1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

passt das.....????

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von martina1809, 9. März 2005.

  1. martina1809

    martina1809 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid NRW
    Hallo Zusammen...
    Passt das, CP und Sport? Bis zu dem Zeitpunkt wo mein Doc mir sagte das ich Rheuma habe bin ich ich fast regelmäßig ein bischen joggen gegangen. Da ich überwiegend im Sitzen arbeite war das der ideale Ausgleich. Wenn der Schnee bei uns nun bald weg ist möchte ich auch damit wieder langsam anfangen. Wenn ich beschwerden habe sind sie überwiegend in den Füßen und Händen und eher morgens wie Nachmittags. Über eine Alternative habe ich ehrlich gesagt auch noch nicht nachgedacht.
    Für Eure Tipps und Antorten sag´ich schon mal Danke.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  2. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    hallo!

    nordic-walking? is schonender für die gelenke.
    das werd ich im frühling auch wieder anfangen, wenn er endlich mal kommen würde!

    tief verschneite grüsse
    claudia:D
     
  3. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Martina!

    Sport und cP, ob das passt? JA! Aber welcher Sport, das ist die Frage. Als meine cP begann (vor ca 19 Jahren) habe ich noch aktiv an Springturnieren teilgenommen und habe auch mein Pferd selbst ausgebildet. Heute - nach beinah 20 Jahren, kein daran denken mehr. Kann nicht mal mehr aufs Pferd. (reiten könnt ich sicher noch :D wenn ich mal oben wäre)

    Bei einer Gelenkerkrankung soll man immer daran denken, dass man Sportarten betreibt die gelenkschonend sind. Wie schon von Claudia erwähnt: Nordic-Walking, Spazieren, Wandern, Radfahren, ja sogar Reiten-aber auf keinen Fall stürzen!

    Nicht geeignet sind alle Sportarten, in denen appruptes Stehenbleiben und Weglaufen notwendig sind: Tennis, Fussball..........also fast alle Ballsportarten

    Natürlich kommt es auch auf den Verlauf der Erkrankung an. Wenn die Schmerzen und die Einschränkung zu groß werden, dann geht es von selbst nicht mehr.

    Aber ich persönlich würde wirklich auf gelenksentlastende Sportarten umsteigen!

    liebe Grüße und alles Gute
     
  4. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Martina !

    Was hälst Du vom schwimmen?

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  5. martina1809

    martina1809 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid NRW
    passt das.....

    Hallo Mazti!

    Das ist nicht gerade meine Welt aber bevor ich gar nichts mache würde ich auch schwimmen gehen!

    Liebe Grüße
    Martina
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Martina,

    Schwimmen ist auch net so mein Ding. Nordic Walking ist für alle gut, die keine Probleme mit den Handgelenken und Fingern haben ... ich kann es leider nicht. Für mich ich Bergwandern (da die Berge vor der Nase) der ideale Sport, wobei ich im Frühling immer extrem langsam beginnen muss, sonst geht der Schuss nach hinten los.

    Es sind alle Sportarten geeignet, bei denen es keine einseitigen Belastungen und übermäßigen Erschütterungen gibt.

    Viel Spaß beim Sporteln!
    Grüßle von Monsti
     
  7. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Martina,

    ich habe mich jetzt im RehaZentrum angemeldet. Die bieten auch Verträge wie Fitnessstudios an. Ist billiger als ein "normales" Sportstudio (gibt sogar nochmal Rabatt, wenn man in der Rheumaliga ist), hat aber auch keine Sauna und keine Bar mit Mukki-Getränken.
    Aber dafür alles Geräte die mit minimalem Gewicht betrieben werden können und auch medizinisch gut ausgebildete Sporttherapeuten.

    Mir tut das wirklich gut. Und wenn ich mal wieder mehr Zeit habe will ich wieder schwimmen gehen - aquajogging. das schafft, hätte ich nie gedacht und ist dabei trotzdem Gelenkschonend.
     
  8. rheumi67

    rheumi67 Meer u- Strandsüchtig

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    ich habe bei meinen Klinikaufenthalt erstmals Aquajogging mitgemacht, dass ist gelenkschonend und man ist ordentlich in Bewegung.
    Das machte echt Spaß und gibt auch gut Kondition, es gibt bei uns Kurse im Schwimmbad und z. B. vom Malteser Hilfsdienst, den sogar die KK kostenmäßig unterstützen .

    Alleine Schwimmengehen ist manchmal wirklich zu langweilig.

    Ich mache z. B. Wassergymnastik im Bewegungsbad unseres örtlichen Krankenhauses von der Rheumaliga aus mit, da schafft auch ganz gut und tut gut , weil das Wasser wärmer ist , als im Schwimmbad, bei mir zahlt dies sogar die KK ganz.

    Gruß rheumi67

    Bild v. disney.com
     

    Anhänge: