1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pso-athri - 4 monate quasi ruhe ... und jetzt ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von NinaM, 2. August 2005.

  1. NinaM

    NinaM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo. schon komisch. jetzt war ich wirklich länger nicht mehr hier. erst hätte ich nicht gedacht, daß das passiert. also, nach massiven problemen nach mtx, daß ich absetzen mußte, nahm ich sulfa. ohne, daß das half. sollte dann auf arawa umsteigen. hatte da aber echt panik vor den nebenwirkungen (wegen mtx) und lehnte das ab. probierte es stattdessen mit akkupunkutur, mit gemischten gefühlen. doch nach kurzer zeit merkze ich eine deutliche besserung bis weitestgehend beschwerdefrei. dann fing es langsam wiede ran. und am freitag kam der große schub. nehme seit monaten zum ersten mal wieder schmermittel (celebrex, vertrage kaum was) und decortin. dadurch geht es einigermaßen. aber das ganze zieht mich wieder so runter. ich habe wieder schlafprobeme (bin seit 4 wach) und habe so eine innere extreme hitze. könnte die ganze zeit nur duschen. und ganz seltsam sind die reaktionen der umwelt: es ging dir doch so gut. warum jetzt nicht mehr ...
    ja warum ... werde jetzt nach ewiger zeit malwieder zum rheumadoc gehen und wohl doch zu arawa greifen ...
    lg nina
     
  2. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Liebe Nina, das ist alles wirklich überhaupt nicht schön und dass es Dich herunterzieht ist nachvollziehbar. Und ich würd Dir Mut machen, Dich an Arava heranzutrauen. Ich nehm es seit 3 Monaten in Kombination mit mtx und mir geht es seit der Zeit erheblich besser und was die Nebenwirkungen anbetrifft, da hat mich der Bluthochdruck getroffen. Nun nehm ich halt noch eine Tablette mehr ein (und ehrlich gesagt, war ich auch überhaupt nicht glücklich darüber) aber . . dafür, dass es mir einfach besser geht und ich dafür nicht so viele innere Abstürze habe, ist es so ok.
    Alles Gute ersteinmal,
    JMCL
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Nina,

    Dein Frust ist verständlich, aber leider passiert sowas. Ich kann Dich aber insoweit beruhigen, dass auch ich Mtx wegen Unverträglichkeit (u.a. Leber) wieder absetzen musste und deshalb Angst vor Arava hatte. Seit 1,5 Jahren nehme ich Arava, und es geht mir damit bisher am besten. Einzige Nebenwirkung: Über gut zwei Monate hatte ich ziemlich starken Haarausfall. Aber der verschwand von selbst wieder. Meine Leberwerte sind top in Ordnung.

    Nur Mut! Hoffentlich wirkt Arava bei Dir genauso gut und nebenwirkungsfrei wie bei mir!

    Liebe Grüße von
    Monsti