1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch keine Diagnose, aber Verdach auf rheumatoide Arthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bialbb, 23. April 2012.

  1. bialbb

    bialbb Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bereits schon einen Beitrag im Bereich "entzündliche Erkrankungen" geschrieben, da aber noch keine Diagnose gestellt wurde und dies bisher nur ein Verdacht auf RA ist, schreibe ich auch hier.
    Also bei mir ist die Schwellung seit fast 3 Wochen immer noch unverändert, ein- und derselbe Zustand ist nach wie vor.
    Ich habe mal ein Foto gemacht, so dass ihr seht, was ich meine mit der Beugung meines Fingers, also ich kann den Finger kaum abknicken, Schmerzen habe ich nach wie vor auch keine.

    Ich habe mir nun auch mehrere Vorträge (Videos) von Ärzten im Internet angesehen und auch folgendes dazu gelesen:
    Der sicherste Hinweis auf eine frühe Arthritis ist eine Gelenkschwellung und Bewegungseinschränkung ohne wahrnehmbare Ursache, insbesondere ohne eine vorausgegangene Verletzung. Allerdings ist gerade zu Krankheitsbeginn eine Gelenkschwellung nur gering ausgeprägt und oft schwierig zu erkennen. Typisch für die Entzündung ist ein Ruheschmerz und ein Nachtschmerz, vor allem in den frühen Morgenstunden. Ein sehr wichtiges Anzeichen ist eine ausgeprägte Morgensteifigkeit von 30 Minuten oder länger. Für eine beginnende chronische Arthritis spricht ein Andauern der Beschwerden über mehr als 6 Wochen.

    Auch hieß es, wenn man vor allem in der Frühphase der Erkennung in den ersten Zeit innerhalb bis zu 3 Monaten, man die rheumatoide Arthritis aufhalten kann, daher sollte man auf solche Symptome achten. Nur ich hatte im Grunde
    nicht diese Symptome, sondern das mit meinem Finger, dass ich diesen so in dieser Stellung nur alleine hinbekam, kam bei mir schlagartig.
    Nachdem was ich gelesen und gehört habe, ist hier immer von einer ausgeprägten Morgensteifigkeit die Rede, aber bei mir ist die Bewegungseinschränkung unabhängig davon.
    Ok, den Blutwerten nach (hier war der Rheumafaktor bei mir erhöht, sonst alles ok), kann es sich zwar um eine rheumatoide Arthritis handeln, ich weiß es natürlich konkret dann in ca. 2-3 Wochen, wenn ich dann beim Rheumatologen war.
    Dennoch möchte ich hier dies erwähnen, vielleicht ist es ja auch noch eine andere rheumatische Erkrankung oder jemand hatte so etwas auch und kann mir dazu mehr sagen?

    Würde mich daher auf entsprechende Rückmeldungen freuen. Danke auch im voraus.
     

    Anhänge:

  2. mymy

    mymy Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Der rheumafaktor ist nicht wichtig wichtig sind aber Die anticcp die BEI dir deutlich erhoeht sind dein finger scheint nicht das problem sein
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo bialbb,

    du hast in deinem ersten thread siehe link.......

    [h=3]Finger geschwollen und nun Verdacht auf rheumaitische Arthritis ?? [/h]

    diverse meinungen und hinweise bekommen.
    es wäre vielleicht besser gewesen, deinen thread einfach in dieses forum zu verschieben, statt doppelt zu posten. die fakten sind: ein zur hälfte geschwollener finger ohne schmerzen (zwischen Handfläche und Gelenk) , rf und anti-ccp erhöht, zur röntgenaufnahme habe ich kein ergebnis gefunden, oder überlesen. du hast richtigerweise den hinweis bekommen, dass rf + anti-ccp ein hinweis auf eine ra ist.

    ich verstehe deine besorgnis und kann auch nachvollziehen, dass man alles wissen will und sich sorgt, dennoch scheint mir sinnvoll zu sein, ist wirklich nur gutgemeint, dass du das gespräch mit deinem arzt abwartest, statt dich mit allen möglichen und unmöglichen verdachts-diagnosen, noch dazu von laien, zu belasten, denn ein halbgeschwollener finger ohne schmerzen gibt an möglichkeiten auch noch nicht so viel her.

    versuch dich etwas zu entspannen und ich wünsche dir einen guten und informativen
    arzttermin, auf den du dann aufbauen kannst! marie
     
  4. bialbb

    bialbb Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ihr habt das wohl auch bemerkt, dass ich eben auch hier meine Sorgen habe, danke trotzdem für die Rückmeldungen,
    dann warte ich jetzt einfach das Ergebnis beim Rheumatologen ab.
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    noch ein kleiner nachtrag, bialbb, vielleicht auch zur weiteren entspannung ;-)

    ein erhöhter anti-ccp kann beschwerden jahre vorausgehen, es ist also durchaus möglich, und das wünsche ich dir, dass der rf und anti-ccp ganz einfach ein zufallsfund sind, bedingt durch deinen finger. dass sie ein hinweis auf eine ra sind ist natürlich bekannt, das kann man nicht abstreiten. es ist aber auch möglich, dass dein geschwollener finger ganz andere ursachen hat, die damit nicht in zusammenhang stehen! ein vergessener heftiger stoss zb......

    alles gute!
     
  6. bialbb

    bialbb Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    War nun nochmal beim Rheumatologen, da ich keine Veränderung habe. Auch das Einreiben mit Voltaren und Ibuprofen-Tabletten hat weiter nichts gebracht. Meine Schwellung ist nach wie vor unverändert vorhanden und auch dass ich meinen Finger nicht beugen kann zur Handfläche.
    Irgendwas blockiert da definitiv, das gute bisher daran ist eben, dass ich lediglich keine Schmerzen habe.
    So eine Immobilität ist aber selbst meinem Rheumatologen nicht bekannt und hier muss nun ein MRT gemacht werden. In einer guten Woche bin ich dann mal hoffentlich schlauer.
    Was mich doch auch wundert, dass lt. Rheumatologe die Weichteilschwellung unauffällig ist (er hatte sich hierzu auch das Röntgenbild angeschaut), dass die Schwellung nicht zurückgeht.

    Auch die Knochen sind nicht betroffen, die Schwellung an meinem Finger fühl sich ist richtig hart an. Die eigentlichen sonstigen Symptome für eine Rheumatoide Arthritis auch nicht vorhanden.

    Vielleicht hat ja jemand hier im Forum ne Idee, was dies noch sein könnte oder jemand kennt eben das Problem.

    Würde mich über Rückmeldungen dazu freuen.