1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polyarthrose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Perry, 20. Juni 2004.

  1. Perry

    Perry Guest

    Ich habe in beiden händen
    und in dem großen zehengrundgelenk arthrose
    im moment lebe ich nur von schmerzmittel
    ist keine gute lösung

    wer kann mir weiterhelfen

    gruß bernd :o
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Perry,

    habe u.a. auch Polyarthrose in Händen, Füßen, Knie, Hüfte, Wirbelsäule. Komme ohne Schmerzmittel auch nicht aus. Bin aber froh, dass mir die Schmerzmittel noch helfen.
    Werde jetzt meine Ernährung umstellen und hoffe, dass mir das hilft. Schlechter kann es auf keinen Fall werden.

    Vielleicht könnte das für dich auch eine Alternative sein, ich weiß ja nicht, wie du dich bisher ernährst?

    Schreib doch noch ein bisschen mehr über dich. Je mehr wir über dich wissen, um so mehr Tipps können wir dir geben.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  3. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Perry,
    ich habe auch Polyarthrose,Hände,Finger,Füße Hüfte (Coxarthr.) Kniee fangen auch nun an.
    Ich habe ebenfalls die Ernährung umgestellt.Ganz wenig Fleich,vor allem Schweinefleisch meide ich.
    Esse viel Salat,Gemüse und so. Fisch ebenfalls steht auf dem Speiseplan.
    Ich nehme Omega 3 Kapseln.(habe auch sehr hohen Cholesterin)
    Tja ansonsten Paracetamol, und einreiben. Die Füße mit Arnika Massageöl von Weleda, Die Hände mit einer Salbe wo Aloe Vera drin enthalten ist.

    Außerdem tut mir kaltes oder auch schon nicht so warmes Wasser weh.
    Also ziehe ich so dünne Handschuhe beim hantieren (Salat und gemüse putzen) an.
    Aber lange kann ich das nicht.

    So alles Gute
    Gruß Anbar
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    also da kann ich nur sagen:

    ab zu einem guten Rheumatologen. Wo in Deiner Nähe jemand ist, erfährst Du auch hier, wenn Du gezielt nachfrägst.
    Nur Schmerzmittel sind auf Dauer keine Lösung und halten die Gelenkveränderungen nicht auf.

    Gruss
     
  5. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,


    habe auch Polyarthrose u.a. Finger
    (Grunderkrankung ist bei mir Hämochromatose= Eisenspeicherkrankheit)
    allerdings im Frühstadium, deswegen kann ich Dir zu Schmerzmedis wenig sagen, da sich das bei mir noch in Grenzen hält.
    Ernährung mache ich wie Anbar schon geschrieben hat,
    wenig Fleisch, viel Obst und Gemüse.
    Basisch betonte Ernährung soll bei Arthrose gut sein.
    pflanzliches Vitamin E kann helfen, die Schmerzmittel-Dosis zu reduzieren.
    Physiotherapie ist für mich wichtig.
    Kennst Du das Arthroseforum?
    Vielleicht kannst Du da auch noch Tips bekommen :
    www.deutsches-arthrose-forum.de


    Liebe Grüße:)

    Inga
     
  6. Perry

    Perry Guest

    danke pumuckel

    heberdenarthrose habe ich seit 2 jahren
    angefangen hat es mit dem linken mittelfinger
    jetzt sind beide hände betroffen und beide große zehen grundgelenke
    wärme ist sehr gut kälte tut weh
    bei einer ernährungsumstellung weis ich nicht genau was darf ich essen
    und was nicht
    vieleicht kann mir da einer weiterhelfen
    gruß perry
    :(
     
  7. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Polytope Arthrosen und CP

    Hallo Perry,

    bei mir sieht die Diagnose so aus:

    beide Großzehengrundgelenke - aktivierte Arthrose
    bei Kniegelenke - aktivierte Arthrose

    rechtes Hüftgelenk - beginnende Arthrose
    TIPs beider Hände - beginnende CP oder PSA
    beide ISG/Os sacrum index - beginnende CP oder PSA
    komplette Wirbelsäule - Brustwirbelsäule stark - beginnende Osteoporose
    beide Schlüsselbeine - beginnende Osteoporose

    Es gibt laut Szintigramm noch eine Reihe anderer Gelenke die bereits sichtbare Spuren hinterlassen, die aber noch nicht zugeordnet werden können.

    Von Anfang an war und ist für mich das wichtigste die KG und Mobilisierung meiner Gelenke (2x in der Woche). Soweit es irgendwie geht, verzichte ich
    auf NSAR, aber wenn es notwendig ist, nehme ich Naproxen zusammen mit
    Nexium (habe inzwischen chron.Gastritis).

    Als Nahrungsergänzung nehme ich Spirulina 400 D und kurmässig, zweimal
    im Jahr für ca. 8 Wochen Lachs Omega 3 Kapseln. Ich verzichte weitgehend auf Wurst und Fleischwaren (höchstens mal Geflügel). Ich esse sehr gerne Fisch in allen Varianten und liebe es in Käsesorten zu schwelgen. Ich bemühe mich viel Obst und Gemüse zu essen, habe aber leider etliche allergische Reaktionen und Blattsalate kann ich nur sehr schlecht verdauen.
    Ich zwinge mich regelrecht dazu viel Wasser zu trinken und auf Kaffee weit-gehend zu verzichten. Seit nunmehr etwa vier Wochen glaube ich eine Veränderung zum Besseren zu spüren. Es gibt hier im Forum viele sehr belesene und erfahrene Leute, die Dir sicher noch einiges über basische Ernährung sagen können, die ja besonders zu empfehlen sein soll.

    Liebe Grüße und viele schmerzfreie Tage

    bibi