1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Calcium???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von padost, 4. Mai 2008.

  1. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo miteinander,
    ich habe schon vor Jahren bemerkt, wenn ich Calcium einnehme geht es mir irgendwie nicht gut.---- Irgendwie hippelig innerlich und doch meine ich schlechter Luft zu bekommen und muß so "durchschnaufen", auch Herzklopfen. Diese Merkwürdigkeit trifft immer auf nach ein paar Wochen, machmal nach etlichen Tagen. Ich habe schon viele verschiedene Präparate eingenommen, es kommt immer wieder. Es ist wirklich unangehnem. Wenn ich das dem Arzt erzähle schaut er mich ungläubig an, auch in den Beipackzetteln wird so was nicht erwähnt.

    Da ich ja schon etliche Jahre Cortison nehme, ist Calcium wichtig, aber es macht mich gaga:eek:. Die Symtome halten ein paar Stunden an, dann geht es wieder. ----Ich laufe schon um das Calcium herum, mit den Gedanken soll ich, oder nicht.???

    Bitte schreibt mir, ob Ihr ähnliches kennt, ob es Alternativen zum Calcium gibt, oder ob ich vielleicht doch gaga bin.:(

    Viele Grüße von Padost
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo padost,

    ein zuviel an kalzium kann genauso nebenwirkungen haben, wie auch medikamente. nun denkt man sich vielleicht "naja, aber das ist doch ein mineralstoff, das braucht doch der körper", aber genau das ist das problem, viele vitamine und mineralstoffe sind nicht wasserlöslich und reichern sich auf lange zeit im körper an, werden bei einem zuviel nicht einfach ausgeschieden. das kann auch mit dem kalzium passieren. normalerweise sollte das unter der gleichzeitigen behandlung mit cortison nicht der fall sein, aber es kann ja durchaus sein, dass bei dir mehrere faktoren eine rolle spielen. ich hab mal gegoogelt und den folgenden artikel gefunden, vielleicht hilfts dir ja weiter -> http://www.medizinfo.de/endokrinologie/stoffwechsel/kalzium.htm

    liebe grüsse
    lexxus
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Calcium

    Hallo,

    bei einem Rheumatiker unter Cortison sollte Calcium immer nur in Verbindung mit Vitamin D genommen werden.

    Hat man keine Osteoporose, reicht es völlig aus, mit gezielter Ernährung dem Körper das notwendige Calcium zuzuführen. Das ausreichende Maß haben z.B. 2 Scheiben sog. Hartkäse, Emmentaler und 1 gr. Glas Frischmilch, dazu ausreichend Gemüse, Kartoffeln und Obst.

    Wer auf Calcium allergisch reagiert, sollte das abklären lassen. Cortison ist oft ein Auslöser für Medikamentenunverträglichkeiten.

    Eine Blutuntersuchung auf Mineralien usw. ausgelegt, sollte dir Antwort geben, was wo wie fehlt.

    Schönen Sonntag
    Pumpkin
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Großen Dank, lexxus. Werde dies das nächste Mal beim Doc ansprechen. Muß vielleicht doch mal näher angeschaut werden.---- Noch ne Baustelle! Im Moment ist schon lange der Wurm drin. Bekomme irgendwie die Kurve nicht und bin überfordert. Warum muß mann als Kranke auch noch die Arbeit der Ärzte mitmachen und sich selber schlauer machen?- auf diese Idee müßte der Arzt doch auch kommen? Hab wirklich kein Bock mehr. Dieses jahrelange Kranksein mürbt mich sehr, war immer eine Kämpfernatur, aber jetzt bin ich platt.

    Padost
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Calcium

    Hallo, dieses Problem hatte ich vor einiger Zeit auch.
    Mir wurde hier der Rat gegeben, die Portion (1000mg + Vit. D) zu halbieren und zeitversetzt zu nehmen.
    Seitdem hab ich keine Schwierigkeiten mehr.
    Versuch´s mal. LG von Elke.