1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PsA Schub

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von CSchopper, 11. September 2012.

  1. CSchopper

    CSchopper Tina

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Ich spritze seit 1,5 Jahren zuerst MTX, dann Humira jetzt seit 6 Wochen Enbrel. Ich habe mir im Kalender Notizen gemacht wann ich einen Schub (oder was ich glaube, dass es einer ist) hatte und habe festgestellt, dass das ca. alle 7 Wochen der Fall ist. Kann das unter dieser Therapie wirklich sein? Ich bin so verunsichert und habe (wieder einmal) Hemmungen meinen Arzt zu befragen. Aber der sagt sowieso, dass jeder Patient anders ist. Kann mir jemand mit Erfahrungswerten helfen? Ich bin was Schübe anbelangt noch ziemlich unerfahren und merke es eigentlich erst dann wenn ich schon am Höhepunkt bin. Diese Unwissenheit macht mich ziemlich fertig. Vielleicht kann mir hier jemand erklären, wie man einen Schub erkennt. Wie lange dauert ein Schub in derRegel? Bei mir fängt es so an, dass ich dauernde Schmerzen habe in den Fingergelenken, dann auch in den Zehen und in den Knöcheln und wenn es richtig hoch geht habe ich Schwierigkeiten beim Stiegen gehen und beim letzten Mal konnte ich für ca. 2 Stunden nicht mehr mit der Hand schreiben. Der ganze "Zinober" dauert ca. 10 Tage an.
     
  2. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo,
    tja, leider kann man zu schüben keine generalaussagen machen, die sind wirklich bei jedem anders.
    bei mir ist es so: ich nehme seit kurzem humira, weil nichts anderes half. ich hatte also vorher regelmäßig schübe. die kündigen sich bei mir mit durchfall und besonders krassen schlafstörungen an und bewirken ca. 1-2 tage später nochmal zunehmende schmerzen als sonst. dauer: einige tage. dann ist ca. 2 wochen lang ruhe und schon geht der nächste schub los. sind also sozusagen ziemlich kurze wellen. unter humira habe ich weiter durchfall und schlafstörungen, merke den dann folgenden schub aber kaum, es ist wirklich auszuhalten. fazit: alles noch da, aber sehr gedämpft. bin mal gespannt, wie es sich entwickelt, wenn mehr zeit mit humira ins land gegangen ist! ich habe hier im forum schon öfter gelesen, dass man auch mit dem tollsten medi meist nicht völlig schmerzfrei ist und hatte deshalb auch nicht zu hohe erwartungen. trotzdem bin ich von humira völlig begeistert.
     
  3. CSchopper

    CSchopper Tina

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Vielen Dank für die Antwort. Das hilft mir schon ein bisschen weiter. Ich versuche nur herauszufinden wo ich mit meiner Krankheit stehe. Das hat mir eigentlich noch niemand gesagt. Ob die PsA erst beginnend oder schon länger vorhanden ist. Die Befunde vom Röntgen und MR sind auch so widersprüchlich. Mein Arzt hat mir schon gesagt, dass ein Fingergelenk schon ein bisschen "angeknabbert" ist und auch bei den Zehen würde man die Entzündung sehen. Im Röntgenbefund steht aber nichts davon. Ich kenn mich manchmal nicht mehr aus.
     
  4. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    naja, das ist wahrscheinlich auch schwierig. der verlauf ist bei jeder psa anders, deshalb kann niemand sagen, ob die div. entzündungen und angeknabberten stellen lange gebraucht haben, damit sie jetzt in diesem zustand sind oder ob das rasend schnell passierte. es ist eigentlich auch müßig, denn an den jetzigen schäden kannst du nichts mehr ändern.
    wichtig ist nur, dass, wenn man die diagnose hat, mögliichst unverzüglich mit der medikamentösen behandlung begonnen wird.