1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psoriasis Arthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Giraffi, 11. Januar 2007.

  1. Giraffi

    Giraffi Berlin-T'hof

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Tempelhof
    Hallo,
    ich (w,22) habe gestern die Diagnose Psoriasis-Arthropathie von meinem Rheumatologen bestätigt bekommen.
    Alles fing vor etwa 7 Wochen an, der Zeigefinger meiner linken Hand tat mir im Mittelgelenk auf einmal weh, der Finger schwoll dann in den nächsten zwei Wochen auf fast das doppelte an, teilweise konnte ich den Finger nicht knicken oder nicht ausstrecken. Ich glaubte erst, mir den Finger vielleicht geprellt zu haben und ging zum Chirurgen. Dort wurde der Finger geröntgt, da war alles in Ordnung. Habe dann eine Schiene bekommen, um den Finger ruhig zu stellen. Das hat nichts genützt, der Finger tat noch genauso weh.
    Da ich Arzthelferin bin und somit auch ein bisschen was von Medizin verstehe, ließ ich mir dann Blut abnehmen (CRP, ASL, RF, BSG). ASL war grenzwertig erhöht. Mein Hausarzt schloss Rheuma aber aus. Da dann mein Mittelfinger der linken Hand anschwoll und sich die Schmerzen kaum noch aushalten ließen (die Schmerzen zogen schon in die ganz Hand), habe ich mich beim Rheumatologen vorgestellt. Nachdem er mich nach meinen Symptomen und meiner Vorgeschichte befragt hat, stellte er die Verdachtsdiagnose Psoriasis Arthopathie und schickte mich zum Röntgen der Hände und Vorfüße, Rheuma-Werte wurden abgenommen.
    Sowohl die Röntgenbilder, als auch die Blutwerte waren soweit ohne Befund.
    Leider nahmen meine Beschwerden in der linken Hand zu, der rechte Mittelfinger begann nun auch zu schmerzen. Nachts wurde der Finger total steif, sodass ich nachts erstmal eine Runde massieren musste, damit er wieder bewegbar war. Probleme bekam ich nun auch mit meinen grundgelenken der Füße. Laufen war morgens nur mit sehr viel Schmerzen möglich. Im Laufe des Tages legte es sich immer etwas, aber ganz weg gehen die Schmerzen nie. In den Fingern sind die Schmerzen bzw. die Unbewegelichkeit so schlimm, dass ich zeitweise die leichtesten Dinge (wie Zahnpasta aus der Tube drücken) nicht mehr alleine geschafft habe. Mittlerweile knacken meine Knochen (vor allem Handgelenke und Finger) oft so doll und laut, dass ich es vor Schmerzen kaum aushalte.
    Habe erst mit Ibuprofen und Diclo probiert, die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Mit keinem großen Erfolg. Habe dann Meloxicam eingenommen (15mg/Tag), was überhaupt nicht half. Nun nehme ich ab nächster Woche Sulfasalazin ein. Ich hoffe, das hilft dann endlich.
    Da ich beruflich sehr auf meine Hände und Füße angewiesen bin, wäre das ein großer Segen für mich.
    Jetzt, wo das Wetter hier so verrückt spielt, merke ich jeden Knochen, vor allem der Rücken tut arg weh.

    Würde mich freuen, wenn sich vielleicht ein paar Leute bei mir melden, die auf unter psoriasisarthropathie leiden und mir ein bisschen was erzählen können.

    Viele Grüße
    Giraffi
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo giraffi,

    herzlich willkommen bei rheuma-online :).

    zur psa kann ich dir leider auch nicht so viel sagen, da gibts besser informierte hier im forum :cool: .

    da du aber aus berlin kommst möchte ich dich auf unser berlin-treffen am 20.01. aufmerksam machen. vielleicht magst du ja auch kommen. wir sind ein buntgemischter haufen rheumis, alle hier aus dem forum, die sich regelmässig treffen zum klönen und austauschen und freuen uns immer über neue gesichter :) .
    link zum berlin-treffen
    liebe grüsse
    lexxus
     
  3. Hope2003

    Hope2003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Giraffi,

    auch ich habe Psoriasisarthritis.

    Und auch beim dollsten Schub habe ich keinerlei Rheumawerte im Blut. Vielleicht mal leicht erhöhte Entzündungswerte. Aber wirklich nur ganz leicht. Und das ist auch typisch für diese Krankheit.

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html

    Ich finde den Link sehr hilfreich.

    LG Hannah
     
  4. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Giraffi :)

    Hab auch gestern die Diagnose PSA bekommen. Habe seropositive PSA. Bis zu den letzten Blutwerten von gestern, war im Blut auch nicht all zu viel zu erkennen. Anfangs RF, ANA, BSG und CRP negativ. Jetzt alles positiv, bzw, erhöht. Wie schon geschrieben wurde, ist das ja bei PSA nicht ungewöhnlich. Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, dass auch bei uns die Basismedis gut anschlagen !!!!

    Liebe Grüße von Zap :)