1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neurologische Diagnostik bei atlantoaxialer Instabilität?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hws_und_co, 14. August 2013.

  1. hws_und_co

    hws_und_co Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,ich habe eine Frage und hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe keine Rheuma-Diagnose, aber bei mir wurde eine (vermutlich posttraumatische) atlantoaxiale Instabilität diagnostiziert. Auf der Suche nach Literatur und Studien zum Thema musste ich feststellen, dass Studien zu atlantoaxialen Instabilitäten vor allem im Bereich rheumatisch bedingter Instabilitäten bestehen und in diesen Studien recht explizit die eventuell begleitenden neurologischen Ausfälle aufgeführt werden.Da bisher von neurologischer Seite meine Ausfälle schwierig objektiviert werden konnten und meist pauschal von "Migräne" ausgegangen wurde (was das inzwischen erreichte Ausmass der Ausfälle bei weitem nicht wiedergibt), meine Frage an Euch:Wer hat Erfahrungen mit neurologischer Diagnostik bei atlantoaxialer Instabilität? Welche Untersuchungen sind aussagekräftig? Welche Neurologen - schwerpunktmäßig im Raum Süddeutschland, aber gerne auch darüber hinaus - könnt Ihr für diese spezielle Fragestellung empfehlen?Danke und viele Grüße,hws_und_co