1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme im HWS-Bereich- wer weiß Rat?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von loopy, 22. Januar 2012.

  1. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo,
    ich habe Kollagenose (tendenz Sjögren/Lupus) und/oder Psoriasis Athritis. Seit ein paar Wochen habe ich große Problem im HWS-Bereich. Zuerst waren es heftige Kopfschmerzen durch Verspannung. Jetzt ist es so, dass ich bei Bewegungen immer wie Stronstöße durch den Hals bekomme. Rückwärts einparken mit dem Auto ist echt schwer, ich ahb auch Angst, dass es zum Totalausfall kommt. Ich gehe schon zweimal die Woche zur Physio.
    Zum Hals habe ich auch Problem mit Nerven im Arm (kommt wohl von oben). Wurde vor einem Jahr schon am Ellbogen operieret, weil der Ulnaris wegen Vernarbungen des Bindegewebes total eingeklemmt war. Jetzt stresst der Ulnaris wieder, Neurologe sagt aber, am Ellbogen wär es okay.
    Hat jemand Ahnung, was ich noch selbst machen könnte außer Wärme, Physio...
    Bin für jeden Rat dankbar ;)

    Loopy
     
  2. coalblack

    coalblack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo loopy,

    bevor du zuviel an der HWS machen lässt, hole dir eine Überweisung zur MRT (Röhre), um eine Entzündung im Kopfgelenk auszuschließen. Ansonsten kannst du es ja bis zum Befund mit Wärme oder mit einem anatomischen Kissen probieren. Vielleicht ist es auch ein Bandscheibenvorfall, den kann man in der Röhre auch erkennen.

    LG und einen schönen Abend

    coalblack
     
  3. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo, habe sehr schnell Termin beim Neurologen bekommen, bei dem ich auch wegen Trigeminusneuralgie in Behandlung bin. Der schickt mich jetzt in die Röhre. Zum Glück nimmt der Beschwerden ernst, habe da schon andere Geschichten erlebt. Am Montag ist es dann sschon so weit. Ich bin gespannt, was bei rauskommt, ich kann mittlerweile im Auto nicht rückwärts fahren, weil ich mich nicht umdrehen kann.
    Alles Gute
    Loopy
     
  4. coalblack

    coalblack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Da hast du ja Glück mit dem schnellen Termin. Ich drücke dir die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist!

    LG coalblack
     
  5. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meerbusch
    Ich drücke die Daumen! Berichte mal bitte :)
     
  6. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo,
    ich habe das MRT jetzt hinter mir. E sist zum Glück kein Bandscheibenvorfall oder ähnliches. Der Radiologe gab mir eine 1-2 auf meine HWS. Es sind wahrscheinlich Blockaden ion den kleinen Gelenken an der Halswirbelsäule, das bestätigte mir auch meine PHysiotherapeutin. Ich werde mich jetzt mit dem Orthopäden weiter beraten müssen, was dafür die Ursache ist, denn das Problem ist bei weitem nicht aus der Welt. Ich hoffe nur, dass es keine weiter Dauerbaustelle wird. Davon habe ich nämlich genug.
    Ich habe mich gerae heute irgendwie falsch bewegt, da schoss es mir durch den ganzen Hals inkl. Kehlkopf. Ich spüre das jetzt noch. Mal sehen ob ich es durch Wärme wieder bessern kann.
    Alles Gute
    Loopy