1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch ne neue die Euch gefunden hat...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mitchel, 7. August 2010.

  1. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo,ich bin die Michaela und bin 41 Jahre alt und verheiratet.
    Die Diagnose Rheuma hab ich seit dem April diesen Jahres.
    War ein Schock für mich.
    Ich muß mich hier erst zurecht finden und lese mich etwas durch.
    Wollt nur mal schnell Hallo sagen.
    Wer mehr über mich wissen möchte....einfach fragen:top:
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Michaela
    Herzlich willkommen. Du machst es richtig. Zuerst mal lesen, was für einen wichtig ist. Aber habe keine Angst Fragen zu stellen. Ich denke Colona wird Dir, sobald sie kann, einige nützliche Links geben.
    Liebe Grüße
    Poldi
     

    Anhänge:

  3. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    hallo michaela, :wave:

    ist verständlich, damit diese diagnose
    ein schock für dich war.
    :troest:
    was für rheuma hast du denn???
    wenn du nen rat brauchst, gern.

    lg bernd
     
  4. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hab palindromes Rheuma.Als Begleitrheuma wurde Fibromyalgie diagnostiziert.
    Am schlimmsten ist meine rechte Körperhälfte betroffen.
    Seit drei Jahren werde ich auch mit der Schilddrüse behandelt.
    Sie arbeitet nicht mehr von alleine.
    Massive Unterfunktion.Dagegen nehme ich 200er Thyroxin.

    Schmerzen in den Fingelenken und seit fast zwei Jahren eine Epicondilitis die sich nicht geben will.
    Bekomme Cortison Spritzen in den Knochenkanal gespritzt.
    Cortison Therapie nur in Ausnahmefällen weil ich Diabetes hab.
    Auch erst im letzten Jahr festgestellt bei Blutuntersuchungen für ne Schulter OP.Inpingement Syndrom.

    Alles mal mehr,mal weniger schlimm.
    Wenns wärmer ist gehts mir gut.
    Sobald es naß und kälter wird fühle ich mich 20 Jahre älter.:(
     
    #4 7. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2010
  5. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    liebe michaela,
    das hört sich alles nicht so gut an.
    also ich hab morbus bechterew und mir gehts wie dir.
    bei richtig warmen sommerwetter gehts mir am besten.
    vor drei jahren gigs mir so schlecht, damit ich kaum aus dem bett
    kam. senkungen um 80 die erste stunde und dann habe ich angefange
    biologika (enbrel) zu spritzen. seit dem sind die senkungen nur noch
    10 und ich fühle mich viel viel besser. für mich ein kleines wundermittel.
    vielleicht wäre das auch ne alternative für dich.
    die ärzte verordnen das nicht so gern wegen den kosten.
    die spritzen sind irrsinnig teuer. aber denk doch mal drüber nach.

    lg bernd
     
  6. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Oh je Bernd,das hört sich auch nicht berauschend an bei dir.....:(
    Ich bin mit der Diagnose aber nicht zufrieden.
    Ich weiß da steckt noch mehr im argen.

    Aber diese kleine Krankheiten, mal hier was,mal da was,brachten erst Klarheit.

    Ich hab mich geweigert die Basistherapie aim Mai anzufangen.
    Ich war seit Monaten mal wieder ohne Schmerzen.*freu*
    Und es stand mein Türkeiurlaub an Mitte Mai.

    Ich nehme seit Monaten die Teufelskralle in Verbindung mit Schüssler Salz Nr.1.
    Die Schmerzen sind zwar noch da,aber nicht mehr so heftig.
    Ist es das Zeugs,oder die Wärme?
    Ich weiß es nicht und hoffe daß es die Homöopathie ist dir mir hilft:p


    Ich sollte Quensyl nehmen und dafür in ne Klinik.
    Hab aber auch ein Geschäft und kann nicht mal grade so mir nix,dir nix für ne Zeit verschwinden.

    In der rechten Hand fängt jetzt meine Mittelhandsehne an sich zu verkrümmen.
    Schmerzen in Zeige-und Mittelfinger habe ich schon seit Neun! Jahren.
    Von einem Arzt zum nächsten.CT,Röntgen alles durch.
    Keiner wußte sich zu erklären was das ist.
    Immer wieder mal Spritzen in den Knochenkanal.
    In die Hand,sowohl auch in den Ellbogen.
    Erstmal ne Wohltat,aber die Spritzen helfen ja nicht lange.

    Seit acht Wochen kann man denn jetzt sehen daß sich de Sehne verdickt.
    Die Hand zieht sich zur Hohlhand zusammen.
    Wenn sie sich auf (weiß nicht mehr wieviel Grad?) krümmt, muß operiert werden.
    Ich bin am Golfarm operiert,beide Karpaltunnel,rechter Mittelfinger springender Finger und halt an der Schulter.
    Vor zwei Jahren hab ich ne Achillessehnenentzündung gehabt.Das war auch übel.Aber mit Spritzen wieder weg bekommen.Hatte aber lange von.
    Ich mag nicht mehr:D
     
  7. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    liebe michaela,
    ich habs auch schon mit homöopathie versucht.
    bei mir hat es nichts gebracht. aber vielen hilfts,
    vielleicht ja auch dir. man sollte jedenfalls alles versuchen.
    ich verstehe dich. wenn du ein geschäft hast kann man nicht
    so einfach krank machen. das erzeugt zusätzlichen druck.
    ich muß jetzt aufhören, muß noch weg.
    vielleicht begegnen wir uns hier ja wieder.
    drücke dir die daumen, damits bald besser wird. :troest:

    lg bernd
     
  8. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Danke dir.Wir lesen uns bestimmt noch.
    Mir gehts ja gut im Moment,kann nicht jammern.

    Wünsche dir ein schönes warmes,sonniges Wochenende.:top: