1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pannusbildung Nähe Dens

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von Burgfräulein, 28. Juli 2016.

  1. Burgfräulein

    Burgfräulein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe im MRT nachgewiesene Pannusbildung in der Nähe des Dens, d.h. noch ohne Einengung des Myelon.
    In der ärztl. Diskussion steht die Frage, ob bzw. wann eine präventive HWS-OP angebracht ist. Die HWS-Symptomatik zeigt aktuell lediglich rezidivierenden Hartspann (links>rechts) im Bereich Schulter/Nacken. Unter Arava geht es mir recht gut.
    Da der operative Aufwand nach Lähmungserscheinungen größer u. gefährlicher wird, tendiere ich eher zur präventiven OP. Hat jemand Erfahrungen bzgl. dieser Präventionsmassnahme?
    VG