1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

noch mal Rheumaknoten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von BeateM, 15. April 2008.

  1. BeateM

    BeateM Guest

    Ich habe diese Seite ausgewrungen und das Internet auch.
    Habe Fotos gesehen und bin immer noch nicht schlauer.

    An meinem kleinen Finger hat sich am Mittelgelenk ein Knoten gebildet.
    Wenn ich den Finger abknicke sieht es auch wie ein großer Insektenstich ohne Einstich. Weh tut es auch nicht. Es ist irgendwie weich so wie ein festes Gelkissen. Und es wächst sehr langsam aber es wächst.

    Ist das jetzt ein Rheumaknoten??

    Nächste Woche habe ich Hautkrebsscreening, da werd ich das mal vorzeigen ganz unbedarft.
     
  2. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    So ein Ding habe ich auch am rechten kleinen Finger, auch direkt am Mittelgelenk.

    Wenn du was weißt, dann sag doch bitte Bescheid, würde mich auch interessieren.
    :snowman:
     
  3. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Beate,

    auch auf der linken Seite findest Du etwas,
    wenn Du ganz oben unter "Suche" Rheumaknoten eingibst,
    und zwar folgendes:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/r/rheumaknoten.html

    Rheumaknoten sind unter der Haut liegende, derbe, verschiebliche Knoten. Sie sind typisch für die chronische Polyarthritis. Meistens entstehen sie im Verlauf der Erkrankung an Stellen erhöhter Druckbelastung. Überlicherweise findet man sie an der Streckseite von Gelenken, am häufigsten am Ellenbogen. Rheumaknoten sind meistens ein Zeichen für einen schweren Krankheitsverlauf. Seit immer mehr Patienten mit einer chronischen Polyarthritis früher mit langwirksamen Antirheumatika behandelt werden, sind die schweren Verlaufsformen der chronischen Polyarthritis seltener geworden. Eine nicht erklärte Beobachtung ist das vereinzelte Auftreten von Rheumaknoten unter einer Behandlung einer chronischen Polyarthritis mit Methotrexat.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  4. BeateM

    BeateM Guest

    Danke Neli,

    das hab ich auch gefunden.

    Aber das macht mich nicht schlauer. Ganz besonders nicht seit ich diesen Januar die alte Diagnose chronische Polyarthritis gestrichen (Rheumaklinik Ratingen, stationärer Aufenthalt) bekam und nie eine gehabt haben soll.

    Deshalb kann das kein Rheumaknoten sein, denn dann hätte ich ja diese Krankheit und sogar noch einen schweren verlauf. Nehm ich mal so an.

    Aber was isses denn dann??
     
  5. BeateM

    BeateM Guest

    Da es mir keine Ruhe läßt habeich das Internet weiter ausgewrungen und bin auf Fingerathrose gekommen.
    Und siehe da, dort werden diese Reiskornknoten beschrieben.