1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Peinliche" Frage in Bezug auf Behandlung mit Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von DevonRex, 3. März 2013.

  1. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe jetzt 2 x Humira gespritzt, nach der 1. ging's mir viel besser, nach der 2. habe ich eher das Gefühl, sie wirkt nicht so richtig-habe wieder mehr Schmerzen und Morgensteifigkeit (nehme noch Leflunomid zusätzlich)-aber das nur nebenbei. Worum es geht:
    Seit ein paar Tagen ist mein Stuhl hellgelb...:o Kann das von Humira kommen? Am Essen hab ich nichts geändert. Ich habe diese Woche auch Termin bei meiner Ärztin und frag da natürlich auch nach, aber vielleicht kennt das jemand hier?
    Ich wünsche Euch einen hoffentlich schönen, schmerzarmen Sonntag!
    Viele Grüße,
    DevonRex
     
  2. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    Hallo,

    ich habe diesbezüglich keine Erfahrung, aber ich weiß von meinen Hunden, dass gelber Stuhl auf Leberprobleme hinweist. Ich weiß nicht ob es bei Menschen genauso ist, aber ich würde eventuell mal den Rheumatologen anrufen (solltest du so einen netten Arzt wie ich haben, der mir solche Anrufe angeboten hat)...

    Vielleicht weiß aber auch noch jemand hier im Forum bescheid :)
     
  3. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Melen, nach 166 Aufrufen wenigstens mal 1 Antwort- ich hatte schon befürchtet, meine Frage wäre zuuu indiskret..:vb_redface: Ja, so was habe ich auch schon gehört- mmh- da werde ich wohl morgen mal versuchen,die Ärztin zu erreichen.
    Lieben Dank!
    Viele Grüße, DevonRex
     
  4. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Devon Rex,

    ich hatte zwar nicht diese Probleme unter Humira, doch ich kenne es

    seit mir die Galle entfernt wurde, kommt es immer mal wieder vor, das

    meine Leber bei Nahrungsmittel unterschiedlichster Art dazu neigt mehr

    Galle aus zu schütten.

    bevor mir die Gallenblase entfernt wurde, musst dazu schon ein sehr sehr fettes

    Essen her.

    ob und wenn ja in wie weit Humira dafür verantwortlich ist, sein kann, kann dir nur dein Arzt beantworten.

    dein anderes Problem in Bezug auf die Wirkung von Humira, kann ich nur sagen

    das ich bei den ersten 3 spritzen eine super Wirkung hatte und diese dann von

    Spritze zur Spritze immer mehr nachlies, bzw besser gesagt die Wirkung dernSpritze hieltnimmer kürzer an, so das ich schon nach 8 Tagen hätte wieder spritzen müssen, um die Wirkung zu haben, die anfangs zwei wochen anhielt.

    allerdings würde ich dem ganzen bei erst der zweiten injektion, noch nicht zu viel Bedeutung bei messen, warte mal wie die nächste Spritze wirkt, evtl benötigt dein Körper auch etwas eingewöhnungs Zeit.

    ichnwünsche dir für beide Probleme viel Glück und gute Besserung

    Grüße von
    elke
     
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich hatte das Stuhlproblem anfänglich auch. Habe dem Ganzen aber gar nicht so viel Bedeutung zugemessen. ...... Schildere das Ganze doch deinem Hausarzt und betone, dass es dich beunruhigt. Vielleicht kann er dann ja ein Blutbild machen, das Klarheit bringt!

