Niedrige Thrombozyten

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Brina, 7. Januar 2022.

  1. Brina

    Brina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ritterhude
    Hallo zusammen,

    ich habe seit Mitte Dezember niedrige Thrombozyten. Am 20.12. lagen sie bei 74 und am 30.12. bei 68 - Richtwert ist 140 - 360. Habe aber keinerlei Beschwerden, keine blauen Flecken oder Petechien, bin nicht müde oder schlapp. Soweit geht es mir gut.

    Heute Morgen habe ich von der Rheumapraxis neue Blutwerte bekommen, war am 05.01. noch mal zum Labor. Die Thrombozytenwerte bzw die Antikörper sind noch nicht da, aber der B12 Wert ist erhöht.

    Wenn ich Google frage beim niedrigen Throbos und hohem B12 kommt nichts gutes bei raus. Da steht Leukämie und Leberkrebs als mögliche Ursache. :-(

    Habe Psoriasis Arthritis und bekomme seit 1998 MTX, seit 2007 Remicade, zusätzlich 5mg Prednisolon täglich. Meine Ärztin kann sich das nicht erklären und weiß nicht, was sie machen soll. Zu dem muss ich sagen, das diese Ärztin neu in der Praxis ist, weil meine Ärztin aus Altersgründen aufgehört hat.

    Ich bin total hilflos und habe riesen Angst. :-( Werde noch irre vor Angst!

    Was mache ich nur?
     
    #1 7. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2022
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.120
    Zustimmungen:
    10.256
    Ort:
    Nähe Ffm
    Keine Ahnung, wie kritisch oder ok diese Zahl ist, und kann dir dazu nix sagen.

    Es ist Aufgabe deiner Rheumatologin oder sonstigen Ärztin sich zu informieren und dich ggf. weiter zu überweisen. Sie hat Möglichkeiten sich schlau zu machen, wenn sie sowas noch nicht hatte.
    Sie kann dich doch nicht heimschicken und sagen, sie weiß sich nicht zu helfen.

    Frag doch mal bei deiner Hausärztin/Hausarzt nach, wie du dich verhalten sollst.

    Ich weiß nur, dass meine Thrombos zu Beginn der Behandlung mal nicht gestimmt haben. Das wurde damals dem MTX zugeschrieben. Hängt mit der Blutbildung zusammen und hat sich wieder gegeben.
     
    Brina gefällt das.
  3. Brina

    Brina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ritterhude
    Liebe Chrissi,
    Danke für deine Antwort.

    Ich muss jetzt mal die neuen ThromboWerte abwarten, mal sehen was die Rheumatologin sagt bzw wie es weiter geht, falls sie immer noch niedrig sind.
     
    #3 7. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2022
  4. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1.287
    Hi Brina,
    bitte mach dich nicht verrückt! Die niedrigen Werte können in einem breiten Spektrum viel bedeuten, bis hin zu fehlerhaften Messungen. Ich habe gelesen, dass Autoimmunerkrankungen und Medikamente dazu gehören.
    Wichtig ist, dass du dich nicht vertrösten oder wegschicken lässt, bis die Ursache geklärt ist oder sich die Werte normalisiert haben.
    Alles Gute!
    tilia
     
    Brina gefällt das.
  5. Brina

    Brina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ritterhude
    Liebe Tilia, danke für dein Nachricht und dein Mutmachkommentar. Ich versuche ruhig zu bleiben, was mir immens schwer fällt. Zitter den ganzen Vormittag schon am ganzen Körper!
     
  6. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1.287
    Es besteht die reale Möglichkeit, dass alles gut geht.:daisy:
     
    Brina gefällt das.
  7. Brina

    Brina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ritterhude
    Danke!
     
  8. Michel

    Michel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Hallo Brina
    Ich hab das auch immer wieder gehabt. Mein niedrigster Wert waren 60 T. Ich hatte allerdings Petechien und Einblutungen überall. Bei mir wurde auch Leukämie vermutet aber nach einer Knochenmarkpunktion hat sich dann herausgestellt ,dass mein Körper teilweise keine vollständigen Thrombozyten produziert ,sie sind fehlerhaft. Seit ich aber gut eingestellt bin und mehrere Cordisonphasen hatte sind sie wieder meist über 100 T. Und mir geht's soweit gut damit. Ich drück dir ganz fest die Daumen !!

    Grüße
    Michel
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden