Phänomän

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Heidesand, 14. Februar 2019 um 01:08 Uhr.

  1. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Seit längerer Zeit wandern bei mir Teppiche und Brücken, trotz Antirutschmatten.
    Im Esszimmer stand der Tisch im Weg, so dass der Teppich (1,90 x 2,60 m) da richtig
    "verbeult" ist.
    Unter dem Teppich liegt Teppichboden, bei Laminat oder Fliesen könnte ich das ja
    noch bedingt verstehen.
    Im Schlafzimmer habe ich eine Wollbrücke, die will immer unters Bett. die muss ich
    jeden 3. Tag zurückziehen. Das nervt total ...........
    Hat jemand einen Tipp für mich ausser annageln ?
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    1.556
    Rauswerfen.
    Ich hab alle Arten Gummigitter getestet. Zwecklos. Auf PVC halten die Gitter.
    Auf Teppichboden wandern die Teppiche.
    Ist eigentlich auch logisch, denn das Teppichbodengewebe - Schlinge oder Flor - bewegt sich ja bei jedem Schritt und die Auflagen ebenfalls, und dann schwimmen sie.
     
  3. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Gelsenkirchen
    rauswerfen? nee *grins* dann lieber annageln :) :)
     
    Uschi(drei) gefällt das.
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    1.556
    Rauswerfen war halt bei mir die Lösung. Ich bin in einem Alter, da heilen die Knochen nicht mehr so gut, und ich nehm außerdem Blutverdünner. Deshalb brauch ich keine Stolperfallen mehr. Jede Falte birgt für mich Gefahr.
     
  5. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    3.169
    Zustimmungen:
    1.018
    Die Antirutschmatten sind für glatte Böden gedacht und nicht für die Variante Teppich auf Teppich. Lass die Matten doch mal weg oder versuche es mit diesem doppelseitigen Teppichklebeband aus dem Fachgeschäft. Obwohl man das eigentlich auch auf glatte Unterböden klebt, aber vielleicht bringt es was.
     
    Ducky gefällt das.
  6. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    861
    Ort:
    Norddeutschland
    Es gibt sogenannte Teppichbremsen auch für textile Bodenbeläge (z.B. bei kibek), sie müssen aber dafür ausgewiesen sein. Die nur für Hartböden geeigneten haben ein anderes Prinzip.
     
  7. thomai

    thomai Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freden
    Hallo,

    wollt ihr renovieren oder so?
    Wird hier bei mir auch bald fällig neuer Teppich und das alles.
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    3.719
    Ort:
    Niedersachsen
    Versuch mal, ob sich was ändert, wenn du die Teppiche umdrehst. Der Flor hat ja einen sogenannten 'Strich', das merkst du wenn du mal mit der Hand drüberfährst. Ich vermute, dass die 'gegen den Strich' liegen und deshalb mit der Zeit wandern.
     
    Heidesand und teamplayer gefällt das.
  9. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Gelsenkirchen
    @Maggy63 tatsächlich, du hast Recht :)
    hab die Teppiche jetzt mal gedreht und bin gespannt, ob die weiter wandern oder nicht :)
     
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    861
    Ort:
    Norddeutschland
    Falls sie weiterhin wandern, habe ich noch einen Tipp, der das Problem dann vermutl. löst. Bin jetzt müde und vielleicht reicht es so schon.
     
    #10 15. Februar 2019 um 22:17 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2019 um 22:24 Uhr
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    3.719
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bin doch ne alte Teppichratte :D. Hab in dem Gewerbe gelernt. ;) Ich bin auch gespannt, ob es was bringt.
     
  12. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.151
    Zustimmungen:
    247
    Ort:
    an einem fluss
    @doppelklebeband bringt da leider auch nichts.kenne das problem seit jahren bei meiner mama.
    auch das drehen des teppich bringt auf dauer das selbe ergebnis.
    idee wäre noch auf der rückseite des teppich grossflächig versetzt silikon aufzubringen -punkte oder striche/die bitte nicht parallel eher im versetzten muster strich mal links und wieder re chts lang aufbringen wie bei rurtsch-socken aus dem krh(gibt es da tatsache) silikon gibt es in versch. farben.
    aber und da gebe ich chrissi50 recht zum vermeiden dauerhafter sturz- quellen bleibt nur noch festkleben oder raus damit.
    saurier
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    1.556
    Gugel doch mal nach Antrirutsch Haftgitter Teppich auf Teppich. Da gibts tatsächlich Haftgitter für Brücken auf Teppichen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden