1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polyarthritis ärzte wolln nicht oder können nicht helfen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Vallerie, 7. Mai 2010.

  1. Vallerie

    Vallerie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GRAZ
    hallo

    ich bin neu hier und eigentlich rede ich sehr ungern über meine krankheit. aber ich glaube hier bei euch bin ich sicher gut aufgehoben?!?!

    Ja, wo fang ich an? ich bin seit meiner kindheit an "chronischen polyarthritis" erkrankt. nur die ärzte haben damals immer nur zu meiner mutter gesagt es sei der wachstum oder es ist psychisch sollte mal zum seelendoc. naja, dann hab ich jahrelang die schmerzen einfach ausgehalten(was echt net leicht war). voriges jahr in der schwangerschaft kamen sie dann entlich drauf das ich poly erkrankt bin sie haben meinen daumen auch gleich eingespritzt mehr konnen sie nciht tun.
    am 13.august kam mein sonnenschein dann zur welt und ich hatte bis weihnachten keinen schub mehr. doch seit da holt es mich immer wieder ein. war jetzt für eine woche im krankenhaus weil ich genau bei der ferse einen richtigen argen schub hab. doch sie meinten nur ich soll mir ebetrexat weiterspritzen und schmerzmittel nähmen. hmm, aber irgendwie bemerk ich keine besserung NICHTS... :sniff:

    finger haben sie mir schon öfter eingespritzt nur warum meine ferse nicht... ach leute ich bin zur zeit nur mehr am heuln. weiss echt nimmer was ich machen soll... wollt schon eine 2te meinung einholen aber die kostet recht viel und ich bin mir net sicher ob der doc mich dann auch wieder nur nachhause schickt oder mir doch mal hilft. den zur zeit fühle ich mich von den ärzten einfach nur missverstanden... oder so wie ich heute schon gelesen hab "ich bin NUR eine NUMMER"

    Vielleicht könnt ihr mich ja ein wenig helfen.

    GLG
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Vallerie,

    geh doch einfach mit der Verse zum Orthopäden, vielleicht kann der Dir helfen.
    Deine Beschwerden müssen nicht unbedingt mit der cP zusammen hängen, die können auch andere Ursachen haben.

    Lasse Dir am Besten Deine Krankenakte aus dem KH kopieren, Du musst zwar die Kopierkosten tragen aber dann hast Du Einblick in die Diagnosen.
    Eine Kopie Deiner Krankenakten steht Dir gesetzlich zu, also lass Dich nicht abwimmeln.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Vallerie

    Vallerie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GRAZ
    danke Heidesand, aber ich hab shcon die Diagnosen und die hat leider mit meinem cp zu tun :-(( ich werde deinem rat annähmen danke..

    glg
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo vallerie,
    so ganz verstehe ich alles nicht.
    Welche Medikamente nimmst du und wie lange?
    Bist du beim internistischen Rheumadoc in Behandlung?
    Warum kostet eine Zweitmeinung etwas?
    Welche Beschwerden hast du generell und wie lange?

    Viele Grüße Padost