sehr niederen Blutdruck hast (Nachts fällt der ja nochmal) kann es sein, dass Dein Körper Dich weckt und Du dadurch so "panisch" reagierst. Auch viel zu niederer Blutdruck ist nicht ok. Kenne jemanden, der immer gegen 4 Uhr wach wurde, bis sein Blutdurck nicht in Ordnung kam.

    Alles Gute!
    Kati
     
  8. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo kati,

    klar auf die Mineralien Kalium, Magnesium und sogar Natrium achte ich. Manchmal auch Tabletten, da ich viel schwitze auf Klo renne und auch die Sauna nicht meide.
    Den niedrigen Blutdruck haben die Ärzte in der Pubertät mit Alkohol behandelt. Aktivanat. Später hieß es immer mehr Sport, Wechselduschen und ich möchte immer fragen: Nach dem Radfahren und der Sauna oder davor? Ich verkneife es mir.
    Ein niedriger Blutdruck ist ja nicht gefährlich und ich trinke morgens viel Kaffee, bis der Schwindel und das benommen Sein aufhören.
    Ich bekomme auch Kopfschmerzen und trinke einen Kaffee und auch wenn ich nachts wach werde. Nachts um vier! Wieso eigentlich um vier?
    Ich sagte meinem Arzt dies und auch dass die Wohnung so eingerichtet ist, dass ich schlaftrunken mit niedrigem Blutdruck nirgendwo gegenhaue. Keine Reaktion bisher.
    LG von pinkg.

    Ach so, wenn sie messen bin ich häufig aufgeregt und es kommt ein normaler Blutdruck raus im unteren Drittel aber noch normal.
    So ein zwei Mal haben sie richtig niedrige Werte gehabt.
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    673
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich stolpere grad über die Uhrzeit: nachts um 4.... das ist die typische Zeit für Asthmaattacken.
    Warum gerade zu der Zeit, weiß ich auch nicht, ist aber so.
    Schon mal in die Richtung gedacht?
     
  10. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi maggy,

    Du meinst ich sollte nach dem Spray greifen, dass neben meinem Bett liegt:o
    aber an sich rasselt mein Asthma und hier war die Linge völlig frei und ohne Luft
    LG und Danke von pinkg.

    versuche aber trotzdem mal daran zu denken, wenn ich aufwache
     
  11. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Google mal nach "Organuhr".

    Zitat:
    Da jedes Organ täglich ungefähr zum selben Zeitraum eine Phase höchster Leistung bzw. seine Ruhephase hat, ordnet die chinesische Medizin die verschiedenen Organe einer 24-Stunden-Uhr zu, "

    Und zwischen 3 und 5 Uhr wird die Lunge erwähnt.
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    673
    Ort:
    Niedersachsen
    Aha, das macht irgendwie Sinn.
    Wenn mir nachts die Luft wegbleibt, dann rasselt da auch nix.

    Wenn nu gar keine Luft mehr in der Lunge wäre, dann wäre irgendwo ein Leck und sie würde zusammenfallen. Das würdest du garantiert merken, weil es dir dann richtig schlecht ginge.

    Am besten wäre es doch, du würdest mit deinem Doc drüber sprechen. Vielleicht ist es doch Apnoe. Sowas lässt sich wunderbar im Schlaflabor rausfinden.
     
  13. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi maggy,

    so fühlt sich das an, als ob die Lunge in sich zusammenfällt und ich überlege noch ob ich davon aufwache, oder weil ich meine Atemgeräusche vermisse.:confused: Schlaflabor traue ich erst mal nicht, weil mein Ex dort war und er hat keine Apnoe, obwohl ich nächtelang das gehört habe. Aber sie geben etwas zum Schlafen, da hatte er nichts-fand ich doof. Ich möchte kein Schlafmittel oder Ähnliches- bin panisch genug.

    Auf jeden Fall ist das blöd und ich weiß nicht welchen Arzt ich das anvertrauen soll. Es wird wohl der HA.
    Erst mal habe ich Quensyl angefangen, weil ich vermute, dass hier eher rheumatische Zusammenhänge wirken.
    Beim Darm wirkt das auch schon sehr schnell gegen die Entzündungen, bin positiv überrascht, vielleicht klappt das auch bei der Lunge.
    Ich vermute sogar dass sich die Nerven in HWS -bereich entzündet haben. Das tut weh, aber keine Luft kriegen ist völlig schmerzfrei.

