1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ohrspeicheldrüsen vergrößert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marina**, 9. Januar 2010.

  1. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    was bedeutet das ?
    und weißt das auf rheuma hin?


    lg Marina**
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich weis nicht, ob ich dir weiterhelfen kann. Beim Sjögren-Syndrom kann das vorkommen. Das Leitsymtom beim S-Syndrom ist Mund und Augentrockenheit. Es mag sicher aber auch andere Gründe geben für geschwollene Ohrspeicheldrüsen.
     
  3. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo witty,

    probleme mit den Augen hab ich die sind als entzündet rot.
    weiß nur nicht wie es weitergehen soll.
    v.a. auf kiefergelenksrheumatoide Arthritis ist noch immer nicht bestätigt aber auch nicht generell verneint worden.
    Hab halt starke schmerzen im Gesicht zieht bis in das ohr rein und unterkiefer und hals ausstrahlung wohl.

    lg Marina**
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sprich mal den Arzt auf das Sjögren-Syndrom an. Rheumafaktor kann erhöht sein, aber auch ANA und evtl. ENA.Gibt ja auch sehr viele Beiträge dazu. Gehe oben in die Suche und gib den Begriff ein. Vllt. findest du etwas was dir bekannt vorkommt. Es ist die häufigste Kollagenose und kann auch zusätzlich bei vielen anderen rheum. Erkrankungen vorkommen.
     
  5. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo witty,

    vielen dank für die wertvollen infos.

    lg Marina**
     
  6. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Bitte sehr. Ich denke, bei den vielen Beiträgen hierzu, brauchst du ein paar Tage um dich durchzulesen. Unter Rheuma von A-Z, hier auf der linken Seite findest du auch was zum Sjögren-Syndrom.
     
  7. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Marina,

    genau das wollte ich dir auch sagen! Das Sjögren Syndrom kann als alleinige Erkrankung auftreten, oder wie Witty schon schrieb, als Begleiterkrankung z.B. bei cP auftreten!
    Ich bin auch davon betroffen, habe cP und etwa 1 Jahr später bekam ich auf einmal Probleme mit den Augen (brannten wie Feuer ), mein Naseninneres war total vertrocknet und ich hatte blutige Krusten darin! An der linken Kieferseite hatte ich Schmerzen, so dass ich glaubte, mein Rheuma geht nun dort weiter! Ständig quälte mich ein ständiger Reizhusten! Ich sprach meine Rheumatologin darauf an, die sofort sagte, das sei das Sjögren Syndrom, Blutergebnisse müssen das noch bestätigen!! Das Sjögren Syndrom verläuft sehr sehr langsam und es kann Jahre dauern, bis man die ersten Symptome feststellt!
    Sprich doch mal mit deinem Arzt darüber!
    Habe übrigens Mitte Dezember ein neues Basismedikament bekommen (Sandimmun)zusammen mit MTX, Arava und Sulfasalazin haben mir nicht geholfen, seitdem geht es meinen Augen ein wenig besser! Scheint also auch auf Sjögren zu wirken!
    Hoffentlich kann dir geholfen werden, wünsche dir eine schmerzarme Zeit!
    LG
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    auch ein hno doc ist für ohrspeicheldrüsen zuständig. daher, sollte es mit dem termin beim rheumatologen zu lange dauern, dann zum hno doc marschieren. der darf auch auf die antikörper wg sjögren prüfen lassen. manche unter ihnen sind recht fit in der behandlung von sjögren.
    gruss
     
  9. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo Marina,
    wie bise schon geschrieben hat, lohnt sich auf jeden Fall der Gang zum HNO. Der hat bei mir das Sjögren entdeckt. Auch ich hatte damals die Ohrdrüse geschwollen. Bist Du schon beim Augenarzt in Behandlung wg. der Entzündungen?? Wie witty schrieb, wird es etwas dauern, die Tipps zu lesen- vor allen dingen wenn die Augen entzündet sind- aber es lohnt sich. Da findest Du eine Menge Tipps.
    Ich wünsche Dir eine baldige Diagnose und vor allen Dingen Linderung Deiner Beschwerden!
    Liebe Grüße
    Schlumpfine
     
  10. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe noch mal eine Frage. ich hab bei andren Autoimmunerkrankungen keinerlei Antikörper was die diagnose sehr schwierig machten.

    gibt es bei euch jemand der S. ohne Antikörper hat=??

    lg Marina**