1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

polymyalgia rheumatica

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nyga, 5. Februar 2011.

  1. nyga

    nyga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an euch allen,
    habe mich lange nicht mehr gemeldet. Ich habe seit mehreren Monaten starke Rückenschmerzen. habe immer ibuprofen 600mg oder 800mg eingenommen. hat nicht lange geholfen. Jetzt vor 1-2 Monaten schmerzte meine rechte Schulter so stark, das ich sie nicht mehr bewegen konnte. Ich bin jeder Nacht wachgeworden. Ging dann zu einem Orthopäden der mir dann Cortison in die Schulter gespritzt hat. die Schmerzen in der Schulter wurden wieder besser. der obere Rücken schmerzte sehr schlimm und in der linken schulter fing es auch an. Mir fiel es schwer die Treppen hoch zu gehen. Komme mir vor wie eine 80. jährige Frau, bin erst 39. Der Orthopäde schickte mich zu einer Knochensintygraphie. Gott sei Dank war es keine Artritis. Er vermutet jetzt ein Weichteilrheuma, weil ich im vergangen Jahr mehrfach den CRP erhöht hatte ohne eine Erkältung oder sonstiges zu haben. Er verschrieb mir jetzt Prednisolon 10mg, die soll ich jetzt 3 Tage lang 3 Tbl.,dann 3 Tage 2 Tabl., dann nur noch 1 Tbl. Er meinte wenn es mir darunter besser gehen würde, könnte man von einem entzündlichen Weichteilrheuma ausgehen. Es ghet mir schon viel besser, nur wenn ich lange sitze schmerzt mein Rücken noch leicht. Schlafen kann ich aber wieder besser. Das reizen in den Armen und Beinen ist auch weniger geworden. So jetzt endlich meine Frage: Kann es denn jetzt wirklich Polymyalgie oder doch vielleicht Fibromyalgie sein? Ach so, meine Finger sind immer angschwollen und zum abend hin habe ich das Gefühl ich müsste meine Finger in ein Eisfach packen innerliche Wärme.
    Ich hoffe mir kann jemand von euch etwas dazu sagen.
    Vielen Dank schon mal Nyga.
     
  2. Ginster

    Ginster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    kann schon sein

    Hallo Nyga!

    Es kann schon sein, dass es Polymyalgia ist, zumindest kommen mir deine Beschwerden auch sehr bekannt vor. Ich habe die Diagnose auch noch nicht so lange, deshalb bin ich auch noch nicht so erfahren, aber wenn das Cortison wirkt und du schon öfter erhöhte CRP hattest, dann spricht das ja schon für eine entzündliche Geschichte. Soweit ich weiß, sind die Werte bei Fibomyalgie unverändert, obwohl man da auch fiese Schmerzen hat. Ich denke mal, dass es angebracht wäre, wenn du auch noch zu einem erfahrenen Rheumaarzt gehen würdest, denn der kennt sich sicher noch besser mit dieser Erkrankung aus und kann dir dann auch in Zukunft weiter helfen.
    Alles Gute für dich wünscht dir Ginster:a_smil08:
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Polymyalgia

    ...eigentlich nicht so überzeugend, denn diese Erkrankung wird älteren Menschen zugeordnet, da bist Du noch weit von entfernt...
    Heißt auch rheumatischer Vielmuskelschmerz, wird zu den Vaskuliten (Gefäßentzündungen) gezählt, selten chronisch, was heißt nach bis 4 Jahren soll es weg sein? Akute Schmerzen in den/der Schulter und dem Bereich der Beckengürtelmuskulatur werden beschrieben.
    Ich würde also betreffs der Diagnose weiter "anfragen".
    Schulterschmerzen können oft von der HWS kommen, manchmal denkt man das ganrnicht aber der Facharzt kann entsprechend die Schmerzen sogar bestimmten Wirbeln zuordnen.
    Auch Muskelverspannungen sind als Ursache möglich, ich habe z.B. ein Rotatorenmanschettensyndrom mit ähnlichen Beschwerden.
    Bei den geschwollenen Fingern müßte die Ursache geklärt werden. Z.B. können es Wasereinlagerungen sein, oder entzündungsbedingte Schwellungen. Also viele Möglichkeiten.
    Wichtig bei hohen Entzündungswerten wäre die Frage ob die Entzündung als Folge oder auslösend zu sehen ist.
    Auch bei Cortison kann es zu Wassereinlagerungen/Schwellungen kommen.

    Also mal genauer hinterfragen...
    Gute Besserung "merre"