1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

psoriasis arthritis - salazopyrin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sunshinegirl, 17. April 2007.

  1. sunshinegirl

    sunshinegirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    :( hallo...

    bin momentan ziemlich verzweifelt :-( anfang jänner hab ich die diagnose psoriasis arthritis bekommen. seit dem nehm ich salazopyrin. bin seit ca 1 1/2 bei 6 tabletten pro tag. zusätzlich nehm ich noch 2xdeflamat 100mg. hab nach ca 2 monaten eine besserung gemerkt, jedoch tut sich seit längerem nichts mehr. die schwellung (vor allem am zeigefinger) ist ziemlich stark - auch die schmerzen an der fußsohle :-(
    außerdem schaut der finger ziemlich erschreckend aus... wie wenn er gebrochen wäre oder so...

    der arzt hat vor 1 1/2 monaten schon gemeint, dass ich vielleicht zu einem stärkeren medikament wechseln muss. was kann ich da erwarten? welche nebenwirkungen? veränderungen?

    mir is momentan echt zum heulen zumute... :(
     
  2. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo sunshinegirl,

    das ist typisch für die psoriasis arthritica, alles wichtige, auch über deine therapie findest du unter
    http://www.tiz-info.de/info/pa.html

    die Nebenwirkungen sind bei den meisten halb so wild und dauern nur kurze Zeit. Sicher gibt es Ausnahmen. Die erste Zeit nach der Diagnose ist sehr verunsichernd und beängstigend. Ging mir auch so. Aber wenn du hier länger mitliest, wirst du ein Verständnis für deine Diagnose entwickeln und lernen damit umzugehen und zu leben.Du bist hier gut aufgehoben:)

    herzlichst grummel
     
  3. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Psa

    Hallo sunshinegirl,
    lass dich nicht unterkriegen.Ich kenne deine Ängste zur genüge.Mir ist auch oft zum heulen weil ich einfach nicht weiß wie es bei mir weitergeht ( PSA und Polyarthritis).
    Letztendlich hilft mir am besten wenn ich mich hier austauschen kann oder nur die Themen lese im ro.
    Du hast so einen tollen Nick:Dalso dann sei stark (auch wenns schwerfällt-wir im ro sind da mit Rat und Tat).Lass die Sonne wieder scheinen;)
    Nebenwirkungen bei den Medikamenten gibt es immer.mal mehr oder weniger.
    Eine Aussage darüber zu machen was dich erwarten könnte,kann man nicht.Erstens hast du noch kein neues Medikament bekommen und zweitens ist das immer unterschiedlich.Also,warte ersteinmal ab was dein RA.macht.Lass dich auch von ihm aufklären über das neue Medikament was er dir verschreibt.

    Lg

    Granny
     
    #3 18. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2007
  4. pesub

    pesub Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Sunshinegirl,

    nicht verzweifeln! Genauso ging´s mir auch vor ca. 4 Jahren. Sulfasalazin half genau gar nix. Mein Zeigefinger sah genauso aus, wie Deiner. Ich konnte nicht mal mehr schreiben. Dazu war noch das Ellenbogengelenk und der große Zeh betroffen. Ich hab´ dann MTX bekommen 25 mg als Spritze 1x die Woche (konnte ich mir selber geben). Nach 3-4 Monaten unter dieser Medikation wurde es merklich besser. Nach 6-8 Monaten waren alle Beschwerden verschwunden. Ich hab´ dann nach 3 Jahren angefangen das MTX zu reduzieren und nach letztlich 10 mg als Tablette habe ich es seit nunmehr 4 Monaten komplett abgesetzt und: ich habe keinerlei Beschwerden mehr in den Gelenken. Meiner Haut-Psoriasis hat das Absetzen zwar nicht so gut getan, aber damit kann ich leben. Ich drücke Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht!

    Alles Gute:
    PETRA
     
  5. sunshinegirl

    sunshinegirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    hallo ihr lieben,

    vielen dank für euren zuspruch... die schmerzen werden seit samstag von tag zu tag stärker :( ist momentan wirklich alles andre als leicht...

    wie funktioniert denn das mit den selbst spritzen? kann mir das ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, mir selbst eine spritze zu geben... :eek:

    ist es unter umständen möglich, dass die deflamat schmerztabletten bei mir nach den monaten gar keine wirkung oder weniger wirkung zeigen? :confused:

    schönen abend noch und ein bisschen sonnenschein fürs herz...
    lg
    sunshinegirl
     
  6. sunshinegirl

    sunshinegirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    eine frage hab ich noch

    gibt es da vielleicht irgendwas das ich gegen die verkrümmung am zeigefinger machen kann?! damit es nicht noch schlimmer wird?!?!?!?