1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Plätzchenbäcker -HILFE!!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von roco, 10. Dezember 2004.

  1. roco

    roco Guest

    hallo leute,

    ich versuche es jedes jahr aufs neue, aber ich krieg die dinger einfach nicht hin.
    es geht um heidesand. hab das rezept von meiner oma (leider schon tot, meine mutter auch, kann also nicht mehr fragen).

    200 g magarine oder butter (ich nehm butter - is ja weihnachten)
    200 g zucker
    1 halbes päckchen vanillezucker
    1 prise salz
    1 - 2 eßl. milch
    1 eßl. weinbrand

    butter leicht braun erhitzen, kalt und fest werden lassen. schaumig rühren, dabei zucker, salz, vanillezucker und milch unterrühren. danach mehl und weinbrand unterrühren. teig in ca. 5cm rollenformen und kaltstellen. dann in 0,5cm dicke scheiben schneiden und bei 180° goldgelb backen.

    das tu ich jetzt schon 4 jahre. eigentlich soll der keks dann aussehen wie vorher, also 5 cm durchmesser und 0,5 cm hoch.

    aber meine tun das nicht. die laufen einfach auseinander, sind handtellergroß und nur noch ca. 2mm dick. man kann das zwar essen, aber es ist kein heidesand (so wie ich ihn kenne) heul, heul, heul!!!

    habt ihr ne idee, was ich falsch mache???

    die conny
     
  2. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Hallo Conny,
    also ne Handvoll Mehl mußt Du schon dazu packen ;)
    bei Deinen Rezeptmengen würde ich es mit ca. 300 gr. versuchen
    und 1 getr. Teel. Backpulver

    alles anderewie beschrieben
    Ofen auf 175 - 200 Grad vorheizen - etwa 10 - 15 Minuten backen.

    Versuch's mal, bei mir klapp's :)

    liebe Grüße
    Maggy
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    ja ja wenn Ihr uns nicht hättet

    ...die Männers also:
    Zutaten:
    275 g Butter
    250 g Zucker
    375 g Mehl
    1 Glas Vanillezucker
    2 El. Milch
    3 g Backpulver (= 1 gestr. TL)

    Zubereitung:
    Die Butter wird zerlassen, stark gebraeunt und kalt gestellt. Das
    erstarrte Fett schaumig ruehren.

    Nach und nach Zucker, Vanille und Milch hinzugeben und weissschaumig
    ruehren. 2/3 des mit Backin gemischten und gesiebten Mehls loeffelweise
    unterruehren. Den Rest des Mehls mit dem Teigbrei zu einem glatten Teig
    verkneten.

    Daraus etwa 3 cm dicke Teigrollen formen, und diese solange kaltstellen,
    bis sie hart geworden sind. 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein
    Backblech legen.

    Etwa 15 min. bei schwacher Mittelhitze hellgelb backen.

    Noch heiss in Zucker waelzen.

    ....achso die 1 Suppenkelle Weinbrand trinkt Mann immer beim Backen......
    viel Spaß "merre" und wenns nicht klappt dies probieren:

    Zutaten:
    250 g Butter
    1 Vanillestange
    250 g Puderzucker
    1 Prise Salz
    1 El. Milch
    375 g Mehl
    50 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    2 Kellen Weinbrand fürn Bäcker
    Zubereitung:
    Butter zerlassen, braeunen, kalt stellen. Erstarrte Butter
    schaumig ruehren. Eine Prise Salz zufuegen. Nach und nach den
    gesiebten, mit dem Mark der Vanilleschote vermischten
    Puderzucker unterruehren, bis die Masse weissschaumig ist. Milch
    und Mehl nach und nach unterarbeiten. Vier dicke Rollen von
    etwa 3 cm Durchmesser oder Barren von entsprechender Kantenlaenge
    formen, in mit Vanillezucker vermischtem Zucker wenden,
    einzeln in Klarsichtfolie verpackt so lange kaltstellen, bis
    die Rollen ganz fest geworden sind (am besten ueber
    Nacht im Kuehlschrank). Teigstuecke mit scharfem Kuechenmesser
    in 4 mm dicke Scheiben schneiden, auf mit Backtrennpapier
    ausgelegtes Blech legen. Backen: 10 - 15 min. im 175 Grad
    heissen Ofen (Gas Stufe 2). Hinterher gut auskuehlen lassen.

    Und noch ein paar Tips:

    Erst alle Teigstuecke in Scheiben schneiden, auf Backtrennpapier
    legen, kuehl stellen und zum Schluss nacheinander backen. Nicht
    sklavisch an die angegebene Backzeit halten - jeder Ofen baeckt
    anders, deshalb lieber oefter mal nachschauen und noch eine Kelle Weinbrand nehmen.......
     
  4. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe rocofra!

    Mein Rezept!
    Heidesand

    Teig :
    125 g Butter
    125 g Zucker
    200 g Mehl
    1 P. V-Zucker
    1 TL. Backpulver

    Und Fett für das Blech!

    Die Butter leicht bräunen und abkühlen lassen.
    Danach den Zucker, das Mehl vermengt mit dem Backpulver und den V-Zucker
    dazugeben.
    Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf dem gefettetenBackblech im
    vorgeheitzten Ofen ( E : 200 Grad, Gas : 3) etwa 10 Minuten backen.

    Gutes Gelingen
    wünscht Dir
    Matzi
     
  5. roco

    roco Guest

    hallo leute,


    vielen, vielen dank für eure hilfe. also mehl hab ich natürlich auch immer genommen- 300 g wie angegeben im rezeptbuch:D . der backfrust gestern hat mich das wohl vergessenlassen aufzuschreiben.;)

    von backpulver ist im buch aber nicht die rede, dafür aber wirklich vom weinbrand und zwar ausdrücklich nicht für den bäcker- sondern für den teig.:)

    also werde ich morgen nochmal probieren, wenn das klappt...ich wär so froh. wieder ein stück glückliche kindheit... ich werde natürlich berichten

    die conny
     
  6. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hi rocofra,

    meine Frau mag keine "großen" Plätzchen. Manche Dinger verlaufen aber beim Backen. Um das zu vermeiden, setzt sie die Plätzchen auf ein Blech und schiebt diese dann für 10 Minuten in den EISSCHRANK! Die Plätzchen behalten dann im vorgeheizten Backofen die Form.

    Gruß
    Bodo, der lieber zuguckt und nascht
     
  7. honigbrummer

    honigbrummer Arthrosius,D.Gebrechliche

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wanne-Eickel ( Herne )
    Echter Heidesand

    Zutaten für etwa 70 Stück:
    200 g Butter
    100 g Puderzucker
    50 g Marzipan-Rohmasse
    1 Teel. Vanillinzucker
    abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
    250 g Mehl

    zum bestreichen:
    1 Eigelb
    1 Tasse Zucker

    Die möglichst weiche Butter mit dem Puderzucker, dem Marzipan, dem Vanillinzucker und der Zitronenschale verrühren. Das Mehl über die Buttermasse sieben und unterkneten. Aus dem Teig gleich große Rollen von etwa 5cm Durchmesser formen, die Rollen in Alufolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
    Den Backofen auf 190° vorheizen. Die Teigstangen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und im Zucker rollen. 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden, auf ein Backblech legen und auf der mittleren Schiene 10 - 15 Minuten backen. Die Plätzchen auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

    Viel Spass beim ausprobieren, ich hoffe ich konnte dir helfen
    mfg
    Honigbrummer
     
  8. roco

    roco Guest

    es ist nicht zu fassen!!!
    jetzt hab ich mich doch glatt 4 jahre lang von 3g backpulver ärgern lassen!!! oder davon, daß sie nicht vorhanden waren!!! weder in meinen plätzchen noch in der backanleitung!!!
    ich habe die schönsten heidesand- plätzchen der welt gebacken, heute, nach 4 jahren!!! mit 3g backpulver!!!
    wahnsinn
    ich danke euch, ohne euch hätte ich wahrscheinlich nochmal 4 jahre gebastelt oder einfach aufgegeben.
    und nun....kann ich garnicht so schnell gucken, wie sie wieder weg sind...werd wohl in den nächsten tagen noch ein paarmal nachlegen müssen, damit heiligabend auch was da ist.
    danke, danke, danke
    die conny
     
  9. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe rocofra !

    Und wo sind die Probierkekse???? :D

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  10. roco

    roco Guest

    tja, leider hab ich keine kamera, aber selbst wenn. ich wüßte nicht, wie man damit umgeht, geschweige denn, wie man die fotos dann hier reinstellt. immerhin hab ich meinen 2. spitznamen nicht umsonst, pc-rindvieh:D .

    aber wer mich besuchen will, um zu kosten, pn an mich und die adresse kommt. man könnte ja dann auch noch gleich nen ausflug auf den polnischen weihnachtsmarkt dranhängen;) .

    ansonsten essen wir alle kekse alleine, immerhin- selber essen macht fett (nur nicht dran denken:eek: ). aber in gedanken bin ich beim schlemmen bei euch:) .

    liebe grüße von conny
     
  11. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    uuund

    was mitn Weinbrand ???
     

    Anhänge:

  12. roco

    roco Guest

    also helmut,

    ein bissl weinbrand ist auch da, wenn dir der besuch aufm polnischen weihnachtsmarkt nicht langt.
    ansonsten gibts noch whiskey, kräuterlikör, pfefferminzlikör, bier.......

    die conny