1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

polyneuropathie bei MB???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von towanda, 11. Februar 2009.

  1. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo,
    ich habe seit 20 jahren MB und seit über einem jahr zunehmend probleme mit den fußzehen, der neurologe meint, diskrete polyneuropathie ohne erkennbare ursache.

    mittlerweile sind alle zehen beider füße betroffen, fühlen sich wattig-dick an.

    dazu habe ich den eindruck, dass sich vor allem bei den mittleren zehen die knochen verändert haben, also das obere zehenglied dicker geworden ist, so dass ich mich frage, ob es sich nicht auch um eine entzündung handeln kann, vielleicht durch psoriasis arthritis (war mal im gespräch, konnte aber nie eindeutig bewiesen oder widerlegt werden)??
    kennt jemand ähnliche symptome?

    oder hat jemand einen rat für mich, wie ich das fortschreiten aufhalten kann?
    vielen dank
    lg
    towanda
     
  2. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Towanda,

    ich habe ähnliche Probleme, auch unter MB.
    Ein Röntgen hatte keinen Entzündungen dargestellt allerdings Spreizfüße.
    Mir wurden Einlagen verordnet. Mit dem sind die Probleme ein wenig unter Kontrolle.

    LG

    Michael
     
  3. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Bei mir gibts noch keine Diagnose. Habe aber seit 10 Monaten Einlagen wegen Senkspreizknickfüßen und Erhöhung rechts wegen Beckenschiefstand.
    Am Anfang ging es super mit den Einlagen, aber seit 4 Monaten werden die Schmerzen (vorallem in beiden Mittelfußgelenken) in den Füßen, im linken Knie und linkem Knöchel extrem. Manchmal habe ich das Gefühl, der Fuß bricht in der Mitte durch. Habe auch Osteoporose, dadurch könnten sich die Mittelfußknochen vielleicht "verbiegen".
    Röntgen hat nichts ergeben, auch med. Stromzellenbäder brachten nichts. Ich denke bald an eine chronische Entzündung oder so.
    Klarheit habe ich wahrscheinlich am 3. März, dann werden die Blutwerte ausgewertet. Hoffentlich gibts dann einen Heilungsweg. Es ist kaum auszuhalten, nachts am Schlimmsten.

    LG, Heike