1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Paßt alles nicht zusammen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Yanik, 12. November 2007.

  1. Yanik

    Yanik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    :confused: Guten Tag, ich habe gerade eben erst dieses Forum gefunden und bin gleich mit einer :)rolleyes: ) Frage hier, weil meine Schmerzen mich langsam aber sicher zermürben...

    Also, angefangen hat das wohl schon, da war ich vielleicht 12 Jahre alt: Brennende Schmerzen im Bereich beider Hüften, die kamen und gingen, manchmal unerträglich, dann wieder gar nicht. Man operierte meinen Blinddarm raus - was nix half, ansonsten tat man nichts! Wachstumsschmerzen lautete die Diagnose. Irgendwann war es dann auch tatsächlich vorbei mit den Schmerzen und fast 30 Jahre habe ich nicht mehr daran gedacht. Dann fing mein rechtes Knie an zu schmerzen, schlimm und schlimmer, Autofahren wurde zur Qual, schlafen auch - keine Lage war erträglich! Ich ging zu einem HP, der feststellte, daß ich eine Beinlängendifferenz hätte und meine Hüfte das Problem sei. Er schob irgendwie mein Bein hin-und her und was soll ich sagen? Die Knieschmerzen verschwanden und kamen auch nicht wieder:( Bestimmt 10 Jahre hatte ich überhaupt keine Probleme mehr, dann begann das Problem in der rechten Schulter, Bewegungsschmerz, Einschränkung etc...mal mehr, mal weniger. Sie schmerzt bis heute, ist aber immer noch erträglich und behindert mich nicht wirklich! Nun macht aber seit ca. 3 Wochen meine rechte Hüfte solche Schmerzen, daß ich nicht mehr weiter weiß...Sie tut eigentlich in jeder Lage weh. Es sind immer starke brennende Schmerzen, die sich auch bei Bewegung oder Ruhe nicht bessern. Ich könnte ständig reiben und drücken, danach wird es für wenige Minute erträglicher. Ich wache nachts von den Schmerzen auf und kann nicht wieder einschlafen. Ich habe solche Attacken schon mal gehabt, ist vielleicht 2 - 3 Jahre her, dann war wieder überhaupt nichts, wie nie gewesen.
    Ich war vor mit meinem Knie damals beim Orthopäden, der mir mitteilte, ich würde im Rollstuhl landen:mad: und mit Cortison verschreiben wollte. Habe ich nicht genommen und 10 Jahre lang hatte ich ja auch keine Probleme. Ach ja, RH war positiv..
    Nun lebe ich seit Jahren in der Türkei - habe also Nässe und Kälte weit hinter mir gelassen, leider nicht die Schmerzen in meinen Gelenken, wobei die rechte Hüfte wirklich übel weh tut.
    Ich habe aber nicht das Gefühl, eine Schwellung oder eine Entzündung zu haben, nichts ist heiß, nichts gerötet - was kann das denn nur sein???
    Die Ärzte hier...:eek: nein, lieber nicht
    Vielleicht weiß jemand Rat???
    LG
    Yanik
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hüftgelenk

    Hi Yanik
    Es ist schwer dazu eine Art Diagnose zu stellen. Zu erfragen wäre unter anderem, ob es
    "Morgensteifigkeit,Abgeschlagenhet,Unwohlsein oder Gewichtsverlust"
    gibt.
    Bei der Umschreibung der Schmerzen wäre interessant: wie die Gehleistung ist, ob Schuheanziehen Probleme bereitet und ob die Schmerzen auch im Bereich Hüfte, Leistengegend oder Gesäß merkbar sind.
    Unterschiedlich Beinlänge kann man durch orthopädische Schuhe ausgleichen, sie kann aber wenn das nicht erkannt wird solche Probleme/Schmerzen verursachen.
    Es gibt unterschiedliche Erkrankungen, die sich in verschiedenen Gelenkbereichen aber auch nur einzeln im Hüftbereich bemerkbar machen können.
    Grundsätzlich sind alle behandelbar, heute mit guten Erfolgsaussichten.
    Nimmst Du Medikamente? Das wäre noch ein Anhaltspunkt.
    Vielleicht kannst Du auf die Fragen antworten, gern auch über eine PN. Achja hat man damals Röntgenbilder gemacht.
    Die Formulierung "mal im Rollstuhl landen" kann ich nicht nachvollziehen - meiner Ansicht nach wäre das ein "Armutszeugnis" für die Medizin...
    Ja dann gute Besserung "merre"
     
  3. Yanik

    Yanik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Morgensteifigkeit,Abgeschlagenhet,Unwohlsein oder Gewichtsverlust" - hm, nee, eigentlich von allem nichts - Gewichtsverlust eher im Gegenteil. Habe vor einem Jahr aufgehört zu rauchen, das hat mir 5 kg beschwer
    t:mad:
    Medikamente nehme ich selten bis nie, bin auch ansonsten nicht krank. Im Moment nehme ich ab und an Diclo, wenn es gar nicht auszuhalten ist. Mir fällt noch ein, ich habe mir vor fast 30 Jahren bei einem Sturz Kreuz-und Steißbein gebrochen, das hatte aber keinerlei Folgeprobleme - bis jetzt.
    Meine Schmerzen strahlen sowohl in die Leiste, als auch in das Bein, den Fuß und das Gesäß aus. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, es fühlt sich so an, als hätte man eiskalte Finger gehabt, die langsam wieder "auftauen"- so eingeschlafen, aber schmerzhaft:confused:
    Bewegungseinschränkungen gibt es nur begrenzt und überwiegend beim bergruntergehen...da ist so ein Unsicherheitsgefühl dabei, so eine Art Steifheit. Ich hatte das schon als Kind, ich war im Schwimmverein und hatte immer schon Probleme mit dem Beinschlag beim Brustschwimmen - die rechte Seite wollte nie richtig. Auch beim Reiten, z.B. das Aufsteigen war immer fast unmöglich, tat aber nicht weh.
    Gruß
    Yanik
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo yanik,

    ich schiesse mich an, und frage auch, ob bei dir
    schon die hüfte geröngt wurde, zum ausschluss einer cox-arthrose.

    lieben gruss in die türkei, marie
     
  5. Yanik

    Yanik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja, wurde geröntgt und als Arthrose angesehen - fortgeschritten - ebenso im linken Großzehengelenk, dem rechten Knie- und Schultergelenk.:o Trotzdem finde ich das irgendwie "komisch": Jahrelang lebe ich beschwerdefrei, bis auf minimale Bewegungseinschränkungen und plötzlich diese Schmerzen....
    LG
    Yanik