1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Normales Blutbild aber trotzdem Schmerzen?!

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nadiso, 14. Oktober 2010.

  1. nadiso

    nadiso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier und weiß nicht, ob mein Thema hier richtig ist.

    Ich leider seid Jahren an Schmerzen in den Fingern (beidseitig) und in den Handgelenken. Die Morgensteifigkeit ist unterschiedlich ausgeprägt. Daraufhin bekam ich eine Szinti mit dem Ergebnis, dass in meinem ISG erhöhte Werte zu finden sind. Da wurde ich das erste Mal mit dem Wort Rheuma konfrontiert. Mein Orthopäde schickte mich damit zum HA. Ergebnis der Blutuntersuchung: alles in Ordnung.

    In den Jahren war ich wegen den Schmerzen und der Steifigkeit immer wieder beim HA (Gemeinschatspraxis, ich hab mal den Arzt gewechselt in der Hoffnung, dass der mir helfen kann), doch der meinte nur "Da ist nichts. Wenn sie aud Ibu ansprechen, belassen wir es dabei" Er ignoriete, dass Ibu nur eine kleine Linderung brachte.

    Ich weiß nicht mehr weiter! Langsam zweifel ich an mir! Mittlerweile hab ich auch Schmerzen in Hüfte und Schulter.
    Gibt es denn vielleicht Rheumaarten, bei denen die Blutwerte normal sind? Oder kennt jemand eine Differenzialdiagnose?
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo nadiso,
    herzlich Willkommen hier bei R-O!

    Zu Deiner Frage:
    na klar, gibt es!
    Schau mal unter "seronegativ" nach, das ist das nämlich.

    Und hol Dir schleunigst einen Termin beim Rheumatologen
    und dann eine Überweisung vom Hausarzt
    (Rh-Termine sind sehr langatmig = lange Wartezeiten).

    Laß Dich nicht abspeisen, hier findest Du viele,
    denen es auch so gegangen ist.
    Sicher werden sich noch einige melden, Geduld.
    LG von Juliane.
     
  3. Sabrinaa..

    Sabrinaa.. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Svs?

    Halloo!
    I.wo her kenn ich deine Sytome. Ich habe nähmlich SVS (schmerzverstärkungssyndorm). Das kann man nicht im Blut vestellen. Aber man hat trozdem Schmerzen. Hast du mal aufgepasst beim Wetter ob es da schlimmer oder besser wird? Oder wenn du Stress hast wird es da schlimmer?

    Liebe Grüße Sabrinaa
    Kopf hoch des wird bald wieder!:)
     
  4. nadiso

    nadiso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    DANKE für die schnellen Antworten!

    Ich dachte, seronegativ bedeutet, keine Rheumafaktoren. Schließt das auch Entzündungswerte mit ein?

    Was die Wetterfühligkeit angeht, muss ich sagen, dass es bei uns heute sehr neblig ist und dass heute die Schmerzen und die Steifigkeit schlechter sind. Ich kenne SVS gar nicht. Das werd ich aber mal nachlesen.
     
  5. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo

    Du kannst auch ganz irrsinnige Schmerzen von eingeklemmten oder gereizten Nerven haben und die sieht man auch nicht im Blut, oder die Fibromyalgie z. B., die Betroffenen leiden oft ganz schrecklich, aber im Blut ist nichts nachweisbar. Seronegativ bedeutet dass kein Rheuma-Faktor vorhanden ist, aber es gibt mehrere 100 Arten von Rheuma wo überhaupt kein Rheuma-Faktor getestet wird, weil es ihn da einfach garnicht gibt. Deshalb ist es ganz wichtig, dass Du unbedingt und dringend zum Internistischen Rheumatologen gehst um abklären zu lassen um was es sich handeln könnte.
    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  6. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nadiso,

    eine Rheumaerkrankung kann in Deinem Fall nur ein internistischer Rheumatologe feststellen. Seronegativ heißt negativer RF. Es gibt aber noch unzählige andere Blutwerte, die auf Rheuma hindeuten.
    Z.B. CCP-Erhöhung bei RA.

    Viel Glück.

    petsie
     
  7. pat_blue

    pat_blue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch eine seronegative cP. Bei mir sind jedoch die Entzündungswerte hoch. Zumindest die Blutsenkung.
    Ich würd auch schnellstmöglich zum Rheumadoc gehen. Je länger du wartest, umso mehr sind die Gelenke schon geschädigt.
     
  8. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir waren sehr lange auch überhaupt keine Blutwerte auffällig, trotz sehr starker Schmerzen. Das eine sagt also nichts über das andere aus.
     
  9. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei mir (Diagnosen siehe unten) ist es auch so, dass ich nur im ganz akuten Schub (wie im Moment...:mad:) Entzündungswerte (BSG und CRP) erhöht habe, allerdings auch dann recht gering, und ich kenne auch ein paar andere Rheumis persönlich bei denen es ähnlich ist.
    Allerdings ist mein HLA-B27 positiv.
    Ich weiß, wie verzweifelt man ist, wenn man das Gefühlt hat, niemand nimmt einem die Schmerzen ab, nur weil man nichts "schwarz auf weiß" vorzuweisen hat. Aber zum Glück fand ich einen guten Rheumatologen, der mir meine Krankheit gut erklärte und mir versicherte, dass es nichts ungewöhnliches ist.
    Vielleicht wäre es bei dir auch eine gute Option, dich mal auf den HLA B-27 testen zu lassen, dieser ist bei vielen Rheumaarten positiv, zB beim Bechterew und der PSA.
    Da du schreibst,dass dein ISG entzündet ist, wäre ein Bechterew nicht unwahrscheinlich.

    Ich wünsche dir alles Gute und nicht den Kopf hängen lassen!
    LG
     
  10. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe PSA und mein HLAB-27 ist negativ. Es gibt einfach so viele verschiedene Möglichkeiten!
     
  11. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Du hast Recht, ich hätte besser geschrieben "häufig positiv".
    Es ist aber auf jeden Fall eine Option sich testen zu lassen.
    Nur nicht aufgeben und verzweifeln !
     
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    meine blutwerte sind IMMER bestens! ob blutsenkung oder CRP!!!

    ich kann in eiter konserviert sein oder schon seit 3 jahren tod! das nimmt sich nix...
     
  13. schmerzteufel

    schmerzteufel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Diagnose? Viele Möglichkeiten

    Ja, liebe Puffelhexe,
    ich kann dir auch nur raten, zum Rheumadoc zu gehen.
    Das habe ich auch gemacht im März 2009.
    Laborwerte 1a! Dann Szintigrafie, kein Befund. Dann MRT: Entzündete Sehnen (ich habe die meisten Schwierigkeiten in den Händen).
    Ein Jahr Therapie mit MTX (Rheuma-Basismedikament) und Cortison. Immer klasse Laborwerte.
    Jetzt sagt er mir doch glatt, weil ich immer noch Schmerzen habe, wenn auch nicht mehr so stark, das sei doch kein Rheuma. Alles absetzen!
    Was es sonst sein könnte? Keine Idee! Hausarzt!

    Klasse, was?

    Dir wünsche ich, dass du bald eine sichere Diagnose hast und gezielt therapieren kannst.

    Immer positiv denken! :)
     
  14. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    ...das habe ich auch wieder erfahren.
    Ich wurde zwar letzte Woche krank geschrieben, da ich vor schmerzen nicht kann...
    Aber mir wurde gleich wieder unter die NAse gerieben, Blutwerte wie Rheuma, Senkung,CRP....i.O.!!!!
    Bla,bla bezgl. der Fibro,schön Physio machen, Wärme und Novalgin:a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    ( aber zum Rheumadoc war ich ja vor 2 Jahren)

    LG Silberpfeil
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu schmerzteufel,

    ich bin bereits seit april 1982 bei rheumadocs in behandlung.

    macht ja nix. kannste ja nich wissen.

    ich wollte lediglich nadiso erklären, dass meine blutwerte in ordnung sind, egal wieviel entzündungen ich habe.

    ansonsten ist dein vorschlag natürlich klasse.

    puffelhexe