1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polyneuropathie in den Füssen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Granny, 18. Mai 2007.

  1. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich bins mal wieder,die Granny.
    Ich habe ein Frage an euch und hoffe das sie einer beantworten kann.
    Ich habe PSA,Polyarthritis,perniziöse Anämie und eine Unterfunktion der Schilddrüse.
    Seit Wochen habe ich brennende Fußsohlen.Ich war auch schon beim Neurologen.Der hat zwar eine Störung festgestellt kann aber nicht sagen woher sie kommt.
    Diabetes habe ich nicht.Wurde von HA. wiederholt untersucht.
    Ich habe dann mal alles an Medikamenten abgesetzt weil ich dachte es kommt vom Sulfalazien.Ich habe nur Arava mein Magenschutzmittel,das Hormon f. die Schilddrüse und meinen Blutdrucksenker eingenommen.
    Alles an Schmerzmittel habe ich weggelassen(ich habe mit und ohne Schmerzen)
    Ich nehme noch immer weiter nix ein.Bin schon völlig am Ende ich habe eh schon diese starken Schmerzen wegen des Rheumas und mein Rücken lässt mich nicht schlafen.Ich brauche einfach mal eure Hilfe.

    Wer kann mir bitte einen Rat geben?

    LG

    Granny
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    zum rheuma doc, sofort, sofort, sofort nottermin:

    fragestellung: liegt es am ARAVA?
    kapiert?
    gruss
    bise
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
  4. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Danke liebe bise für deine schnelle Antwort.
    Mein Rheumadoc meint es liegt nicht am Arava.Ich glaube er hat es garnicht so für ernst genommen was ich ihm gesagt hatte.Deshalb war ich ja beim Neurologen.
    Der meinte es könnte sein.Es könnte aber auch sein das ich Diabetes habe(habe ich nachweislich nicht).Es könnte sein das es am Vitamin B12-Mangel liegt.Mein HA.meint der wäre noch ok,hat aber nochmal Blutwerte bestimmen lassen.Das Ergebniss bekomme ich am kommenden Dienstag.
    Letztendlich meinte der Neurologe könnte es daran liegen weil ich Übergewicht habe.
    Weil ich so schlecht schlafe wollte er mir unbedingt ein Schlafaufzeichnungsgerät mitgeben.Ich habe ihm aber gesagt das ich wegen meiner Schmerzen nicht schlafen kann.
    Seinen Angestellten gab er den Auftrag mir aber nur das neue Gerät auszuhändigen(ich kam mir vor wie ein Versuchskaninchen)Ich habe das Gerät abgelehnt.
    Die Messungen ergaben Störungen an beiden Beinen.

    Am Dienstag bin ich ja bei meinen HA.



    Ich weiß nicht mehr weiter.

    Granny
     
  5. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Danke Uschi

    Hallo Uschi,
    Danke für den link.Ich werde mich da mal einlesen.

    LG

    Monika
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    Arava kann nach langer dauer zu polyneuropatien führen.
    ich habe sehr, sehr lange arava geschluckt, hatte immer etwas diese neuropatien, dann plötzlich traten sie zunehmend verstärkt auf. der rheuma doc empfahl zum neurologen etc...
    dann konsultierte ich einen internisten wg. anderer sache, beiläufig erwähnte ich die polyneuropatien. der schaltete sofort, riet absetzen, er wusste von kongressen, dass zunehmend langzeitpatienten unter arava über dieses phänomen klagten. ich war wach und fragte mich dann durch, mir wurde sogar eine blutwäsche empfohlen.... jetzt habe ich manchmal die polyneuropatien, so wie früher auch. damit kann ich gut leben. nicht jeder doc kennt die entwicklung. erkundige dich beim hersteller, frag dich durch, lass die infos an deinen haus doc schicken. hilft nix, da musst du jetzt durch. das kann abgeklärt werden. ... good luck.
    bise
     
  7. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Danke

    Hllo bise,
    nochmals vielen Dank!Ich bin sehr froh das ich nun weiß was ich machen soll.
    Werde mich melden wenn ich was neues erfahren habe.
    Ein schönes Wochenende

    Liebe Grüsse

    Granny
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo granny,

    ich habe seit 1994 pnp in beiden beinen. 1995 wurde bei mir eine unterfunktion der schilddrüse festgestellt, die sich im laufe der zeit, als hashimotothyreotits herauskristallisierte.

    seit 1998 habe ich dauerhafte gelenkschmerzen (entzündungen hatte ich aber schon jahre vorher- immer mit längeren zeitabständen), 2002 bekam ich die diagnose cp.

    ich bin kein diabetiker, hatte keine borrelieninfektion, bin kein alkoholiker, auch wurde keine belastung durch toxische stoffe festgestellt (mtx und co bekam ich erst 8 jahre nach der diagnose pnp).

    was ich damit sagen wollte ist: auch bei mir konnte für die pnp kein bestimmter auslöser gefunden werden.

    die meinungen der ärzte schwanken zwischen der sd- unterfunktion oder dem beginnenten rheuma als auslöser.....
     
  9. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Pnp

    Hallo Lilly,auch dir danke ich für eine Antwort,obwohl sie mich nicht wirklich weiterbringt:)
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüsse

    Granny
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo granny,

    tut mir leid, dass du den sinn meiner antwort nicht verstehst....

    bei mehr als der hälfte der pat. die pnp haben, kann der auslöser dafür nicht gefunden werden. es kann nur versucht werden, die symptome zu lindern, oft mit schlechten erfolg.

    in zukunft werde ich mir meine antworten auf deine fragen ersparen :) , da du ja ausdrücklich darauf hinweist, dass sie dir nicht weiter helfen und quasi unnötig sind ....

    ich wünsche dir auch noch einen schönen sonntag
     
  11. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Lilly

    :eek::eek:Na gut Lilly,ich weiß zwar nicht:confused: was du mir da unterstellen möchtest:confused:
    Ich habe von dir noch nie eine Antwort bekommen ausser hier:eek:.
    Vielleicht bin ich ein bisschen Dumm das ich deine Antwort nicht verstehe.
    Dann lass es eben gut sein.

    MfG

    Granny
     
  12. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly und Granny,

    entschuldigt bitte mein einmischen.
    @Lilly
    Granny fragte nicht nach der Ursache, Lilly, sie sucht einen Rat um das brennen der Füße zu stillen.

    Ich stelle meine Füße ins heiße Wasser, aber Vorsicht! Nicht jeder verträgt Hitze als Linderung. Bei mir funktioniert es habe aber auch nur Arthtritis-bis jetzt-(hoffentlich)...

    grummel
     
  13. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo grummel,

    ... ist ok :) .

    ich habe ihr auch schon ratschläge erteilt, obwohl sie geschrieben hat, dass ich ihr noch nie geantwortet habe ;) .....

    hier zum nachlesen:

    Habe ständig "brennende" Fußsohlen
     
  14. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    PNP unter Arava

    Hallo Granny, ich nehme das Arava zwar erst seit ein paar Monaten, habe aber seit einigen Tagen auch so ein brennendes Kribbeln an den Fußsohlen, Zeheninnseiten, Handflächen und Fingerinnenseiten. Mein Hausarzt meinte sofort, dies sei PNP, vom Arava ausgelöst, zur Diagnostik werde ich noch zum Neurologen gehen, Termin aber erst Ende Juni bekommen! Habe grade meinem Rheumadoc gemailt, was er dazu sagt. Bin mal gespannt! LG Sprotte79
     
  15. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lilly

    Hallo Lilly,
    ich habe es eben erst gelesen das du es warst dir mir da geantwortet hat.
    Kann ja wohl passieren,oder?
    Nun,da du nicht mehr antworten willst ist es auch gut.
    Weißt du wenn es einem so richtig schlecht geht dann muss nicht noch jemand kommen und auch noch motzen.

    Granny
     
  16. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Sprotte79

    Hallo Sprotte,
    da bin ich auch mal gespannt was dein Doc dir dazu mitteilt.
    Bitte sei doch so nett und teile es mir mit:)

    LG

    Granny
     
  17. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Antwort meines Rheuma-Doc per Mail

    Hallo Granny,

    eben habe ich eine Antwortmail von meinem Rheumadoc erhalten. :)
    Er sagt, dass es PNP als Nebenwirkung unter Arava gibt :mad: , aber auch noch viele andere Möglichkeiten. :confused:
    Zu diesen hat er sich per Mail nicht geäußert, das wird dann mein Termin bei ihm ergeben. Er meinte, ich sollte vor unserem Termin bei ihm zum Neurologen, leider habe ich aber erst am 29.06. einen Termin dort bekommen.
    Ich habe mir vorgenommen, bis dahin nicht zu verzweifeln, auch wenn es mir sehr schwer fällt, es auf mich zukommen zu lassen. Zum Glück stehe ich nicht alleine da, mein Partner und meine Freunde stehen hinter mir, egal was noch kommt...als ob rheumatoide Arthtritis nicht ausreichen würde...aber solche Gedanken bringen nichts!

    Ich berichte, wenn ich mehr weiß.
    Bis dahin alles Gute,
    Sprotte79
     
  18. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, der neurologe kann tests machen.

    klärt es ab, wenn arava abgesetzt wird, müssen die polyneuropatien auch verschwinden. doch bedenkt die halbwertzeit dabei.
    vorschlag milgamma 100. manchmal hilft das dagegen.
    doch hütet euch, arava und milgamma zusammenzunehmen, um die pn zu dämpfen, wenn sie tatsächl. von arava kommen sollten.
    wollte ich nämlich versuchen.....

    gruss
     
  19. ibe

    ibe Guest

    Halo bise,

    ist ja interessant. Ich musste Remikade absetzen, weil sich die PNP verschlechterte. Also wenn mein Zustand so bleibt, nicht besser und auch nicht schlechter wird, kann es wohlmöglich nicht durch Remikade verursacht worden sein? Wie gesagt, so bleibt und jetzt nach dem Absetzen nicht besser wird? Also hätte ich eine Chance, Remikade wieder zu erhalten?

    Sorry Granny, dass ich einfach mal dazwischen frage.
    Der Neurologe hat bei mir die Tests gemacht, aber leider wie von Lilly beschrieben, auch keine Ursache feststellen können, außer dass es evtl. durch Remikade sich verschlechtert hat, aber eben mit einem Fragezeichen.

    Lieben Gruß von ibe
     
  20. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo ibe
    Es ist nun mal so. Wenn man mehrere Krankheiten hat, ich zum Beispiel, Rheuma, Zucker, hohen Blutdruck, dazu noch Cortison nimmt, hat der Neurologe schlechte Karten den Grund zu finden. Aber ich bin schon froh das richtige Medi zu bekommen. Liebe Grüße
    Poldi