1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

orencia monotherapie ohne MTX

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von moni3, 11. Februar 2013.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich bekam 2 jahre humira und 10 jahre MTX.
    seid dezember spieln meine leberwerte verrückt immer sehr hoch.
    daher absetzung von MTX,mein doc sagt die leber verträt es nicht mehr.
    jetz bekomme ich nexte woche orencia alle 4 wochn und 5 mg prednisolon.
    wer hat erfahrung damit?????
    wie ist die wirkung ohne MTX????
    humira alleine war zu schwach???????
     
  2. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo ailill.
    danke für deine info.oije klingt nicht so gut,aber mal schaUN JEDER REAGIERT ANDERS:
    mir sagte mein rheuma doc,das ist das einzige biological das man ohne mtx verwendn kann und auch seine wirkung bringt.
    hm mal schaun was der da sagte.
    es soll auch die wenigsten nebnwirkungen haben das orancia sagte er.
    wenn das auch nichts hilft dann gibts für mih nix mehr sagte er.
    denn alle anderen gehn auf die leber los(nur bei mir weil ichs chon leberwerte unter mtx sehr hohe hatte).
    ja ich werd dir berichtn.
    nexte woche gehts los mit der infusion.
    glg.moni
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo ailill.
    humira bekam ich mit MTX schon da war die wirkung super.
    aber ohne mtx nein,da war es wie wasser,also o wirkung.
     
  4. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    macht nix.
    ich hatte 10 jahre glück da hats gepasst MTX und remicade und dann MTX und humira.
    aber ebn jetz spielt die leber verrückt
    wie gehts dir mit mono humira??????
    aber weist was arg ist,mein doc sagt wenn einmal die leber MTX nicht mag dann darf ich es nie mehr nehmen.
    wui na das sind aussichtn wie du sagst wir beide habn pech gehabt.
    naja mal schaun.
    was nimmst du als alternative?????damit du halbwegs schmerzfrei bist????
    kannst mir auch gerne ne pN schickn wennst magst.
     
  5. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    also ich bekomme Orencia seit Februar 2011 ohne MTX.

    Auch Enbrel und Humira hatte ich immer ohne MTX bekommen, da ich durch das MTX zu starke Nebenwirkungen hatte.

    Orencia hat mir wirklich sehr gut geholfen. Habe keine Schmerzen und auch keine Schübe seit der Behandlung.

    Nun werde ich wohl Orencia absetzen müssen, da bei mir als Nebenwirkung starker Haarausfall einsetzte.
    Muss aber nicht bei jedem vorkommen.

    Werde mich wohl mit einem Haarteil oder Perücke auseinander setzen müssen.
    Weis dann nicht wie es weiter geht, da ich schon fast alle Medis durch habe.

    LG
    Angelika Anna
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo angelika.schade das tut mir leid für dich,das du es wegn nebnwirkungen absetzn musst.
    ja ich kenn das,für mich gibt es auch wenn ich orencia nicht vertrage oder keine wirkung zeigt nix mehr sagte mein doc.

    naja mal schaun vielleicht hab ich ja glück.

    es wird sicher wieder immer was neues am markt kommen,sodass es auch für dich wieder was gibt.

    halte dir die daumen.glg.moni
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich bekomme auch Orencia seit letztem Jahr, erst als Infusion und jetzt als Spritze auch ohne MTX, da ich das nicht vertrage.
    Die NW halten sich in Grenzen, Kopfschmerzen, starkes Frieren, bleierne Müdigkeit, ständig entzündete Mundschleimhaut, die Wirkung ist allerdings auch nicht gerade super. So richtig glücklich bin ich mit Orencia nicht, weiß aber im Moment auch keine Alternative, also werde ich damit weiter machen.

