1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OP OK, bin wieder da!

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von anna47, 5. Dezember 2005.

  1. anna47

    anna47 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Obersteiermark
    Hallo, ihr Lieben,
    wurde,so wie's aussieht, erfolgreich an der LWS versteift. Es wurden zwei Titan-Cages zwischen die Wirbel eingebracht und von L4-S1 mit 6Stk. Schrauben von 5cm länge und 6mm Durchm. sowie Titanstäben fusioniert.
    Die ersten paar Tage waren schon hart durchzustehen, aber dann ging's mit jedem Tag besser. War in Speising voll zufrieden, kann ich nur weiterempfehlen! Ich hab dort auch nachgefragt, wegen Psor.Spond.Arthr., aber da haben sie gesagt, da müßte ich zu einem Rheumaspezialisten, denn durch die Op ist der Entzündungswert stark erhöht, da konnten sie das nicht beurteilen.
    Jetzt ist für 6 Wo ziemliche Schonzeit angesagt, darf nicht schwer heben, soll nur max. eine Std. sitzen, dann wieder hinlegen, das fällt halt zu Haus nicht leicht, wenn man die Arbeit sieht. Man spürt es aber eh gleich, wenn man sich nicht dran hält, besonders am PC halt ich es nicht lang aus. Leider hab ich seit dem vielen herumliegen im Krankenhaus große Probleme mit der HWS, wo wahrscheinlich die nächste OP fällig wird. Hoffe aber, dass ich das in der REHA einigermassen hinbekomme, dass ich sie noch einige Zeit verschieben kann!

    Liebe Grüße an alle in diesem netten Forum,besonders an alle, die mir vor der OP so lieb Mut gemacht haben!
    anna 47
     
  2. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Anna,

    freut mich, dass es Dir nach dieser OP wieder gut geht! Bei mir wurde genau vor einem Jahr die HWS mit 12 Schrauben von C/2 bis C/7 verplattet. Bin aber absolut zufireden damit!

    Was Deine Probleme mit der HWS betreffen, so kann ich Dir zur Linderung nur empfehlen, auch ein ergonomischs Kissen zu verwenden. Ich habe seit Jahren eines und nehme dies überall hin mit, sogar ins KH :) Kann ohne dem gar nicht mehr schlafen und die Verspannungen wurden dadurch auch wesentlich besser.

    Speising ist auf diesem Gebiet sehr gut und die Ärzte haben sicher Recht, dass auch durch die OP das CRP erhöht ist. Ich kann Dir auch nur empfehlen, dass Du dies alles von einem Rheumatologen abklären lässt, sobald alles wieder im Lot ist. In Wien habt Ihr ja eine große Auswahl von guten Rheumatologen :D

    alles Gute weiterhin!!!! und Grüße aus OÖ
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    wieder zurück

    hallo Anna [​IMG]
    freu mich, dass du wieder da bist und vor Allem, dass alles gut gegangen ist !!
    Kann mir so halbwegs vorstellen, wie schlimm die ersten Tage nach der Op sind.
    Zum Glück vergißt (oder verdrängt der Körper ?) man den Großteil der Srapazen wieder nach einiger Zeit und es bleibt die Erleichterung, dass alles gut gelungen ist.
    Wünsche dir weiterhin gute Besserung und vor Allem Geduld und Kraft, auch die nächste Zeit gut durchzuhalten .
    Kann die Verschlechterung der HWS übrigens auch gut nachvollziehen, geht mir auch so, wenn ich mehr liegen oder sitzen muß.Hab auch immer mein Kopfkissen mit...
    Alles Liebe und lg ivele [​IMG]
     
  4. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Prima Anna,
    jetzt kanns nur noch aufwärts gehen. Ja, die Zeit nach der Op ist sicherlich kein Zuckerschlecken. Wünsche Dir alles gute und schnelle Besserung.

    LG

    Michael
     
  5. anna47

    anna47 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Obersteiermark
    @ dani, ivele, michael;
    danke für eure Antworten,
    habe schon einige Spezialkissen, aber so richtig wohl fühl ich mich
    mit keinem. Die beste Lösung ist für mich eigentlich ein Nackenkipferl, oder wenn ich mir einen Polster zu einer Rolle drehen kann, damit er sich genau dem Nacken anpaßt.Die Physiotherapeutin im KH hat auch gesagt, es muß ein jeder selbst herausfinden, worauf er am besten schläft, das gilt für die Matratze genauso wie für den Polster, das Teuerste muß nicht das Beste sein.
    @dani
    Ich wohne nicht in Wien, sondern in der Oberstmk, war in Wien nur im Spital,
    muß daher auch noch schauen, wo ich einen guten Rheumatologen finde.
    Vielleicht tut sich da auch was in der Reha, fahre im Feb. nach Villach, da sollen sie sehr gut sein.
    Einstweilen gehe ich alles langsam an, genieße den Advent, auch wenn die Zeit nicht so ruhig und besinnlich ist, wie sie sein sollte.

    Liebe Grüße und einen schönen Advent,
    anna47
     
  6. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Anna,

    da habe ich wohl nicht aufgepaßt :o und übersehen, dass Du in der Steiermark wohnst (bin in Leibnitz geboren :D ). In der Steiermark hast Du eigentlich nur die Möglichkeit, einen Rheumatologen in Graz aufzusuchen. Aber da gibt es sehr kompetente Ärzte! Leider gibt es sonst in der ganzen Steiermark keinen niedergelassenen Rheumatologen - soweit mir bekannt ist...

    In Graz kannst Du z. B. Prof. Graninger, OA Dr. Hermann oder Prof. Rainer aufsuchen. Alle sind sehr erfahren.

    Mit den Kissen und anderen "Schlafausstattungen" hast Du mit Sicherheit Recht. Jeder muss selbst darauf kommen, was für ihn selbst das Beste ist.

    liebe Grüße und weiterhin alles Gute