1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nostalgische Gedanken

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von puffelhexe, 31. Oktober 2011.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach hallo leute,

    seit einigen tagen denk ich so über nostalgischen kram von früher nach.

    einfach so. nicht, das ich nun depressiv bin...

    wenn ich schon allein diese hohen high heels sehe. mir wird vom hinkucken schon ganz schwindelig.

    damals gabs ballerinas. und den guten alten halbschuh zum schnüren. damals hieß der so....wenn ich meiner nichte von halbschuhen erzähle.:eek:huch. was sind denn halbschuhe? und was sind ballerinas??? schuhe ohne absatz??? kann man das essen???

    dann diese kuhlen telefone mit wählscheibe und kräuselschnur. wir hatten eins in grün...klar hat man sich über dieses schnurgetüddel oft geärgert. aber manchmal fehlt mir beim hin und herlaufen durch die wohnung ein bißchen der nostalgische flair.

    oder ne schöne kuschlige strickjacke. ach, wat war die toll. und weinrot. und sie wuchs mit....in größe 36 mal gekauft, paßte die auch noch, wenn man größe 42 hatte.

    heute gibts jumper:D ich find ja das sind sweatshirtjacken mit kapuze. aber so toll wie meine alte strickjacke damals sind die nicht.

    und meine turnschuhe waren turnschuhe und keine sneakers. wir kannten doch damals nur snickers zum essen...:D

    und das fernsehprogramm. kuuuuuuuhl. klar, heut gibts schön viel zur auswahl. aber gibt es dadurch unbedingt mehr wirklich sehenswertes???

    früher: erste, zweite und das dritte. aus die maus.

    ich hab mit meinen eltern noch die hitparade gekuckt und "laß dich überraschen" und "am laufenden band".

    sonntags gabs pippi langstrumpf. und bei regen schön den rot schwarzen regenanzug mit häubchen an und raus in die pfützen...

    und videorecorder?? pustekuchen! ich weiß noch, da kam dieser film "la boum" im fernseh mit diesem lied "stay" und diesem unheimlich süßen typen...den film haben meine freundin und ich uns damals vom fernseher aus, auf eine musikkasette aufgenommen. und hatten ein hörspiel...waren wir stolz damals. und wir haben den film rauf und runter gehört. auf musikkasette...

    ach häääääääärlisch. ich könnte stundenlang weiter sinnieren.:)
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ...bei meiner oma durft ich immer dalli dalli mitkucken. und wim thoelke...
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    ...früher...

    ...ja was soll ich sagen? Kann mich noch daran erinnern, daß es bei uns zwei Bäcker und zwei Kneipen im Dorf gab. Heute nur noch eine Markthalle "Neukauf"...aber wohn ja seit langem in Berlin. Nur bei Familienfeiern (war jetzt) erinnert man sich halt an "Früher"...
    Kühlschränke, Fernseher und so wurden für ein "ganzes Leben" gekauft. Milch und Eier gabs beim Bauern nebenan, es war auch immer mal Zeit für ein Schwätzchen. In Urlaub fahren war etwas Besonderes...(komm ausm Osten).
    Ja und denn gabs ja auch für die Jungens "Socken mit Strumpfhalter", die Ski hatten so komische Bindungen, die Mädels Seidenstrümpfe, Pettiko oder wie das hieß...die Schuhe waren meist "gesund" weil nicht so gesteilt und hielten mächtig was ab.
    Man rief den Freund nicht an sondern ging vorbei...seinem "Schatz" mußt man in der Schule Zettel schreiben statt SMS, naja halt wenig Technik - aber vieles konnte man reparieren, statt es wegzuwerfen.
    Und wir hatten eine "Mergelgrube" , ein etwas größeres Loch außerhalb für den Müll, das hat Jahrzehnte gereicht. Vieles war ja Mehrweg...heute isses halt "mehr weg".
    Und man war im Vorteil, wenn man schneller laufen konnte, wie die die einen verprügeln wollten. War man langsamer gings nicht gleich wegen Depressionen zum Psychater, einstecken mußt man halt auch können. Ständig war irgendwas an Uns kaputt...Knie, Loch im Kopp oder so. Wir habens ohne Notarzt überstanden. Erkältet war man auch, härtet halt ab auch ohne Grippeschutzimpfung. Wichtiger waren die anderen Kinderschutzimpfungen (Masern, Röteln, Tetanus und so) - heut schickt einen keiner hin wenn man nicht mag?
    Es gab in der Pause Stullen, kein Mac Doof...die Eier wurden den Hühnern direkt weggenommen vorm Kochen. Vieles wurde eingekocht und anderweitig haltbar gemacht, die Marmelade war ohne Zusätze aus Früchten, das Bier immer kalt und der Fusel hat richtig gedröhnt...!
    Gerechnet wurde mitn Rechenschieber und im Fernsehen lief "Karl Eduard von Schnie....bei tzler" hatten schon alle nach Bonanza umgeschaltet.
    Unsere Mädels waren noch nicht so zickig, wie...aber lassen wir das.
    Irgendwie sind wir halt ganz gut inne Neue Zeit gekommen...
    Uuuund Rheuma gabs damals noch nicht so, irgendwie tat das anders weh, naja wer weis.
    Na denn auf die Prost auf die gute (?) alte Zeit, wo von vornherein klar war "Samstag ist Sport im Fernsehen", und hinterher Auswertung bei Höhnes (Kneipe), als noch kein Fernsehen war gings halt gleich da hin und war nur Kreisklasse aufn Paltz.

    "merre"