1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nur Einbildung??

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von shirana, 8. Juni 2004.

  1. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Erstmal liebe J-A, lass dich ganz lieb umärmeln und du spinnst nicht.
    Es tut mir echt leid, das es deinem Onkel so schlecht geht und es ist ein harter Weg zu sehen wenn jemand leidet.
    Ich habe dies letztes Jahr mit meiner Oma mitgemacht. Ich konnte aber nicht bei ihr sein, da ich zu der Zeit als sie im Sterben lag und auch gestorben ist, in Reha war.
    Mir ging es grottenschlecht.
    Die Psyche leidet, und da bleibt der Körper nicht aussen vor.
    Aber das ist eine ganz normal Sache, das man als Chronisch Kranker noch mehr darunter leidet und sich die Symptomatik auch noch verschlechtert.
    Die anderen Familienmitglieder haben auf die Situation letzen Jahres so unterschiedlich reagiert.
    Bei meiner Tante ( die auch die Oma vorher gepflegt hatte) hat sich ihre Allergie extrem hervorgetan.Bei der Cousine, die sehr an Oma gehangen hatte, fing es wieder an, das sie kreisrunden Haarausfall bekam , bei meinem Vater stieg der Blutdruck, alle waren sie in der Zeit einem extremen STress ausgeliefert und reagierten dem entsprechend.
    Daher denke ich mal,
    das die Situation deines Onkels mit eine Ursache dafür ist, das es dir nicht so gut geht.
    Eine Sache führt derzeit sicherlich auch noch dazu, das ist der unbeständige Wetterwechsel, wo wir Fibros doch sehr drunter zu leiden haben.
    Naja und beide Dinge zusammen, da brauchst du dich nicht wundern, wenn es dir schlechter geht.

    Daher drück ich dich mal ganz lieb und schickt dir einen virtuellen Trösterle rüber.Es ist eine schwere Zeit, und ich wünsche dir die Kraft dafür und weine wenn dir danach ist, es erleichtert. Wenn du einen Partner hast, such Trost bei ihm.
    Denk aber auch an dich und tu dir was gutes, auch um mal abzuschalten.
    (fallt schwer, ich weiss)
    Wünsch dir alles Gute
    und ein dickes "Umärmel"
    biba
    kiki
     
  2. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Liebe J-A,
    es tut mir so leid. Ich wünsche dir die Kraft mit der Trauer umzugehen.
    *nehm dich lieb in den Arm*
    Viel Worte kann man da nicht schreiben, aber zu wissen, das er nicht mehr leiden muss, ist zwar ein bitterer Gedanke, aber ein klein wenig tröstlicher Gedanke.
    Wenn dir dir Trauer zu viel wird, meld dich bitte, es ist schwierig allein damit fertig zu werden. Du weisst das du hier immer jemand hast, der dir zuhört und versucht dich mit Worten wieder aufzubauen.
    Biba und liebe Grüsse
    Kiki
     
  3. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo, liebe J-A,

    es tut mir so leid für dich. Ich nehem dich mal sanft in den Arm und wünsche dir viel Kraft, um richtig trauern zu können.
    Vielleicht kannst du mit deinen Familienangehörigen über ihn reden und dich mit ihnen an alte Zeiten erinnern.

    cher
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe J-A,

    bitte fühl dich ganz lieb getröstet, ich hoffe,
    dass du für die nächste zeit genug kraft hast,
    um mit dieser schwierigen phase fertig zu werden.

    ich wünsche dir trost in der familie und
    hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.

    marie
     
  5. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Tröst-Knuddler

    Justic-Angel,
    lass dich ganz doll umärmeln. Es ist schlimm, wenn man einen
    geliebten Mensch leiden sieht. Ich wünsche dir in deiner
    Trauer, das sich deine Gesundheit etwas später, dazu ent-
    scheidet, wieder besser zu werden. Wenn es unerwartet
    kommt, dann ist man auch sehr erschrocken, aber man kann
    sich trösten, das da kein Leidensweg war. mein Vater starb
    an einem herzinfarkt, völlig unerwartet und mein Schwiegervater
    quälte sich und damit auch uns mit der Alzheimerkrankheit.
    Was ich im nachhinein als schlimmer empfinde. Ich wünsche dir
    ganz viel Licht, viele Engel und das der Schmerz bald langsam
    vergeht.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  6. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo justice-angel,

    ich drücke Dich ganz fest.

    Ich habe auch die Erfahrung, daß vor allem Angst den ganzen Körper
    durcheinander bringt. Wenn z.B. mein Mann sehr große Schmerzen
    hat, dann geht es mir auch gleich viel schlimmer.
    Und wenn es ihm wieder besser geht, dann lebe ich auch wieder auf.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Aufrichtiges Beileid!

    Liebe Justice-angel,

    ich drück dich ganz fest, um dich ein klein wenig zu trösten.

    Es ist als gesunder Mensch schon schwer, wenn jemand aus dem engeren Familienkreis "gehen muss". Dann ist es für einen chronisch Kranken noch eine größere Belastung! Es ist keine Einbildung, dass sich dein Körper mit Schmerzen meldet bei erhöhter pschychischer Belastung, das ist ganz normal.

    Rede ganz viel mit deiner Familie über deinen Onkel, damit du den Verlust besser verarbeiten kannst und weine auch, wenn es dir danach ist.
    Aber achte auch auf deine Gesundheit, tu was Gutes für dich!
    Und vergesse nicht die positiven Seiten im Leben. Du hast einen so goldigen Sohnemann! Und sicher auch einen ganz lieben Mann.

    Viele liebe Grüße
    pumuckl
     
  8. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    mein Beileid

    hallo guten morgen Justy,
    mein Beileid. Ich kann sehr gut nachvoll ziehen, was nun mit dir Abgeht. Hatte das gleiche im Vorigen Jahr, als mein Vater verstarb. Totales Loch, Schmerzen ohne Ende, und ganz viele Fragen.
    Ich denke, deine Fibro meldet sich mit allem, was sie hat zurück. Du wirst auch lange Zeit benötigen,um das alles zu verarbeiten. Ich weiß das.

    Ich wünsche Dir und den Hinterbliebenden alles Liebe und viel Kraft.

    Viele Grüße Anbar

    Ich schicke dir Ying-Yang Symbol für die innere Balance
     

    Anhänge:

  9. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.200
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    liebe justice-angel

    herzliches beileid zum tod deines lieben onkels!ich wünsch dir kraft für die nächste zeit und umarme dich,deine ruth
     
  10. Valanessa

    Valanessa Guest

    Mein aufrichtiges Beileid

    sende ich dir - auch ich weiß wie es ist geliebte Menschen zu verlieren.
    Aber denk daran Du bist nicht allein!! Alle hier sind für dich da wenn du sie brauchst!!

    Lieben Gruß und viel Kraft
    Karin