1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PSA + Sekundäre Fibro und Raynaud Phänomen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lady Sunshine, 8. Oktober 2015.

  1. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich war am Montag beim Rheumathologen zur Kontrolle und ich hätte mal
    eine Frage, zu den Rheumapatienten die an PSA, sekundäre Fibro und Raynaud Phänomen leiden.
    Undzwar heisst der Verdacht bei mir seit März 2013 bei mir ,,Psoriasisarthrtis" (PSA) dazu
    ,,Sekundäre Fibroymalgie" und Raynaud Phänomen, Karapaltunnelsyndrom hatte ich auch, wurde
    aber im Sommer 2014 operiert.

    Ich nehmen zurzeit folgende Medikamente ein:
    - Lantrarel (10mg)
    - Folsäure (5mg)
    - Vitamin D Kapseln
    - Lodotra/Cortison (5mg)
    - Amineurin (5mg) aufgrund Schlafprobleme

    Jetzt kommt noch mehr Cortison dazu, 2mg Lodotra :vb_confused:
    Ich solle das im Wechsel einnehmen, ein Tag 5mg Lodtra und 1 Tag 2mg
    (immer gegen 22 Uhr Abend und davor muss man was essen, sonst wirklt es auf nüchternden Magen nicht).

    Das Cortison ist für mich wie eine Art ,,Aufpushmittel" ich wirkle dadurch fitter und kann einiges
    bewältigen im Alltag aber meine Schmerzen in Finger, Hände, Armen,Füße,Oberschenkel, Nacken, Rücken bleiben erhalten, also das Cortison (Lodotra 5mg) nehme ich seit über 1 Monat ein.

    Meine Frage ist, der Rheumathologe hat eher den Verdacht, das es mehr Fibromyalgie ist als PSA.
    Meine Finger, Hände und Füße, Nacken, Schulter, Arme,Oberschenkel...tun bei körperlicher Anstrengung
    sehr sehr weh, wenn ich z.b. 1 std oder 30 Minuten gehe, tut bei mir alles weh, meine Finger muss ich
    dann immer reiben,damit sich das entspannt und mein Fußfinger schmerzen auch....


    Kann eine Krankheit mehr als die andere überwiegen?
    Ich verstehe das irgendwie nicht, meine Finger werden im Hebst/Winter erst dich, rötlich, schwellen an
    und danach geht die Haut ab, würde gerne mal Bilder zeigen, ob das überhaupt PSA ist oder keine Ahnung,
    irgendwie hab ich das Gefühl das die Ärzte im Moment nur auf ,,Fibromyalgie" tippen, wobei ich ja in der
    Reha war und die mir alle Diagnosen bestätigt haben.

    Aber warum nehme ich dann ,,Lantrarel" (10mg) ein wenn ich dann nur Fibro haben sollte?
    Lantrarel ist ja für Rheumakranke und es hilft mir besser als mtx 15/10mg.

    Also da verstehe ich das alles nicht :vb_confused: :confused:
    Und im Internet hatte ich ja mal gelesen, das es nicht wirklich ein Medikament für Fibrmyalgie gibt.
    Das nervt mich manchmal, mal so, dann wieder so...:(

    Kennt das jemand von euch?
    Wäre dankbar für Kommentare oder Erfahrungen.

    Schönen Donnerstag euch allen noch. :top:

    LG
    Lady Sunshine
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Lady Sunshine!
    Das kann selbstverständlich so sein, wenn z.b. die PsA im moment in einer nicht akuten Phase ist, dann kann es durchaus sein, daß dir im moment die Fibromyalgiesymptomatik mehr Probleme macht, bzw, daß Du sie einfach im moment auch mehr wahrnimmst.

    meine Finger werden zwar nicht rötlich, aber das schälen der Haut an den Fingerkuppen habe ich auch, bei mir wurde eine Psoriasis pustulosa diagnsotiziert, lt Hautarzt, kann er mit dem Dermatoskop/Vergrößerung in der Tiefe eine Blasenbildung erkennen, das arbeitet sich mit der Zeit an die Hautoberfläche und schält sich dann.
    Zu bestimmten Zeiten verhornen diese Stellen auch sehr stark, und leider neige ich dazu, die Haut abzuzupfen.
    Manchmal ist dann schon neue Haut drunter und manchmal nicht, deshalb habe ich sehr häufig offene Fingerkuppen, was sehr unangenehm ist mit allem, was man in Berührung kommt.

    Wenn die Stellen stark verhornt sind, dann habe ich auch kein Gefühl in den Fingerkuppen, sehr lästig.
    es ist einfach so, wie oben schon beschrieben, daß im moment die Fibromyalgiesymptome überwiegen, d.h. aber nicht, daß die PsA nicht mehr da ist.
    immerhin bekommst Du ja Medikamente und es ist ja das Ziel, daß die Symptome der PsA rückläufig sind.

    Du nimmst es, weil Du eben nicht "nur" Fibro hast

    Das wundert mich etwas, weil MTX aus dem Wirkstoff Lantarel hergestellt wird, es ist also das Gleiche
    Es zählt zu den Basismedikamenten.

    Falls Du noch Fragen hast, ich beantworte sie gerne, wenn ich kann, ich habe auch PsA und eine sek. Fibro.
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @josie16

    Ist es nicht anders herum? Lantarel (das Präparat einer bestimmten Firma, nämlich Pfizer, früher Wyeth) wird aus dem Wirkstoff MTX = Methotrexat hergestellt bzw. enthält diesen?
    Die Wirkung ist allerdings die gleiche..... :)
     
    #3 8. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2015
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Fr. Meier!
    Das ist völlig richtig, Tatsache ist und das wollte ich damit sagen, daß es das Gleiche ist, also keine verschiedenen Medikamente
     
  5. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Vollkommen einverstanden :top:
     
  6. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @josie16






    Hallo Josie16,
    vielen Dank für dein Beitrag.

    Das war mein Fehler tut mir leid ihr habt Recht,Lantrarel ist das selbe wie mtx.

    Es ist echt blöd finde ich das man gleich zwei Krankheiten mit sich schleppt,mal so dann wieder so.
    Meine Finger z.b. letzes Jahr und überletztes Jahr immer im Herbst/Winter,geht über 3 Stufen,ich beschreib das mal...

    1.Stufe: - Finger auf beiden Seiten (aber nicht alle Finger beidseitig) schwellen an,werden sehr dick und rot. wenn man drauf drückt tut es nicht weh,nur bei Bewegung bzw.wenn ich mit den Fingern arbeite z.b. spülen,trocken,Wäsche legen usw...

    2. Stufe: da sind die Finger extrem angeschwollen,roetlich und dick.

    3. Stufe: die Schwellung geht zurück,die Haut bzw. Finger sehen aus als wären verbrannt,weil die Haut komisch aussieht,wie eine offene Wunde...

    Und irgendwann geht es weg und kommt nicht im Frühling und nicht im Sommer,nur Herbst und Winter.
    Ich kann allerdings diese herbstliche Kälte mehr und besser vertragen als Sommer Hitze und Wärme.

    Danke nochmal für die Rückantwort.

    LG
    Lady Sunshine