1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psoriasis-Arthritis, Enbrel, Hautreaktion

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von mighty, 13. August 2010.

  1. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    hat jemand auch so starke Reaktionen an der Einstichstelle mit Enbrel? Bei mir sind sie handtellergroß, rot, heiß und jucken, so dass ich 2 Tage am Kühlen bin. Zudem habe ich dennoch ziemlich Schmerzen und schlafe schlecht.

    Ich bin das 1.Mal hier, mal gucken, ob jemand antwortet...

    Gruß
    mighty
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Mighty!
    Das Thema war vor kurzem schonmal aktuell, da ging es aber glaube ich um MTX. Nimmst Du denn eine Hautfalte zwischen die Finger, in die Du reinspritzt und spritzt Du dann senkrecht, also nicht schräg? Es ist ja eine kurze Nadel, rüher hat man so kurze Kanülen nicht gehabt und man mußte s.c. Spritzen schräg machen, das ist aber bei den Nadeln nicht mehr notwendig.

    Es kann natürlich eine Reaktion auf das Mittel sein, Du solltest auf alle Fälle bei deinem nächsten Termin beim HA oder Rheumatologen ansprechen, daß Du kühlst ist schonmal gut.
    Was die Wirkung betrifft, da kann ich nicht viel sagen, weil ich MTX spritze, aber mir hat man gesagt, das kann schon 4 Monate dauern, bis man eine Wirkung verspürt. Du hast nichts dazu geschrieben, wie lange Du schon spritzt.

    LG Josie
     
  3. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Josie,

    ich habe einen Pen zum Injizieren, den muss man senkrecht reindrücken... ich nehme Enbrel schon fast 3 Monate; es hat auch etwas gewirkt, aber ich habe trotzdem noch schmerzen, von denen der Rheumatologe meint, es wären Arthrose-Schmerzen... Wahrscheinlich muss ich noch ein weiteres Medikament (Cortison, MTX?) dazu nehmen.

    Danke für Deine Antwort! Irgendwie bin ich mit meiner Krankheit ganz schön allein und mah auch nicht immer Andere (Gesunde) damit bequatschen.

    LIebe Grüße
    mighty:a_smil08::o
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Mighty!
    Dafür ist das Forum ja da, zum Quatschen mit anderen Betroffenen.
    Das kann natürlich sein, aber Arthrose kann man ja mit Röntgenbildern gut diagnostizieren, sind dir den vom Orthopäden her schon irgendwelche Arthrosen bekannt? Falls Du nichts davon weißt solltest Du vielleicht mal zum Orthopäden gehen.
    LG und ein schönes WE
    Josie
     
  5. Jelelulo

    Jelelulo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Mighty,

    Nehme Enbrel jetzt seit anfang März.Vorher hatte ich MTX und Cortison.Hatte bis dahin seit letzten Juni sehr schwere PSA mit hartnäckigen ,fiesen Entzündungen in den Versen. Aufgrund der schwere brauchte das Enbrel bei mir auch 4 Monate bis es deutliche Wirkung gezeigt hat.Und ganz durch bin ich mit den Schmerzen immer noch nicht.Deswegen nehme ich noch zusätzlich Tillidin.Hoffe aber das ich auch damit bald aufhören kann.
    Ich mein nur,bei den einen wirkt`s ebend schnell und bei manchen dauerts halt länger. Bin heute froh, das ich so lange durchgehalten habe und nicht gleich nach ein paar Wochen wieder Medi gewechselt habe.
     
  6. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Josie,

    bei mir sind schon mehrere Gelenke (Knie, Daumen) und Sehnen Achilles, Schulter) betroffen, aber es werden ständig mehr in rasantem Tempo (6 Monate) und das macht mir Angst bzw. ich bin noch nicht wirklich von der Arthrose-Theorie überzeugt. Ich werde nächste Woche mal wieder zu meinem Orthopäden gehen.

    Schönes Wochenende:)
    Mighty
     
  7. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Jelelulo,

    danke für Deine Antwort, die mir ein bischen Mut gemacht hat! Das klingt bei Dir ja ganz schön schlimm, dagegen bin ich noch gut dran. Mein Hausarzt meinte heute auch, dass es 3 Monate dauert, bis das Enbrel wirkt.

    Alles Gute für Dich!:p
    Mighty
     
  8. nomen.nominandum

    nomen.nominandum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mighty,

    ich habe auch eine Zeit lang Enbrel gespritzt. Leider hat es bei mir nur ganz kurze Zeit gewirkt und ich bekomme nun ein anderes Biological.

