1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polymyalgia - wem geht es auch so?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von barida, 25. August 2009.

  1. barida

    barida Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr alle!!!!!!!!!!!!!!!!:D

    Bin am 8.07. mit 25mg Prednisolon gestartet. Die Beschwerden wurden weniger. Auch mit 20mg ging es mir immer besser. Als ich dann mit 15mg angefangen bin, nahmen die Beschwerden wieder zu. Ich habe (noch)keine direkten Schmerzen.Es ist wie Muskelkater. Außerdem habe ich oft so ein Kribbeln auf dem Kopf und in den Beinen. Verstärkt hat sich das mit 12,5mg.
    Die Entzündungswerte sind aber sehr niedrig und sind im Laufe der letzten Woche auch nicht angestiegen. Ich hatte gedacht, dass ich demnächst wieder arbeiten kann. Da ich aber im Kindergarten arbeite, bin ich inzwischen sehr skeptisch. Da muss ich voll einsatzbereit sein und ich habe den Eindruck,dass ich das noch längst nicht bin. Wem geht es ähnlich? Ist das normal mit dieser Art Muskelschmerzen - muss ich damit auf Dauer leben???:confused:
    Oder macht es Sinn die Cortisondosis zu erhöhen? Bin bei meiner Hausärztin in Behandlung und habe schon einen Termin beim zuständigen Rheumatologen. Würde aber gern mal die Erfahrung anderer wissen.
    Lieben Gruß von Barida
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Barida,

    schau mal in den folgenden Link rein:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/polymyalgia-rheumatica.html

    Da ist soo einiges an PR geschrieben. Ich selber habe die Polymyositis, eine entzündlichen Muskelgeschichte. Das mit dem Muskelkater, nur viel schlimmer, kenne ich zu genüge.

    Soweit ich weiß, wird gerade die Polymyalgia rheumatica auf eine Zeitlang mit Cortison behandelt, um dann für mindestens 1 Jahr, oftmals auch länger mit MTX oder Chloroquin usw. weiterbehandelt zu werden.

    Und nein - Du musst die Schmerzen nicht hinnehmen, aber ich denke, dass die Therapie dann vom intern. Rheumatologen eingeleitet wird. Wann hast Du denn Termin?

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. mandoline

    mandoline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo barida!:)
    Ich habe auch diese scheußliche Erkrankung Polymyalgia rheumatica. Die Schmerzen sind oft so stark , daß ich verzweifeln könnte. :sniff:Nehme zur Zeit 7,5 mg Cortioson und 10 mg MTX. Ich vertrage die Medikamente nicht so gut. Wenn ich 20 mg Cortison nehme geht es mir schlagartig viel besser. Darf dieses aber nur bei einem schweren Schub machen. Liebe Grüße mandoline!
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo ihr Beiden,

    probiert doch mal aus, was Euch besser bekommt:

    Wärme oder Kälte

    Mir bekommt lustigerweise beides gut, wie ich durch Zufall festgestellt habe. Ab und zu kühle ich meine Oberschenkelmuskulatur oder die Oberarmmuskulatur - ich hätte es nie und nimmer für möglich gehalten.

    @Mandoline
    Welches Basis-Medikament erhältst Du denn?
    Dieses Chloroquin oder das MTX und in welcher Stärke, wenn ich fragen darf. Oder erhältst Du nur Cortison, wenn ja, aus welchem Grund?

    Viele Grüße
    Colana
     
  5. mandoline

    mandoline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Colona!:)
    Ich nehme zur Zeit 7,5 mg Aprednislon und 10 mg Ebetrexat. Liebe Grüße Mandoline!