1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PLEON RATabletten zu groß

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mimosi, 12. August 2009.

  1. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    ich bin neu und habe bereits lange hier im Forum gelesen. Jetzt habe ich mal eine Frage.

    Ich habe chronische Polyarthritis und bekomme jetzt zusätzlich zu Arava ein Sulfasalazin namens PLEON RA.

    Ich möchte heute die erste Tablette nehmen und habe eine echt komische Frage dazu. Die Tabletten sind für mich sehr groß, da ich mich mit soetwas schon immer schwer getan habe. Darf ich diese Tabletten zerstampfen?

    Ich danke euch.

    Liebe Grüße, Mimosi
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Du könntest alternativ auch einen Tablettenteiler nehmen. Vielleicht hat Dein Doc sowas auch noch in der Schublade liegen. Ansonsten um die 5€ in der Apotheke oder falls Pleon eine Kerbe hat, einfach ein Messer nehmen.
     
  3. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    danke für deine Antwort. Im Beipackzettel steht, man soll sie nicht zerstoßen oder teilen. Weißt du warum? Ist die Wirkung dann anders?

    Liebe Grüße

    Mimosi
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,
    die Lasur verhindert, dass sich die Tablette im Magen auflöst. Sie soll erst im Darm ihre Auflösung beginnen, damit der Wirkstoff besser aufgenommen wird. Das ist bei Azulfidine RA auch so, die sind etwa "baugleich".
    Nimm sie mit Mineralwasser mit Kohlensäure, dann rutschen sie besser.:)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  5. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Heidesand,

    ich könnte Literweise dazu trinken, es geht einfach nicht.

    Das mit der Wirksamkeit leuchtet mir ein, aber wäre es denn schlimm, wenn ich sie zerkleinere? Hat das Nebenwirkungen?

    Liebe Grüße, Mimosi
     
  6. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    hallo mimosi!

    es gibt bestimmte stoffe die sich erst im darm auflösen sollen um dort besser aufgenommen zu werden, die dann im magen schon vorverdaut sind u die wirkung reduziert wird.
    nebenwirkungen hat dies keine, außer vielleicht magenprobleme.
    aber besser ist du fragst den apotheker.

    LG gabi
     
  7. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Mimosi,

    ich habe zum Glück keine "Schluckprobleme", das kenne ich nur von meinem Göga. Es wurde im KH mit ihm trainiert ;), jetzt kann er es auch.

    Du solltest mit Deinem Doc darüber sprechen, vielleicht gibt es ja von einer anderen Firma kleine Tabletten. Ruf doch morgen einfach mal in der Praxis an.

    Nebenwirkungen ? weiss ich nicht, zumindestens hast Du dann nicht die Wirkung der entsprechenden mg, weil ein Teil schon durch die Magensäure verloren geht.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    na gibt vielleicht...

    ...retard Granulat. Von einem ähnlichen Medikament weis ichs genau " Salofalk 500mg Granu STIX"
    Dann ganz leicht zu schlucken.

    "merre"
     
  9. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    ..oder mal mit Joghurt schlucken. Da flutscht es besser!
    Gruß
    Snoopiefrau
     
  10. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Salofalk ist ein anderer Wirkstoff, das ist Mesalazin. Das habe ich hier stehen für meinen Crohn wenn es wieder los geht. Die Granusticks. Das andere Sulfasalazin. Ist was anderesm bzw Pleon.

    Ich habe das Sulfasalazin überzogen von Hexal. Hatte auch mal andere, die waren orange und stumpf.

    Ich konnte früher auch keine Tabletten schlucken. Mittlerweile nehme ich die aufeinmal lach. Und weg damit. Das ist Übungssache.

    Kopf nach hinten werfen und schlucken.
     
  11. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Guten Morgen,

    ich danke euch für eure Tips und eure Mut-Mach-Versuche. Ich hatte schon als Kind Probleme mit dem Schlucken. Habe auch regelmäßig dieses gewisse Globus-Syndrom. Ich denke, dass es einfach eine Kopfsache ist.

    Ich werde versuchen sie zu teilen. Ist vielleicht immer noch besser, als sie gar nicht zu nehmen. Ich sollte am Dienstag damit anfangen und habe bis heute noch keine genommen, weil ich nicht wusste wie.

    Liebe Grüße, Mimosi
     
  12. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    ja klar

    anderer Wirkstoff, sollte nur ein Beispiel sein.
    Aber Salazopyrin 500 mg-Suppositorien gibt es, Wirkstoff paßt.
    Eigentlich müßten für die im Dickdarm abzubauenden Medis, wie PLEON RA, auch diese in Zäpfchenform da sein.
    Mal den Arzt nach einer solchen Alternative fragen, auch wenn die dann teurer wären.
     
  13. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    vielen vielen Dank, als Zäpfchen oder auch als Spritze würde ich das sofort nehmen. Ich werde gleich am Montag anrufen...

    Da ich mich ja nun immer noch nicht getraut habe diese Dinger zu schlucken kommt es nun auf ein paar Tage mehr oder weniger auch nicht mehr an.

    Vielen Dank nochmal.

    Euch einen schönen Abend.

    Ganz liebe Grüße

    Mimosi
     
  14. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    gestern hatte ich nun endlich meinen Termin beim Rheumatologen. Ich erläuterte ihm nochmal, dass PLEON für mich zu groß sei. Ich sagte ihm dann etwas von Salazopyrin 500 mg-Suppositorien. Er meinte, das würde nicht ausreichen von der Wirkung. Dieses Mittel hat zwar den gleichen Wirkstoff, ist aber mehr für Entzündungen im Dickdarm gedacht. Bei CP reicht es nicht.
    Er schlug mir dann vor, dass er schauen könnte, dass ich das in Kapselform bekommen. Ich meinte dann gleich, dass ich damit auch Probleme haben werde.
    Ich werde jetzt Quensyl bekommen. Ich bin mal gespannt.

    Vielen Dank nochmal für eure Tipps.

    Liebe Grüße

    Mimosi