1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orthopäde "abhanden gekommen" - suche neuen (Bonn und Umgebung)

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Büroliesel, 16. Oktober 2012.

  1. Büroliesel

    Büroliesel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Liebe Forumler,

    ich habe PSA, Skoliose, Arthrose etc. Nun ist mir mein langjähriger Orthopäde abhanden gekommen. Nun brauche ich einen Neuen - einigermaßen gute Orthopäden zu finden, die - auch wenn sie nicht auf Rheuma spezialisiert sind - sich trotzdem auch darauf einstellen können, sind ja leider rar gesät. Hat vielleicht der eine oder andere im Raum Köln/Bonn eine Empfehlung für mich? Braucht man überhaupt, wenn man bei einem Rheumatologen in Behandlung ist, noch einen Orthopäden? Denn bei akuten Dingen kommt man ja bei den meisten Orthopäden sowieso nicht unter - meine Erfahrung.

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank sagt
    die Büroliesel.
     
  2. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    Hi du,

    hast ne PN :o
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Wenn du nach Köln Porz fahren möchtest, dort gibt es Dr.Hillenbrand, Terminvergabe meist innerhalb 10 Tagen. Praxis etwas hektisch, Wartezeit leider trotz Termin. Bin dort aber erst seit 2 Jahren.

    Rheuma-Orthopädie gibt es z.B. in Deutz im Eduardus Krankenhaus, http://www.eduardus.de/kontakt.html Sprechzeiten aber nur zu bestimmten Zeiten. Vorteil: Röntgen direkt im Haus, Ergotherapie auch und falls was mal oeriert werden soll ist der direkte Kontakt zum Chirurgen gegeben. Dort bin ich seit 8 Jahren.

    Man hat ja nun nicht nur rheumatisch bedingte Probleme sondern es gibt auch "normale" Abnutzungen, daher gehe ich zu beiden. Wenn man weiß und sich vorher Gedanken macht was man von den Ärzten erwartet, dann ist das bei beiden ok. Bisher wurden jedenfalls alle meine Fragen beantwortet.

    Gruß Kukana
     
  4. Büroliesel

    Büroliesel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Hallo Kukana,

    ganz herzlichen Dank für den Tipp. Und das geht so als einfacher GKV-Patient?

    Viele Grüße
    Büroliesel
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Ja das geht, du beötigst lediglich im Eduardus eine Konsil Überweisung, die gilt jedes Mal nur für einen Besuch. Am Besten von deinem Rheumatologen oder ich glaube vom Hausarzt geht das auch. Frag doch per Mail nochmal genauer nach, seit ich im letzten Jahr dort war hat sich wieder einiges geändert.

    Die Überweisung für den "normalen" Orthopäden bekomme ich vom Hausarzt.

    Gruß Kukana
     
  6. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo Büroliesel,

    hier auch noch eine interessante Interesse:

    PRAXIS FÜR ORTHOPÄDIE AM KAISERPLATZ

    DR. MED. MICHAEL FÖRSTER

    ARZT FÜR ORTHOPÄDIE, PHYSIKALISCHE THERAPIE
    SPORTMEDIZIN, CHIROTHERAPIE, NEURALTHERAPIE

    KAISERPLATZ 18, D-53113 BONN
    PHONE: 49-228-636263, FAX: 49-228-7668848 ​


    Liebe Grüße
    Anja93