1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit der Physio Kiefergelenke

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Marina**, 5. Dezember 2009.

  1. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine frage laut MRT besteht Verdacht auf Rheumatoide Arthritis.
    erstmal gibt es auch Arthritis ohne Rheuma.
    Bis vorkurzem wurde bei mir nur von Arthrose ausgegangen wobei ich wusste das meine gelenke deformiert sind.

    Ich verstehe die einzelnen Fachausdrücke nicht

    nun bekam ich physio manuelle am gelenk und ich habe bds Arhtrose, links schlimmer.
    Nun ich konnte die physio fast nicht aushalten,war äusserst schmerzhaft man sprach von starken verspannungen, aber abends wuchsen die SChmerzen ins unerträgliche, ich musste mich mit schmerzmittel zustopfen.

    So ging das einigemale bis ich einen chirugen aufsuchte der meinte das kann nicht normal sein und mich zum mrt schickte. und ich sollte die physio abbrechen, was ich tag.

    Nun stellte ich mich in einer uni vor mit den gelenken, das gelenke wären ja noch nicht so shclimm kaputt, da ich sie ja noch öffnen könne.

    Die Aussage versteh ich nicht ich habe massive schmerzen nicht jeden tag so extrem aber wenn dann sehr starke länger anhaltend, gelenk fühlt sich heiß an und schwellung, bin dann auch sehr Abgeschlagen...sehr müde. Ausstrahlung bis in die HWS.
    Vermute das es Schübe sind.

    Bei mir steht im Bericht MRT condyläre Arthrose bds.erheblich postentzündlich/posttraumatische Sklerosierung subchondral rechts.
    teils muldenartiger Abflachung- aufgrund der morphologischien Veränderung rechts soll Rheuma dringend abgeklärt werden.


    Die uni meinte man würde das nur mit schiene, die hilft mir nicht und physio in der Regel behandeln (die ich ja garnicht aushalte)

    Hat jemand von euch eine Idee woher diese schlimmen schmerzen kommen können wenn man bei mir die Muskeln massiert usw. kann ich das vor schmerzen garnicht ertragen.

    für mich vershclimmert physio die schmerzen in der muskulatur und auch im gelenk mehr als das es hilft ich habe auch dann immer das gefühl es entzündet sich bei mir etwas. weil ich Tage danach noch enorm schmerzen habe, die in solchem ausmass vor der physio nie waren.
    dasselbige bekomme ich wenn ich wegen Zahnarzt lange denmund öffnen musste.

    Habe nur gehört das man den tag an dem man physio bekommt etwas schmerzen bekommt bei mir ist das aber extremer.

    Habt ihr eien idee was mit mir los ist??

    lg Marina**
     
    #1 5. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2009
  2. murlikat

    murlikat Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Marina, es tut mir leid, dass es Dich mit den Kiefergelenken so schlimm erwischt hat. Was Dir letztendlich hilft, kann ich nicht beurteilen, sondern nur aus eigener Erfahrung sprechen.

    Ich habe in beiden Kiefergelenken hochgradige Arthrose. Innerhalb 5 Jahren entstanden:eek:. Rheuma wurde ausgeschlossen.
    Die Schmerzen kommen schubweise. Osteopatische Therapie direkt an den Kiefergelenken verschlimmerte die Schmerzen enorm, ebenso eine Schiene, die geht dann gar nicht.
    Wohltuend war Physiotherapie, bzw. nur Lockerung der Nacken- und Schulterpartie (bei wem eigentlich nicht;)). Meine verspannten Kaumuskeln streiche ich selbst nur ganz sacht und ohne Druck.
    Aber am Besten ist bei mir in solchen Phasen, ich lasse alles in Ruhe, beisse nicht in Brötchen oder esse harte Sachen, dann vergehen die Schmerzen nach einigen Tagen, nur das scheussliche Knacken und Knirschen bleibt.

    Vielleicht könnte TENS-Therapie helfen, davon habe ich schon gelesen.

    Gute Besserung!

    lG Murli