    Bei mir wirkt das Humira übrigends auch nicht mehr so wie es soll! - Dabei habe ich erst im oktober damit begonnen. Ich hatte Anfang Januar einen Schub und jetzt wieder! - Bin ganz schön frustriert!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  6. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! Jetzt bin ich doch etwas beruhigter.Die Ärztin hab ich nicht erreicht, aber Mittwoch habe ich eh einen Termin, dann frage ich nochmal nach.
    Leider merke ich momentan auch nicht sehr viel von der in anderen Beiträgen so genannten "euphorisierenden" Wirkung von Humira- ich bin nur müde, müde, müde...
    Schade, ich hatte mir sehr viel von Humira versprochen-aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend! Aber Du, Julia123, und auch Elke - ihr habt ja ähnliche Erfahrungen gemacht mit dem Nachlassen der Wirkung.
    Ich wünsche Euch jedenfalls auch alles Gute-und daß es irgendwann doch wieder besser wird.
    Viele Grüße!
    DevonRex
     
  7. auriga

    auriga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo DevonRex,
    ich hatte ja in einem anderen Thread geschrieben, das ich echt richtig euphorisch bin, seit ich seit Januar Humira nehme. Das liegt aber sicher weniger an Humira an sich, sondern viel mehr daran, einfach mal nicht jede Sekunde starke Schmerzen zu spüren und mit meinem Kind endlich eine andere Beziehungsform genießen zu können, weil ich viel beweglicher und "freier" bin.

    Humira soll laut Aussage meines RA gar nichts an der Stimmung an sich ändern - hatte das extra mal gefragt.....;)

    Schreib doch mal, was Dein Doc zu Deinem geschilderten Problem meinte, denn wenn ich es genau überlege, könnte mich das auch interessieren.......:o:D
     
  8. took1211

    took1211 Guest

    Hallo auriga,
    sicherlich hat Humra keine direkte Auswirkung auf deine Stimmung.Aber dieses Biologika scheint mit positivem Ergebnis auf den Entzündungsprozeß
    bei dir zu wirken.Die Schmerzen werden geringer,man kann sich mehr und besser bewegen.Das allein reicht schon aus,dass sich deine Psyche erholen kann und dein Wohlbefinden sich bessert.Wenn du dich als Mutter gut fühlst,dann spiegelt sich dies in deinem täglichen Leben und vor allem in deiner Beziehung zu Familienangehörigen (z.B. zu deiner Tochter)und Freunden/Bekannten wieder.
    Bei mir verspüre ich diese positive Wirkung seit 3 Jahren.

    @DevonRex,solche Stuhlverfärbungen habe ich unter Humira nicht festgestellt.Ich schließe mich den anderen Usern an,indem ich die Blutkontrolle und
    Stuhluntersuchung befürworten würde.
    Ich wünsche dir,dass du bald eine Erklärung und Behandlung dafür erhälst.

    LG took

     
  9. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich war heute bei meiner Rheumatologin. Na ja, irgendwie ist sie auch ratlos...Ich bin ja seronegativ und sie hat von Anfang an immer nach einer anderen Ursache für meine Beschwerden gesucht und zig Untersuchungen gemacht.Daß jetzt das Humira auch nicht so anschlägt wie gewünscht und ich mittlerweile einige "Nebenwehwehchen " habe ( Schnappfinger, morgens beide Hände bis zum Ellbogen taub und dann sehr schmerzhaft, Magenschmerzen, Blasenentzündung, Ausschlag an diversen Stellen) verunsichert sie auch. Der CRP ist jetzt im Normbereich-aber meine Hand/Finger sind geschwollen und schmerzen, die Knie auch.Warum das so ist, weiß sie nicht. Woher die Sache mit dem Stuhl kommt, weiß sie auch nicht genau-das Blut wird jetzt auf Galle und Bauchspeicheldrüse getestet.Ich habe heute die 3. Humira bekommen-aber wenn sich meine Bechwerden nicht bessern, will sie damit aufhören. Und dann? Weiß sie auch noch nicht.Ich bin irgendwie gefrustet.:(
    Viele Grüße!
    DevonRex
     
  10. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    Oje, das tut mir leid. Den Arzttermin hast du dir bestimmt anders vorgestellt...

    Ich kann dir leider gar nichts raten, aber ich wünsche dir, dass dir bald geholfen werden kann.