1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

noch ohne diagnose -internist ? nächster termin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von janet1972, 14. November 2012.

  1. janet1972

    janet1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    war heute bei meinen orthopäden hab ihm von meine linkseitigen gesichtschmerzen --muskelschmerzen .--- hautauschlägen --treppen steigen probleme-- knochen ect---und wollte wissen weil ich ja jetzt erst nach 6 jahren an alte unterlagen von rheumaknlik
    gekommen bin wie wir jetzt weitermachen von dem heutigen tag --
    antwort er schickt mich zum internist ?
    ich dachte rheumaklink?er sagte der kennt sich auch aus mit rheuma
    --meine frage nun ist es üblich das man zum internisten geschickt wird ?
    und nicht zur rheumaklink zur abklärung ?
    und was untersucht der internist?
    --ich weis jetzt nur das ich blut abgenommen bekomme an diesen tag --frage wird beim internisten noch was anderes gemacht?
    mein arzt meinte auch das immer die blutwerte bei rheuma positiv sind also wäre es egal wann man diese untersuchung mach ?
    stimmt das ?also wenn sie negativ sind gleich kein rheuma ?
    habe termin erst mitte januar
    vielen dank schon mal für eure hilfe :)
     
    #1 14. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Janet!
    Sinnvoll wäre ein internistischer Rheumatologe, entweder in einer Praxis oder eben in einer Rheumaklinik.

    Der Rheumatologe wird sicher noch andere Blutwerte abnehmen, als der Orthopäde und leider ist die Aussage nicht richtig, daß bei Rheumapatienten die Rheumafaktoren immer positiv sind, es gibt seronegative Rheumaformen, wo es eben keine auffälligen Rheumawerte gibt.
    http://www.rheuma-online.de/a-z/s/seronegative-spondarthritis.html

    Du schreibst von Hautausschlägen, warst Du schon beim Hautarzt? Was für eine Diagnose wurde gestellt?
    Es wäre z.B.wichtig, zu wissen, ob es sich um Schuppenflechte (Psoriasis) handelt, weil diese eben auch Gelenkentzündungen machen kann.
    Kannst Du hier nachlesen:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html
     
  3. Mellimaus21

    Mellimaus21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo
    Ich war auch jetzt zuerst beim Internisten (mein Hausarzt) und der hat direkt erst mal angefangen Richtung Rheuma zu schauen. Der Orthopäde hatte dies bislang nicht getan, nur mal gefragt ob mal was untersucht wurde.
    Ggf kann er ja schon mal mit Diagnostik anfangen und dir in der Zwischenzeit schon mal einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen beschaffen.