pseudogicht

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von absolutis, 13. August 2012.

  1. absolutis

    absolutis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich habe die Diagnose Pseudogicht bekommen, aber habe den Eindruck, dass sich keiner mit dem krankheitsbild auskennt. Meine Hausärztin hat diesen Ausdruck noch nie gehört. Schmerzen haben am Knie begonnen. Es schmerzen aber auch Oberschenkel und Hüften. Seit vergangener Woche linke Hand zeigefinger und neuerdings rechte Hand Mittelfinger. Die Rheumawerte und der CRP Wert sind in Ordnung. Kann mir jemand eine Therapie verraten.
     
  2. Anja1

    Anja1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Wer hat dir denn diese Diagnose gestellt?

    Das einzige was mir zu dem Begriff einfällt ist diese Erkrankung:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html

    Lies dir den Link einmal durch und schau, ob dir da irgend etwas bekannt vor kommt.

    Falls du noch nicht bei einem internistischen Rheumatologen warst, würde ich dir raten dort einen Termin zu machen.

    Liebe Grüße

    von
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
  4. absolutis

    absolutis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    pseudogicht:

    Also, die Diagnose Pseudogicht hat ein Orthopäde anhand von einer MRT-Aufnahme vom Knie gestellt. Rheumawerte waren negativ. Zwischenzeitlich war ich 14 Tage in Wien und habe plötzlich heftige Schmerzen am Zeigefinger (Linke Hand) bekommen.
    Ich stellte mich in der Ambulanz eines Krankenhauses vor. Dort wurden die Hände geröngt und Blut untersucht. Der Befund lautete Rheuma auszuschließen, obwohl Pseudogicht in den großen Topf der rheumatischen Erkrankungen gehört, aber die Röntgenaufnahme zeigt einen kleinen Punk, der auf Pseudogicht hinweisen kann, muss aber nicht sein. Aber nun beginnen die Schmerzen am Zeigefinger der rechten
    Hand. Ich kühle und nehme 5 Tage Tabletten, mehr ist anscheinend nicht zu machen.
    Ich habe schon im Internet regergiert, manchmal passt es und manchmal aber auch nicht. Ich hoffe halt, dass mir jemand Tipps geben kann, vielleicht bezüglich Ernährun,obwohl ich mich sowieso mehr vegetarisch ernähre.
    Ich bin das erste Mal in einem Forum und deshalb auch noch etwas unbeholfen. Ich habe ewig gesucht, bis ich meinen Beitrag wieder gefunden habe.
    Anja und Julia vielen Dank, dass Ihr geantwortet habt. Jetzt weiss ich wenigstens, dass es funktioniert.
    Liebe Grüße absolutis
     
  5. skeater69

    skeater69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin jetzt auf im Club :bored: bei mir wurde vor 3 Jahren auch Pseudogicht diagnostiziert anhand des Röntgenbildes.
    Ernährungstechnisch versuche ich auch einiges. Hyaluronkapseln...helfen den Knorpel aufzubauen nur weiß ich nicht ob so ne Kapsel täglich wirklich viel dazu beiträgt...aber ich versuche es!
    Dann nehme ich noch Teufelskralle, Kurkuma um Entzündungen ( zusätzlich) zu vermeiden.
    Bei mir ist es hauptsächlich das Knie da ich zusätzlich auch noch den Meniskus beschädigt habe. Aber den habe ich durch Dehnübungen in den Griff bekommen. Meine Anfälle dauern in der Regel so 3 Tage. Es schmerzt, Gelenkflüssigkeit lagert sich ein und ich kann kaum gehen. Dann kühle ich und lege einen Zinkverband an und dann verschwindet es wieder.
    Bin auch bei einem Orthopäden in Behandlung aber die wissen auch nicht so richtig Bescheid darüber. Wir haben zuerst auf Harnsäure getestet, war negativ, danach Schuppenflechte, die kann anscheinend im Körper auch Rheuma oder Gicht hervorrufen, war aber auch negativ und jetzt haben wir noch das Blut untersucht auf einen zu hohen Gehalt an dem Hormon Parat ( wird in der Nebenschilddrüse gebildet )
    Das kann im Körper veranlassen das Kalzium aus den Knochen abgebaut wird. Der Gegenpart dazu ist das Calcitonin das wiederum veranlasst das Kalzium in die Knochen aufgenommen wird. Am Montag weiß ich mehr.
     
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    3.748

    Eine Pseudogicht - auch Chondrokalzinose genannt - kann diverse Ursachen haben. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche danach und deinen Ärzten ein gutes Händchen!
     
    skeater69 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden