1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psoriasis-Arthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bea44, 14. September 2006.

  1. bea44

    bea44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lower saxony
    http://www.psoriasiswelt.de/pso/home__aktuelles/DisplayContent-1,112200,100571.do;jsessionid=C1D203B3F1330130F0382E915ADE2C58

    Hallo, unter der angegebenen Web-Adresse habe ich diesen Hinweis gefunden:
    Folsäuregabe schwächt Behandlungserfolg


    Viele Patienten mit einer schweren Psoriasis oder Psoriasisarthritis werden mit Methotrexat behandelt. Um die Nebenwirkungen des Medikaments abzuschwächen, wird verbreitet Folsäure gegeben. Laut einer aktuellen Studie kann dadurch die Medikamentenwirksamkeit beeinträchtigt werden

    Hat jemand dazu irgendwelche Informationen? Folsäure ist ja für die Zellteilung wichtig, etwas, worauf an Schuppenflechte erkrankte Menschen ja wohl verzichten können.
    Mir ist nur noch in Erinnerung, dass ich in früheren Zeiten
    (bevor ich etwas von Rheuma, sondern nur etwas von der Schuppenflechte wußte) immer einen sehr hohen Folsäure-Spiegel hatte und zwar ohne nachzuhelfen.

    Viele Grüße
    bea
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland

    Anhänge:

  3. bea44

    bea44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lower saxony
    Hallo, Neli

    danke für Deine Antwort, ich war vorher schon in der Suchfunktion.
    Die Artikel waren alle älter. Es geht ja auch nur um die Pso.-Arthritis, nicht um andere Formen.
    Ich versuche nur, dass alles genauer zu verstehen. Denn ich nehme z.Z. zusätzlich einen Vitamin-B-Komplex mit Folsäure und weiß halt nicht, ob das nicht kontraindiziert ist.

    Gruß - bea
     
  4. wipke

    wipke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr, ich bin neu hier und fand Deinen Text zum Thema Folsäure.Ich habe Psoriasis-athropathie ,jedoch ohne Ausbildung einer Schuppenflechte und habe mit MTX angefangen.Habe die Absicht gehabt Folsäure zusätzlich zu nehmen.Jetzt komme ich natürlich ins wanken und werde meinen Doc fragen ,was er davon hält.Ansonsten suche ich noch einige Leute mit Erfahrungen dieser Ekrankung.Manchmal denke ich ,ich bin Verrückt,weil man sie nicht sieht und ich nicht mehr weiss welche Beschwerden echt sind oder Psyche.Erst einmal einen schönen Tag,MFG Wipke:rolleyes:
     
  5. bea44

    bea44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lower saxony
    Hallo, Wipke

    meine Schuppenflechte habe ich bestimmt schon 30 Jahre, allerdings sehr diskret, sog. Psoriasis pustulosa, nur an Händen und Füßen. Seit einigen Monaten habe ich allerdings auch am Ellenbogen und am Oberschenkel
    leicht gerötete, trockene Stellen.
    Außerdem habe ich jetzt erst erfahren, dass meine Schuppen auf dem Kopf keine Schuppen im eigentlichen Sinne sind, sondern Psoriasis. Und das trotz Hautarztbesuch:mad:
    Auch Besuche bei Rheumatologen mit dem Hinweis auf meine Schuppenflechte haben nicht wirklich etwas gebracht. Es ist wirklich eine verdammt anstrengende Suche, bis man den richtigen Arzt und die richtigen Medikamente gefunden hat.

    Alles Gute - bea
     
  6. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    hallo wipke,

    mir gehts genauso wie dir ;) ich habe auch psa ohne schuppenflechte. mir reichen aber auch die restlichen beschwerden völlig aus. auf die schuppenflechte kann ich da gern verzichten. allerdings gibt es unter den psa'lern wohl nur 7%, die zwar eine arthritis haben aber keine schuppenflechte aufweisen. in solchen fällen ist die genaue diagnose natürlich noch um einiges schwieriger als mit schuppenflechte. bei mir konnte die diagnose auch erst gestellt werden, als ich endlich in erfahrung gebracht habe, dass väterlicherseits tatsächlich schuppenflechte vorliegt (opa, onkel, cousine - nur bis zum 2. verwandtschaftsgrad relevant).

    ich nehme zur zeit 20mg mtx pro woche und 5mg folsäure und komme damit so relativ klar. mal guggen, ob die erhöhung auf 20mg tatsächlich was bringt, aber dafür brauch ich jetzt erst mal wieder geduld.

    stoppel
     
  7. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    so wie ich es verstanden habe, bekommt man die Folsäure ja für den Fall eines Folsäure-Mangels. Daher habe ich sie auch erst bekommen, als erste Anzeichen eines solchen Mangels aufgetreten sind. Andere hier haben sie aber schon von Anfang an bekommen, weil diese Nebenwirkung auch sehr sehr häufig ist. Mein Arzt will mir aber nur eine begrenzte Menge Folsäure verschreiben, weil sonst die Wirkung des MTX beeinträchtigt würde. Und man soll die Folsäure ja nicht am MTX-Tag nehmen, sondern 24 oder oft auch erst 48 Stunden nach MTX, weil es da ebenfalls Wechselwirkungen geben kann.
    Dass du keine Folsäure brauchst, würde ich jetzt mal eher nicht so voreilig sagen. Ich habe durch den Folsäure-Mangel eine kaputte Mundschleimhaut (Entzündungen, Schwellungen, Blutungen) bekommen und außerdem Haarausfall.

    Lg, KatzeS