Pantoprazol

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Gast_, 26. April 2016.

  1. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1.051
    Für den Augenblick kann auch das Kauen von 1-3 Mandeln Erleichterung bringen. Ich habe dies jedenfalls bei einem Freund so erlebt.
     
  2. fin_de_mayo

    fin_de_mayo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2021
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Zürich
    Ja, leider - ich nehme wieder die Ppi's - Pantoprazol. Nach etwa 10 Tage ohne war auf einmal wieder die Oesophagitis/ Speiseröhrenreizung/ - entzündung da. Das geht eben gar nicht.

    Ja, was soll man machen? Ich habe ja noch vor kurzem mit den Heilpilzen Reishi/ Hericium gestartet. Da hiess es mal in einem Online-Kongress, dass man versuchen kann - hat man diese Heilpilze vielleicht 1 - 2 Monate genommen - dann eben ohne Ppi's wieder zu leben. Ob das was wird? Mal sehn. Ich werde es einfach wieder versuchen.
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Welche Wirkung erhoffst du dir davon ?

    Unter anderem soll das Immunsystemstärkend sein und das könnte dann zB. auch entzündliches Rheuma, also die Autoimmunerkrankung anfeuern und verschlimmern.
     
  4. fin_de_mayo

    fin_de_mayo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2021
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Zürich
    Liebe Laguna - das glaub ich wirklich nicht! Eher das Gegenteil... ;)
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Liest sich am ehesten nach einem Reflux Problem.
     
  6. fin_de_mayo

    fin_de_mayo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2021
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Zürich
    Ja, natürlich: Reflux! Seit etwa 10 Jahren, wo das auf einmal angefangen hat. Ist es vererbt? Mein Vater hatte auch den Mist.
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Reflux kann viele Ursachen haben. Von falscher Ernährung bis Medikamentenmissbrauch. Es gibt auch einen primäre Erkrankung. Da wäre ein HNO Arzt hilfreich.
     
    Pasti gefällt das.
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Das bezog sich auf stärkt das Immunsystem und das könnte das Rheuma-Autoimmunerkrankung anfeuern.

    Ob diese Pilze bei Reflux und dadurch bedingte Speiseröhrenentzündung helfen weiß ich nicht.
     
  9. fin_de_mayo

    fin_de_mayo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2021
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Zürich
    Heilpilze heissen ja nicht umsonst so - sie sollten nur positiv für den Organismus sein.

    Heilpilze werden schon tausende Jahre eingesetzt. In der asiatischen Heilkunde werden sie hoch geschätzt. Das ist ja ein Teilbereich von TCM - chinesischer Medizin.

    Medikamente können tatsächlich Reflux befeuern (vor allem die gegen Rheuma, aber die nehme ich ja sehr lange nicht mehr)

    Ja, also - falsche Ernährung. Um nichts wird so gestritten wie da drum. Natürlich sollte man sich nicht ausschliesslich von Fastfood, zuckerhaltigen Speisen, zu viel Fleisch und andere säurebildende Nahrungsmittel ernähren.

    Aber das mache ich ja nicht - ich esse viel Gemüse, Früchte, habe die Kohlehydrate reduziert, und auch die Milchprodukte, kein Fleisch seit 18 Jahren und in der Regel 1 x Fisch pro Woche. Ausserdem trinke ich genug (nein, keine süsse Limonade!)

    Und trotzdem kann man Reflux haben. Vielleicht ist es eben eine physische Sache - der Verschluss zum Magen, der sog. Sphinkter kann u.U. nicht mehr richtig funktionieren.
     
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Ich habe nichts gegen Heilpilze. Wollte nur anmerken das Mittel die das Immunsystem stärken bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen nicht unbedingt heilend wirken, sondern auch zu Verschlimmerung führen können.
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.449
    Zustimmungen:
    8.834
    Ort:
    Nähe Ffm
    Dieses "vielleicht" solltest du vielleicht mal von einem Doc überprüfen lassen.

    Du dokterst für meine Begriffe ein wenig zu viel im Nebel rum, ohne einen bestätigten ärztlichen Befund zu haben.
    Dabei kann man allerdings ernsthafte Erkrankungen verschleiern. Das hilft dir im Endeffekt aber auch nicht.
     
    Lavendel14 gefällt das.
  12. fin_de_mayo

    fin_de_mayo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2021
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Zürich
    Ich war kürzlich wegen dem beim Doc. Die überprüfen das ja immer wieder - Pantoprazol wird nicht einfach so abgegeben dauerhaft.

    Natürlich war die Empfehlung einer Magenspiegelung dann seine Aussage.

    Und ich sollte auch eine Darmspiegelung machen in meinem Alter. Da "klemm" ich halt eben, weil mir die Prozedur doch schauderhaft erscheint....:bored:
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.449
    Zustimmungen:
    8.834
    Ort:
    Nähe Ffm
    Wie will ein Doc denn überprüfen, aus welchem Grund du Reflux hast, ohne eine Magenspiegelung zu machen?

    Da würde sich gerne jeder die Spiegelung ersparen, wenn eine Verdachtsdiagnose ohne Untersuchung eine ernsthafte Geschichte ausschließen würde.
    Und gerade, wenn ich deine Beiträge so überfliege, liegt dir doch sehr viel dran, gesund zu werden/bleiben/sein. Und ohne Untersuchung ewig Pantoprazol nehmen, ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei, wenn du andererseits alle möglichen Heilmittelchen auf natürlicher Basis probierst und versucht, und trotzdem dieses Mittel, das sehr stark in die Produktion der Verdauungssäfte eingreift, schluckst.

    Icb persönlich hab mehr Angst vor der Pantoprazoleinnahme als vor der einmaligen Spiegelung, um die Ursache zu finden.
     
    stray cat gefällt das.
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Äh. Bisschen Propofol vorweg und die Koloskopie verschläfst du.
     
    Lagune, Sinela und stray cat gefällt das.
  15. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.314
    Zustimmungen:
    10.723
    Ort:
    in den bergen
    Und man kann die Magenspiegelung und Darmspiegelung auch prima in einem Abwasch erledigen, d. h. nur einmal abführen...... wenn, dann würde ich es immer wieder so machen (hab das jetzt schon 3x so gemacht).
     
    Gunilla 7, stray cat und Hibiskus14 gefällt das.
  16. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    5.102
    Ort:
    Stuttgart
    Bei der Magenspiegelung muss man doch nicht abführen. ;)
     
  17. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.593
    Zustimmungen:
    4.509
    Ort:
    Herne
    Stimmt, musste ich noch nie.
     
  18. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.314
    Zustimmungen:
    10.723
    Ort:
    in den bergen
    Oh, ich musste das..... Hab aber nur eine Magenspiegelung ohne Darmspiegelung gehabt....... Und die ist bestimmt 30 Jahre her.
     
  19. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.593
    Zustimmungen:
    4.509
    Ort:
    Herne
    Hat sich G. s. D. viel geändert.
     
  20. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    5.102
    Ort:
    Stuttgart
    Das ist wohl wahr. Auch dass man bei einer Darmspiegelung dieses widerliche Mittel nicht mehr literweise trinken muss (wobei es da auch noch Ausnahmen gibt, im Marienhospitlal in Stuttgart muss man immer noch 5 l trinken).
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden