1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pitzim

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von pit, 4. Mai 2013.

  1. pit

    pit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    ich bin neu, obwohl ich vor 7 chron.polyarth. diagnostiziert bekommem habe (wahscheinlich länger).
    Bin eingestellt mit Sulfosalazin/ Cimzia/ Lodotra/ Diclo. Habe schon so oft versucht, alternativ diesen Sch.....
    loszuwerden: Akupunktur, vegane Ernährung, Meditation, Yoga..... . Nichts glückt. Frage: hat einer von Euch mit einer Methode großen Erfolg gehabt? Ich liebe mein Leben, habe eine eigene Logopädie-Praxis, arbeite sehr gerne, bin glücklich verheiratet mit 2 tollen Kindern. Kurz um: alles andere passt. Merke langsam die Langzeitwirkungen von Cortison, habe schon etliche Medikamentenumstellungen hinter mir (Uniklinik). Meine Hände sind dauergeschwollen, habe bereits ersten Knochenerosionen und Abweichungen der Finger. Was hat Euch geholfen?:confused:
    Liebe Grüße PITZIM
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo pitzim,
    herzlich willkommen hier im Forum!
    Mir haben die Alternativtherapien leider auch nichts gebracht, sondern nur die richtigen Medikamente, und die wirken ja bei jedem individuell verschieden.
    Ob die vegane Ernährung immer das Richtige ist, bezweifle ich. Denn gerade bei Rheuma bräuchtest du die entzündungshemmende Eiacosapentainsäure (EPA), die in Seefisch bzw. in Fischölkapseln enthalten ist. Fettarme Milchprodukte wären auch sehr wichtig wegen des natürlichen Calciums. Sojaprodukte sind auch sehr gut. Einige Vitamine und Mineralstoffe sind bei veganer Ernährung auch zu wenig gegeben. Wenn du nur wegen des Rheumas die vegane Ernährung versucht hast, kann ich dir ein gutes Buch empfehlen, nach dem du deine Ernährung verbessern kannst. Wenn du überzeugter Veganer bist, solltest du schauen, wie du die Defizite ausgleichen kannst.
    Hier das Buch, das beschreibt, welche Nahrungsmittel entzündungshemmend oder entzündungsfördernd sind. http://www.amazon.de/Di%C3%A4t-Rat-bei-Rheuma-Osteoporose/dp/3775005773/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1367666105&sr=8-1&keywords=olaf+adam+rheuma
    Ich nehme folgende Fischölkapseln ein (vom Apotheker empfohlen mit dem größten Anteil an EPA und Omega-3, besser als die aus dem Supermarkt): https://www.sanicare.de/produkte/sortiment/Herz_Kreislauf_und_Gefaesse/Freie_Arterien/4506947-detail.html