    @Angelika Anna: das ist ja wirklich schlimm mit deinen Haaren, wir hatten ja mal geschrieben deswegen. Wenn das bei mir auch so kommen sollte, würde ich Orencia ganz sicher absetzen.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  8. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    Hallo zusammen,

    gestern war ich bei meinem Rheumadoc und werden das Orencia jetzt mal absetzen.
    Nehme also für ungewisse Zeit mal überhaupt nichts.
    Mal sehen wie der Körper und der Haarausfall reagieren.

    Da das Orencia ja bei mir sehr gut angeschlagen hatte, kann es sein das wir damit evtl. auch wieder anfangen oder eine Alternative finden.

    LG
    Angelika Anna
     
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich würde morgen meine erste orencia infusion bekommen.

    da ich aber seid heute so ein hals kratzen verspühr(und es ja heisst bei einem inmfekt nein und vorsicht)

    werd ich morgen noch vor der infusion zum HA rein gehn und ihm das sagn.

    mal schaun,was er sagt.

    seid ihr auch soooo vorsichtig wegn infekte und fragt lieber einmal zuviel?????
    glg.moni
     
  10. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo aillill.

    ja da hast nicht ganz unrecht.grins.

    aber ja ich hab remicade und humira gut üwastandn.

    wird orencia auch gut gehn.

    jedenfalls blöder wie jetz ohne kanns e nicht mehr werdn.
    glg.moni
     
  11. jule70

    jule70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moni3,

    meine Erfahrungen mit MTX, Humira und Orencia sind auch so ähnlich.

    Ich habe, nachdem meine Erkrankung erst sehr spät diagnostiziert wurde, nach kurzer Monotherapie mit Sulfasalazin (Pleon) direkt Humira dazu bekommen. Das ganze hat super angeschlagen aber nach ca. 8 Monaten hat die Wirkung nachgelassen. Dann sollte ich es mit MTX versuchen, was ich aber dirket nach der zweiten Spritze abgesetzt habe, weil ich nach jeder Spritze 5 Tage nicht arbeiten konnte, weil mein Kreislauf total verrückt spielte. Dann bekam ich Orencia als Infusion alle 4 Wochen zusammen mit Sulfasalazin. Die ersten 3 Monate dachte ich, na das wirkt ja gar nicht, ich musste zusätzlich hoch dosiertes Cortison nehmen. Dann wurde die Wirkung immer besser, Jetzt bin ich super zufrieden, dass habe ich vor einigen Wochen erst richtig bemerkt, als ich wegen eines starken Infekts Orencia 2 x nicht spritzen durfte (seit November letzten Jahres spritze ich Orencia 1X die Woche). Da ging es mir nämlich schlagartig richtig schlecht. Jetzt nehm ich es wieder und alles ist wieder gut. Meine Erfahrung und wohl auch die einiger anderer ist die, dass es halt lange braucht um gut zu wirken. Heute spritze ich 1 mal die Woche Orencia, nehme mein Sulfasalazin ab und an mal Schmerzmittel und ich habe außer der Müdigkeit (wobei die aber auch vom Rheuma kommen kann) und manchmal ein wenig Kopfschmerzen keinerlei Nebenwirkungen.

    Also, mach dich bloß nicht verrückt, und habe einfach etwas Geduld.
    Ich wünsche dir alles Gute für morgen. Einen Tipp habe ich noch, ich habe als ich noch die Infusionen bekommen habe vor der Infusion von Orencia immer noch Cortison als Infusion und eine Ampulle von einem Antiallergicum bekommen, um gleich den Nebenwirkungen vorzubeugen. Die beiden Sachen haben mich dann den Rest des Tages total daniedergelegt weil sie eben sehr müde machen. Das Cortison und auch das andere Medikament wurden dann immer niedriger dosiert und irgendwann ganz weggelassen. Und seit dem ist alles in Ordnung. Nimm dir einfach den Rest des Tages nichts weiter vor. Du mußt also gar keine Angst haben, es ist alles halb so schlimm.:)

