1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pfannenlockerung bei Hüft-TEP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sooonnenschein, 20. November 2008.

  1. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo zusammen,

    ich hab seit Monaten Schmerzen in meiner rechten Hüfte (TEP seit 02/02).
    Im Juli wurde deswegen schon mal eine Szintigraphie gemacht, um nachzusehen ob das Gelenk in Ordnung ist und optimal sitzt. War ok!

    Danach wurden die Schmerzen wieder leichter und waren auch ne zeitlang ganz weg.

    Vor zwei, drei Wochen haben sie wieder angefangen, und am WE kamen sie dann ganz doll. Ich konnte nicht mehr liegen, stehen, gehen.... ohne Schmerzen. Geholfen haben selbst die Tillidintropfen nicht richtig. Im Gegenteil darauf wird es mir bloss übel, und ich bekomme leichte Kreislaufbeschwerden. Deswegen versuche ich die Schmerzen einfach zu ignorieren.

    Gestern habe ich kurzfristig einen Termin bei meinen Rheumatologen und Orthopäden bekommen. Die haben auch gleich geröntgt, und untersucht. Sie vermuten, dass ich eine Lockerung der Pfanne habe. :eek:

    Nächsten Dienstag muss ich zur Szintigraphie (wieder einmal :uhoh:) Und am 03.12. muss ich dann nochmal zu den Orthopäden.

    Ich habe jetzt natürlich total angst davor.

    Was kann ich bis dahin machen?
    Was wird bei einer Pfannenlockerung gemacht?
    Ist das wieder mit wochenlangen KH-Aufenthalt und anschliessender Reha verbunden? Oder brauch ich die Reha nicht?

    Und das jetzt noch vor Weihnachten :sniff:

    LG
    Andrea

    ... die jetzt am liebsten hier rumsitzen und heulen würde