1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psoriasis Arthritis - Krankenkasse, RV Wie geht es weiter - bin neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Elchfreund, 13. Oktober 2012.

  1. Elchfreund

    Elchfreund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Kurz zu mir: männlich, ca 40, seit 1990 Schuppenflechte, 20 Jahre nichts gemacht, vor 1,5 Jahren erstmals Diagnose Psoriasis Arthritis bekommen, diverse Untersuchungen wurden durchgeführt: Skelettszintigrafie, Rönten, MRT, Blutbilder etc., seit einigen Wochen zusätzlich diagnostiziert Sakroiliitis, Medikamente bisher: Cortisontabletten (wieder abgesetzt), Iboprofen, Humira, Salbe, Schlaftabletten, aktueller Status: seit einigen Monaten krank geschrieben - vorher ausgeübter Beruf Monteur, mit Humira zeitweise Verbesserung der Schuppenflechte aber zur Zeit nie schmerzfrei und Bewegung eingeschränkt

    Ich soll nun bei der Krankenkasse einen "Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben" stellen. Ist jemand in einer ähnlichen Situation? Hat jemand Erfahrungen mit Krankenkasse und Rentenversicherung? Ich suche natürlich auch nach Möglichkeiten - wie kann es weitergehen? Danke!
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Elchfreund,
    erst mal herzlich willkommen im Forum! :)
    Zu deiner Frage kann ich leider nichts sagen. Aber ich würde dir raten, dein Anliegen in dem Unterforum "Renten und Rehabilitation" (s. Link: http://www.rheuma-online.de/forum/forums/50-Rente-und-Rehabilitation) vorbringen. Hier im Vorstellungsforum wird es leicht übersehen. ;)
    Ich wünsche dir einen fruchtbaren Austausch und alles Gute!