    Liebe Grüße Jule
     
  12. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo jule.
    danke für deine nette antwort.
    das klingt ja viel versprechend.
    da wird die angst gleich weniger.
    ja das hat mein doc auch gesagt,ich soll nicht erwarten dass es gleich wirkt.
    wie gesagt nur vorher fragen ob das halskrazn e kein problem ist,wenn der HA freie fahrt gibt dann gleich rein damit morgen mit der infusion,und dann ab nach hause.
    fahren darf man selber wurde mir gesagt.bin e in 5 minuten daheim.
    glg.moni
     
  13. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.sorry,das ich mich erst jetz wieder melde.
    aber ich hatte eine woche lange einen grippalen ingfekt,musste bis heute antibiotikium nehmen.
    heute abend gibts die erste orencia infusion beim HA.
    freu mich schon,ich werd euch dann berichten wies mir ging und wies mir geht.
    glg.moni
     
  14. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo aillill.oije so ein schei......
    du bist echt arm wenn nix wirkt.
    ich kenn das auch bin zur zeit auch nicht mehr so wie früher,wegn immer schmerznd as zerrt doch klar.
    hast du jemadn der dir zuhört,das tut dir vielleicht jetz gut,mir half es a bisal.
    glg.moni
     
  15. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.die infusion ist drinn.ging mir gut.
    mal schaun obs wirkt,ich hoffe denn sonst sind wir bald am ende mit der medizin laut doc.glg.moni
     
  16. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ne aillill war nicht schlimm.
    danke,dir auch damits doch noch ein gutes medikament gibt was dir hilft.
    denn ich versteh dich sehr sehr gut,soviel schmerzn sind sehr sehr zermürbend.
    aber kopf hoch und positiv denkn,mein doc sagt immer es gibt immer wieder was,aucxh wenns schon mal ganz schwarz ausschaut.
    naja mal sehn ob er recht hat.glg.moni
     
  17. Bina

    Bina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Orencia - unterschiedliche Erfahrungen

    Hallo zusammen,

    ich wurde Anfang Dezember auf Orencia umgestellt, nachdem ich unter Roactemra immer schwerere Schübe hatte und vor allem eine Entzündung in der HWS immer schlimmer wurde. Nun warte ich seitdem auf die Wirkung, aber ich merke leiedr noch gar nichts (oder nur das MTX 10 mg), das ich außerdem bekomme. Habe mittlerweile schon ziemlich psychische Probleme und war daher 6 Wochen lang in einer psychosomatischen Klinik, was aber auch nicht viel bewirkt hat, da auch dort die Schmerzen und Ängste mich stark blockiert haben.
    Jetzt höre ich von euch, dass Orencia durchaus auch so spät noch wirken kann, das macht doch etwas Hoffnung.
    Allerdings wurde mir in der Klinik versichert, Orencia sei nur mit Methotrexat zugelassen (!?).
    Na ja, positiv denken... Also ob das so leicht wäre...
    Euch allen ein schönes Wochenende!

    Nieve
     
  18. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.also ich finde und kann es gar nicht glaubn,dass das orencia aschon wirkt.
    ich bekam am donnerstag die infusion und seid gestern nehm ich keine schmerzmittel mehr.
    ich bin zwar nicht schmerzfrei aber viel viel besser.
    gibts das üwahaupt,wo doch alle sagn die wirkung dauert lange.
    aber egal hauptsache es wirkt.
    mals chaun ob das so bleibt.
    ich berichte euch dann weiteres.
    glg.moni
     
  19. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo nieve.
    mein doc sagte mir orencia kann man auxch ohne MTX nehmen also monotherapie.
    was stimmt jetz,gute frage.
    glg.moni
     
  20. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @moni3, Nieve

    Es stimmt, dass Orencia eigentlich für die kombinierte Gabe mit MTX zugelassen ist - sofern jemand keine Kontraindikationen gegen MTX hat.
    Liegen solche vor oder Unverträglichkeiten, kann es auch als Monotherapie gegeben werden.

    Gruß, Frau Meier