    Man versteht also was ich meine, schließlich muss ich das nun doch einem Arzt vorstellen. Ich will bei meinen super Organen nicht, dass der mich für blöd hält- passiert mir leider häufiger.
    LG und vielen Dank von pinkg
     
  14. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    manche lungendocs machen nen vorabscreening des schlafens.

    habe von einem hno ( war allerdings in der klinik, aber weiß, dass es auch ambulant gemacht wird) nen gerät mitbekommen, es wird einen gezeigt wie man es anlegt.

    die auswertung erfolgt dann beim hno, das ding hat nen kleinen recorder auf der die daten der nacht gespeichert werden.

    hier muss man kein schlafmittel oder so nehmen und bleibt zu hause im vertrauten bett.

    erst dachte ich, ich könnte gar nicht schlafen aber war dann doch ganz o.k. mit dem ding

    wäre vielleicht ne idee für dich :)
     
  15. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Das Quensyl nimmst du doch erst wenige Tage, es kann da noch gar nicht wirken. Wenn du bei deinem Darm jetzt Verbesserung merkst liegt das meiner Meinung nach jetzt an was anderem.
     
  16. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo nochmal,

    @lagune Schade es fühlt sich gut an, dann wohl doch das Pantoprazol was wirkt.
    @ducky ich hatte schon ein langzeit EEG, doch ist nichts bei rausgekommen. Wird man nur verkabelt oder bekommt man auch ne Maske und kann man damit auch noch auf dem Bauch liegen? Und was haben die damit versucht zu finden? Klingt aber schon mal weniger beängstigend.:o
    LG von pinkg.
     
  17. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo pinkg,

    ob ein langzeit eeg atemaussetzer zeit, weiß nicht. davon habe ich keine ahnung.

    das was ich hatte, war nen gerät am bauch,das alles aufzeichnete, eine "sauerstoffbrille" also so sah es aus, eben so nens chlauch den man um die ohren legt und wo so kleine teile nen bisschen in die nase ragen und nen , glaube sauerstoffmesser, am finger.

    auf dem bauch schlafen habe ich mich damit nciht getraut, wollte da nichts kaputt machen.

    es sollte bei mir geschaut werden ob ich evtl eine schlafapnoe habe.
     
  18. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ducky,

    na dann lass ich mal den HA entscheiden, wo ich mich mit meinem Problem hinwende. Zur Zeit schlafe ich allein und habe keine Ahnung, ob ich noch andere Aussetzer habe.
    HNO hätte ich nicht damit besucht zumal meine Borken mit viel Salbe endlich mal besser werden.
    ah..und wenn es was schlimmes ist, sorry aber das musste mal sein und dann der Vorführeffekt, dann passiert natürlich wieder nichts und ich habe nichts und trotzdem das Problem an der Backe.
    Na ja, danke für die schnelle Antwort und schlaf gut-hoffentlich ohne Apnoe:vb_confused:
    pinkg.
     
  19. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.365
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    ... nur nochmal kurz

    Zitat aus deinem Posting @Anruju: ... Nachdem ich Deinen Kommentar gelesen hatte, konnte ich nicht so richtig schlafen und machte mir Sorgen. Wo sehe ich hier eigentlich die Psyche, das Atemzentrum läuft unbewusst. Gibt noch Apnoe Taucher, da gehöre ich wohl nicht rein, sowas habe ich noch nicht trainiert, ansonsten mache ich viele Übungen für die Atmung.

    mhhh - ich weiß zwar nicht, warum du wegen meines Kommentares nicht schlafen konntest und dir Sorgen machst - ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, worauf du diese Aussage beziehst. Du hast doch selber im Titel die Psyche angeführt und deine Bemerkung in Richtung "schlechtes Gewissen" ließ mich davon ausgehen, dass du evtl. nachts auch Dinge verarbeitest (das tun wir wohl alle), die dein vegetatives Nervensystem und eben dadurch auch Atmung bzw. Kreislaufssteuerung beeinflussen können.
    Dass du Atemübungen und Yoga praktizierst ist gut (konnte ich aber nicht wissen, daher war mein Rat wohl gut gemeint...).

    Ich halte mich hier mal ansonsten raus - du hast ja anscheinend schon viele wertvolle Hinweise bekommen.

    Alles Gute und baldige Besserung wünscht
    anurju
     
  20. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Na du wachst in einem Alptraum auf und fragst dich trotzdem noch ob du einenAlptraum hattest, der normale Grund warum man aufwacht. Kann mich nur an nichts erinnern. Da sehe ich die Psyche. Habe gerade sehr wenig Probleme und auch dahin gearbeitet.
    Schlaf gut pinkg.