    Diese handtellergroßen Flecken kenne ich auch sehr gut. Sie sind die häufigste Nebenwirkung bei Enbrel. Mit der Zeit werden die Flecken kleiner oder verschwinden ganz.

    Ich hatte von meinem Doc eine Cortisonsalbe bekommen. Diese habe ich schon morgens an meinem Spritzentag auf die Stelle aufgetragen, an welcher ich am Abend gespritzt habe.

    schau mal hier ist noch ein älterer Beitrag, wo es u.a. auch über diese Flecken geht

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=38693
     
  9. Leuana

    Leuana Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Zwickau

    Hallo Mighty,

    keine Angst das vergeht!!!!

    Ich hab im Mai die gleiche Anfrage gestellt wie du und hab auch allerhand Tipps bekommen.
    Bin auch bald verrückt geworden, diese große juckende rote Stelle um die Einstichstelle, total heiß und dick....ja das kenn ich nur zu gut.

    Deshalb kann ich dir auch versprechen, dass das bald aufhören wird!:top:

    Ich bekomme Enbrel seit Anfang Mai '10 und seit ca. Ende Juni hat es total aufgehört mit diesem Juckreiz.
    Ich spritze jetzt immer abends vorm zuBett gehen und am nächsten Tag wirds ein bissel rot ( ca. 2 cm Durchmesser) aber es juckt nicht mehr und wird auch nicht mehr heiß.

    Also halte durch!!!!! Das wird schon! Hauptsache die Wirkung rheumatechnisch ist gut!!!! Bei mir schon, ich bin ziemlich zufrieden.

    LG Leuana :a_smil08:
     
  10. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Leuana,

    danke für Deine Unterstützung! :top:Langsam wird es bei mir auch mit der Schwellung besser; ich nehme Enbrel seit Ende Mai. Leider wirkt Enbrel bei mir nicht mehr richtig, ich habe wieder so starke Entzündungsschmerzen in den Händen und konnte nachts nicht mehr schlafen, so dass ich wieder Reichlich Voltaren nehmen musste und morgen zum Rheumatologen gehe. Mal sehen, ob der noch eine andere Idee hat...

    Alles Gute für Dich und liebe Grüße
    mighty:a_smil08:
     
  11. Leuana

    Leuana Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Zwickau
    Kopf hoch!!!

    Hallo Mighty!

    Na das klingt ja garnicht gut, dass Enbrel bei Dir nicht mehr so wirkt.

    Da du es ja auch erst seit Mai bekommst, wäre das ein ziemlich kurzer Zeitraum.
    Ich hoffe doch, dass du das mit einem anderen Basismedikament kombinierst???!!!
    Denn alleine kann Enbrel auch nicht viel ausrichten!

    Die meisten Leute nehmen MTX dazu, entweder als Tablette oder als Spritze. Bei mir ist es Arava. Ich habe MTX nie vertragen und bin deshalb seit 1999 als Arava auf den Markt kam ein Fan von Arava.

    Hab es von Anfang an gut vertragen und nehme es bis heute. Allerdings wie schon gesagt, muss ich es kombinieren mit anderen Mittelchen.

    Hab von Juni 2006 - April 2010 Humira gespritzt. Das war schon ziemlich lange, aber die Wirkung von Humira hat im letzten Jahr deutlich nachgelassen bzw. war einfach weg, sodaß mein Doc mich jetzt eben auf Enbrel umgestellt hat. Es wirkt rheumatechnisch wirklich sehr gut.
    Aber man weiß halt nie, wann es aufhört.

    Gut zu wissen, dass es heutzutage immer mehr Wirkstoffe in dem Bereich der Biologicals gibt und dass man dann auch ausprobieren kann, sofern der Doc mitspielt.

    Nur ein kleiner Tipp! Ein Bekannter von mir bekommt jetzt "SIMPONI" und ist sehr zufrieden damit. Und das beste ist, dass man es nur alle 4 Wochen spritzen muss. Er hat auch Humira und Enbrel hinter sich und nimmt zu Simponi auch MTX.

    Lass es dir gut gehen und mach einfach das Beste draus!!!

    Liebe Grüße Leuana
     
  12. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke!

    Liebe Leuana,

    hat mir sehr gut getan, Deine Antwort zu lesen!
    War gestern beim Rheumatologen und zum MRT der Rechten Hand und es sind keine Entzündungen erkennbar, obwohl ich ziehenden Schmerzen an mehreren Fingergelenken habe und dort aucg druckempfindlich bin. Hoffentlich wird das nun nicht auf die Psycho-Schiene geschoben...

    Mal sehen, was der Arzt jetzt vorschlägt.

    Alles Gute für Dich!:o
    mighty:a_smil08: