1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orthomol arthro plus

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Stine, 21. September 2010.

  1. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Hallo ihr Lieben,
    war heut mit Göga beim Orthopäden - ist gestern operiert worden - u.a. Meniskus und M. Ahlbäck, Arthrose ... der hat ihm u.a. Orthomol arthro plus "verschrieben", das würde die Knorpel und Knochen wieder "auffüllen" - ein Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose ... kennt das einer, es kostet weit über 50 Euro ... bringt es was oder ist es reiner Humbug und der Doc hat gute Verbindung zu diesem Pharmavertreter????

    Wäre schön, wenn jemand mir mehr dazu sagen könnte. Danke schön.
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Stine,

    meine Mutter (heftige Arthrosen) ist Verfechterin von Teufelskralle. Als die Apothekerin mal keine hatte, hat sie ihr Orthomol verkauft.

    Fazit meiner Mutter, sie nimmt wieder Teufelkralle, hilft genause gut/wenig und ist preiswerter.

    LG Heidesand
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo Stine,
    ich nehm es ab und zu weil mir meine Hausärztin Muster schenkt. Da ist ein ziemlicher Mix enthalten an allen möglichen Ergänzungen. Obs einen Effekt hat weiß ich nicht, da ich es nicht regelmässig nehme.
    Kaufen würde ich es nicht - zu teuer.
    Gruß Kuki
     
  4. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Ich finde die ganzen Orthomol Sachen schon klasse, habe mich immer gefreut, wenn ich von einer befreundeten Pharmavertreterin etwas geschenkt bekam. Klappt jetzt leider nicht mehr.

    Die Präparate sind gut, das haben mir Ärzte und Apotheker, die tatsächlich keine Aktien drin hatten, auch gesagt - leider sind die Sachen nur was für Herrn Krösus. :( Einmal im Jahr leiste ich mir eine Monatspackung Immun, als Kur für meinen kaputten Körper, und versuche mich sonst - in Absprache mit meinem Arzt - mit normalen Multivitamintabletten, Calcium, Magnesium, Zink und Biotin aufzupäppeln.

    So als Kur nach einer OP oder langem Krankenhausaufenthalt würde ich es mir, wenn möglich, immer gönnen.

    Grüße,
    kakamu
     
  5. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    "Unsere Krankheit ist ja leider schon teuer genug." Oh, ja, Anne. Ich kriege regelmäßig die Krätze, bei den Zuzahlungen oder Tests und Untersuchungen (z. B. Osteoporose-Check, Ultraschall beim Gyn), die die Kasse nicht zahlt, auch wenn sie noch so sinnvoll sind und teure "Spätschäden" verhindern könnten. Und weil das gesamte Familieneinkommen zählt, schaffe ich es auch nicht die 1% Zuzahlungsgrenze bei der Krankenkasse zu knacken, da die ja solche Untersuchungen zum Beispiel nicht anerkennen.
    Dann noch die tolle Rösler-Reform - hätte heute Morgen beim Nachrichtenhören echt ko*** können.
    Habe aber gerade gestern mit einer Freundin aus den USA gesprochen - dagegen geht es uns hier echt Gold und wir müssen selbst vergleichsweise wenig selbt zahlen.
    Kopf hoch und Geldbeutel auf :eek:

    Grüße,
    kakamu
     
  6. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Eine Freundin von mir hat Orthomol monatelang genommen - ihr Rheuma wurde immer schlimmer. Bestimmt nicht wegen Orthomol, aber eben trotzdem. Ich werde das teure Zeug nicht nehmen, sondern lieber auf natürliche Vitamine, Mineralstoffe u.a. in Obst und Gemüse achten.
    LG
    Johanna
     
  7. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Danke für eure Antworten - da war mein erster Gedanke richtig ... man kann es sich "gönnen" oder sein lassen....

    Wünsch euch noch einen schönen Tag.
     
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    orthomaol

    hallo stine,

    wie du schrebst.
    orthomol ist ein "nahrungsergänzungsmittel" und ne nette zutat aus der apotheke-freiverkäuflich ohne rezeptierung.

    warum? weil es als medikament keinen therapeutischen nutzen hat.
    und nur eine "ergänzung" darstellt.

    richtig geschrieben von einigen: zu teuer, gibt es anders(preiswerter) oder eben vitamine und mineralstoffe aus obst und gemüse tun es auch.

    der mensch kann frei wählen und wer mag, kauft es eben teuer....

    in der medizinischen literatur ist dazu jedenfalls m.e. kein hinweis zu finden, das es knorpel aufbaut-ach wäre das schön-ich tät es futtern und hätt wieder einen und keine prothese.

    "Das Nahrungsergänzungsmittel Orthomol Natal enthält Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Antioxidantien. Dazu gehören z.B.: Magnesium und Calcium, Eisen, Folsäure, Jod, sowie besondere Omega-3-Fettsäuren, zuzüglich Probiotika."

    sauri:a_smil08:
     
  9. Primrose

    Primrose Kleiner Wollmops

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Das Thema ist zwar schon älter, aber ich dachte mir warum extra was neues eröffnen.
    Ich war am Freitag bei meiner Osteopatin und bei mir sind starke Mangelerscheinungen durch mein Untergewicht an Vitaminen vorhanden. Laut ihrer Empfehlung soll ich Orthomal natal nehmen.
    Ich merke selbst, das mir Vitamine usw fehlen aber ist zu viel nicht eigentlich schlecht bei Rheuma wegen dem Immunsystem? :confused::confused: bin da gerade im Zwiespalt, vielleicht kann mir da jemand weiter helfen.

    lg
    Saskia
     
  10. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Darf ich zu dem fehlenden therapeutischen Nutzen von Nahrungsergänzungsmitteln sagen?
    Ich bin froh, gewisse Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamine und Spurenelemente usw. zu haben, sonst würde ich schon glatzköpfig rumlaufen. Sie helfen mir sehr gegen meinen Haaraufall, für den MTX verantwortlich ist.
     
  11. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Der Orthopäde wollte mir sofort dieses Produkt wegen Knieproblemen "verkaufen". Gleich in der Praxis. Habe Bedenkzeit erbeten und meine Nichte (=Apothekerin) befragt. Vitaminmangel sollte medizinisch belegt sein, die Wirkung der Inhaltsstoffe wie Glucosamin etc. sind nicht positiv bewiesen! Machem nützt bei Einnahme von Substanzen die Selbstheilungskraft. Ich habe mich gegen eine Behandlung entschieden. Meine Beschwerden am Knie verschwanden durch Einlagen und gezielte KG.
    Es ist, so denke ich, immer im Einzelfall zu entscheiden ob man Vitamine zuführt.
    Gruß
    Snoopiefrau
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo, mir fiel dieser bericht vom januar 2014 in den ro-news ein......

    http://www.rheuma-online.de/aktuelles/news/artikel/glukosamin-und-chondroitin-doppelb.html

    auszug:
    Die anschließende Analyse ergab, dass die Kombination aus Glukosamin plus Chondroitin im Verlauf von zwei Jahren im Vergleich zu Placebo zu einer statistisch signifikanten (p=0,046) Reduktion der Gelenkspaltverschmälerung im Knie geführt hatte. Die Monotherapie mit Glukosamin oder Chondroitin zeigte keinen Einfluss auf diese strukturellen Veränderungen.

    wer das präparat nehmen möchte sollte das m.m.n. auf gar keinen fall ohne rücksprache mit seinem arzt machen, stichwort wechselwirkung, allergie (krebs- und schalentiere).

    das bundesinstitut für risikobewertung schreibt dazu (2007).......
    http://www.bfr.bund.de/cm/343/verwendung_von_glucosamin_und_dessen_verbindungen_in_nahrungsergaenzungsmitteln.pdf

    ein schönes osterwochenende!
     
  13. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    @primrose: Wenn du dir Gedanken machst zwecks bestimmter Wechselwirkungen mit deinem Rheuma, wuerde ich dir zu Orthomol rheumat raten. Darin ist keine Folsaeure enthalten, aber dafuer alles, was durch das Rheuma und die entsprechenden Medikamente zu wenig im Koerper vorhanden sein koennte. Ich goenne mir das Praeparat, wenn ich den Eindruck habe, Mangelerscheinungen zu haben, als Kur und es tut mir jedes mal recht gut.

    Liebe Gruesse

    Julia123
     
  14. Primrose

    Primrose Kleiner Wollmops

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hm bei orthomol natal sind ja Calcium, Magnesium, Omega3 Kapseln, Jod und Multivitamin.
    Könnte man dann theoretisch, wenn man sicher gehen will, das Multivitamin weg lassen? denke ja eher, dass die Folsäure dort enthalten ist.
    Ich will jetzt kein Risiko eingehen, da ich nächste Woche meine letzte mtx Spritze vor mir habe bevor ich ganz aufhöre.


    lg
    Saskia
     
  15. wattwurm

    wattwurm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ich habe meinen rheumadoc gefragt, ob ich orthomol nehmen dürfte - und meinen neurologen deswegen angemailt (habe noch eine myasthenia gravis ohne symptome). der neurologe hat nicht geantwortet, der rheumadoc meinte,ich könnte das ruhig nehmen, aber er denkt,es sei nur geldschneiderei und würde nichts bringen.

    ich werde es jetzt doch probieren.

    Lg, wattwurm