1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nun doch keine chronische Polyarthritis?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Buffy, 6. Oktober 2006.

  1. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Foris,

    seit Juli hatte ich vom Rheumatologen die Diagnose cP. Durch den kurzfristigen Corti-stoß wurden meine Schmerzen weniger, bis ich unter 25mg kam. Da fingen die Schmerzen wieder an. Der Rheumatologe wollte das ich wieder Corti nehme (1 Woche 7,5 mg und dann tgl. 5mg auf unbestimmte Zeit).Da war ich dann nicht mit einverstanden. Ich wurde dann zur Einstellung auf ein Basismedikament von meinem Hausarzt ins Krankenhaus überwiesen.
    Dort wurde die Diagnose bestätigt. Allerdings ist der Arzt dort der Meinung meine Schmerzen beruhen auf einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Er verordnete mir die Eliminations-Diät. Diese führe ich nun seit gut 3 Wochen durch.
    Heute war ich ambulant wieder in der Klinik zur Kontrolle. Habe dem Dok gesagt, das ich langsam nicht mehr der Meinung bin, das die Schmerzen vom Essen, sondern von Belastung kommen.
    Er ist da völlig anderer Meinung. Okay, muss ihm in so weit recht geben, das er mir beim durchsehen vom Schmerztagebuch 4 Lebensmittel genannt hat, wo es mir am nächsten Tag schlechter ging.
    Nun aber der Hit: Er hat mir heute gesagt, das ich zwar Rheuma, aber definitiv keine cP habe. Untypisch dafür wäre z.B. das mir Wärme sehr gut tut, ich aber bei Kälte sofort starke Schmerzen in den Gelenken bekomme.
    Kann mir einer sagen, was ich davon halten soll? Nicht das ich unbedingt cP haben möchte, aber bin nun etwas verwirrt :(

    LG
    Heike
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Heike,

    das verwirrt mich jetzt aber auch ... :confused:

    Meine Diagnose lautet auch cP - mir tut Wärme (schon immer) sehr gut und Kälte schlägt mir aufs Gebein ...

    Also, wenn das jetzt ein Kriterium wäre, keine cP zu haben ...?

    ... mit dir verwirrt bin ...

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
    #2 6. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2006
  3. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo liebe Buffy,

    ich habe auch cP, und mir gehts ganz genau so. Wenn es mir schlecht geht, lass ich mir ein heisses Bad ein. Meine Mutter dagegen (auch cP) mag es lieber kalt. Also ich denk, dass man es daran nicht fest halten kann. Jeder Mensch ist doch anders, jeder hat ein anderes Empfinden.
    Nimmst du ausser dem Corti denn noch andere Medikamente?

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute, viel Kraft und Ausdauer.

    Liebe Grüsse

    suse :)
     
  4. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Suse,

    ich nehme z.Zt. keine Medis. Mache nur die Diät. Als ich ihm heute aber geschildert habe wie schlecht es mir gestern ging, hat er mir Schmerzmedi zugestanden:*Sie sollen sich doch nicht quälen*.....

    Mal schauen wie das so weitergeht......


    LG
    Heike
     
  5. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Doch cP ?

    Hallo Buffy! Kannst Du etwas zur "Eliminationsdiät" sagen .Was sollst Du weglassen?Ich habe auch so eine mal cp ,nun doch nicht cP Diagnose.Dritte von e i n e m Rh.Doc.!! Ich hoffe für Dich,dass sich alles bald klärt und Du kein cP hast.Grüße von schaller:)
     
  6. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Schaller,

    http://www.medizin-forum.de/kliniken/rheumazentrum/ernaehr1.htm

    Wichtig ist, das man sich vom 1. Tag an, tgl. auf die Waage stellt, das Gewicht notiert. Außerdem muss man ein Schmerztagebuch führen.

    3 Tage gibt es nur Mineralwasser, Knäckebrot, Reis mit gedünstetem Rindfleisch. Das soll den Körper entwässern.

    Danach wird täglich 1 Nahrungsmittel hinzugefügt. Bekommst Du mehr Schmerzen oder nimmst an Gewicht zu, verträgst Du das Lebensmittel nicht. So wurde es mir im Kh erklärt.

    LG
    Heike
     
  7. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Foris,

    ich verstehe nun wirklich nix mehr......:confused:

    war heute beim Hausarzt und habe noch mal nachgefragt, was denn nun für eine Diagnose im Krankenhaus gestellt wurde: Lebensmittelunverträglichkeit mit rheumatoider Manifestation

    Wenn ich das google lande ich bei Gicht. Passt aber überhaupt nicht zu meinen Beschwerden. :(

    Kann mir jemand mehr darüber sagen?

    LG
    Heike
     
  8. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Eliminationsdiät

    Hallo,Buffy!Danke für die Information.Bei mir ist die cP nach einem leckeren ,fast rohen Rumpsteak geradezu explodiert.Nun ist das leider eliminiert.Für Dich:Liebe Grüße,alles Gute und hoffentlich bald die richtige Diagnose.Grüße von schaller
     
  9. Buffy

    Buffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Schaller,

    das tut mir leid für Dich....... komisch, das es ausgerechnet Rindfleisch war, aber bestimmt, weil halbroh.....

    Zwischenzeitlich sind bei mir 7 Lebensmittel auffällig (ganz schlimm habe ich auf Milch, Schweinefleisch und Blumenkohl reagiert). Mal sehen, was sich noch so zeigen wird.

    Seit Freitag darf ich mir die neuen Lebensmittel selber aussuchen. Weiterhin aber keine Soßen, Würzmischungen usw.

    Wirst Du Deinen Dok auf die Diät ansprechen? Mach das nicht ohne ärztliche Kontrolle. Es muss regelmäßig eine Blutuntersuchung stattfinden.

    Liebe Grüße
    Heike