1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neurodermitits vs. psoriasis bei rheuma

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von vroni `72, 29. März 2010.

  1. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    hallo ihr lieben....

    hatte heute einen etwas unbefriedigenden besuch bei meinem rheumatologen.
    momentane diagnose: psoriasis-artropathie sine(ohne) psoriasis.
    ....habe keine sichtbaren herde, dafür aber schon von baby an neurodermitis, welche mal mehr, mal weniger stark aktiv ist.
    einen zusammenhang mit schmerz-schüben konnte ich bis jetzt nicht entdecken....
    hat noch jemand von euch ne PSA diagnose, aber keine hauterscheinungen?
    oder gibts vielleicht einige unter euch, die dafür ne neurodermitis haben?
    ich hab aktuell das mtx nach ner lungenentzündung abgesetzt, und nun nur noch arava als monotherapie......
    der rheumadoc meinte: "na, da ist ihre krankheit ja auf dem rückzug, und wir brauchen die basis höchstens noch ein jahr...."
    ??????????????????????auf meine frage wie er denn nun darauf kommt, ....weil doch alle werte immer gleichbleibend mittelschlecht sind....und eigentlich keine entwicklung da ist....weder zum guten, noch zum schlechten...bin ich momentan ein wenig geknickt, und fühle mich nicht so doll....und auch nicht wirklich ernst genommen.
    dd: steht momentan ein overlap-syndrom mit crest im raum.....
    :confused:
     
  2. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    ich hole das thema noch mal hoch....
    weiss wohl keiner einen rat? ;-(
     
  3. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vroni,

    bei deiner Psoriasis-Arthropathie kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    Mit der Therapie, die nur noch ein Jahr gehen soll, mach dich nicht verrückt! Ich denke dein Doc nimmt dich schon ernst sonst wäre keine weitere Verdachtsdiagnose dazugekommen und er würde alles was kommt auf die gleiche Erkrankung schieben.
    Wenn dein Blutbild sich nicht verändert, nicht besser und nicht schlechter wird, kann es dann sein, dass die Therapie vielleicht auch nicht ideal ist?
    Ich hab leider auch von Basistherapien keine Ahnung, da ich nur Cortison nehme, aber eventuell hat jemand im Forum eine Idee und meldet sich noch?
    Da du durch die Aussagen deines Arztes verunsichert bist, solltest du vielleicht in Absprache mit deinem HA noch eine Zweitmeinung einholen?
    Manchmal ist es ganz gut eine "langjährige Patientenschaft" etwas aufzufrischen ;). Das habe ich selbst schon gemerkt, als während meiner Ärzteodyssee vom Orthopäden, der immerhin noch V.auf R.A. da stehen hatte, und meiner HÄ alles auf die Fibro und Wechseljahre geschoben wurde. Das war manchmal zum aus der Haut fahren.

    Ich wünsche dir gaaaanz viel Selbstsicherheit um für dich selbst zu "kämpfen" (hab ich leider immer noch nicht :(;):D) und Durchhaltevermögen und...

    ein wunderschönes Osterfest

    Mummi
     
  4. Ducky

    Ducky Guest

    hallo,

    ich habe auch seit baby neurodermitis.
    in der rheumaklinik wurde dann gesagt, diese sei nciht interessant bei rheuma. man zweifelte die neurodermitis sogar an, weil ich gerade mal symtomfrei war,.urgs und schrieb dies auch in den abschlussbericht.

    manchmal gibt es auch nur ganz kleine herde hinter dem ohr, am bauchnabel oder so..es gehört bei manchen schon schuppende haut zu psoriasis

    als ich gehört habe, dass diese sich auch gern in den ohren festsetzt, da war ich schon am überlegenob ich nciht beides habe..aber in den ohren behandelt es bei mir der hno arzt, und der stellt keine diagnose hinsichtlich hauterkrankungen, gg
    der legt nur cortistreifen rein und der ganze spuck hat nach kurzer zeit ein ende..zumindest für einige zeit
     
  5. Sandra1989

    Sandra1989 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Psoriasis Arthritis sine Psoriase- Neurodermitis

    Bei mir ist es dasselbe, also meine Mutter und ihr Opa haben mittelstarke Schuppenflechte. Ich habe auch von klein an Neurodermitis gehabt, sehr stark an Armen und Beinen. Habe es mittlerweile durch Cremes und Willenskraft überwunden, selten juckt es noch :) Psoriasis habe ich keine, allerdings habe ich manchmal schuppige Haut im inneren Ohrenrand. Mir sagte der Arzt das es sehr wohl eine Verbindung zwischen Neurodermitis und der Schuppenflechte gibt!! Es soll sich wohl auch umwandeln können im Alter. So das Neurodermitis aufhört und sich die Psoriasis entwickelt. Bei mir sind sich trotzdem nicht alle Ärzte einig, so sagt einer das ich anscheinend starke Beteiligung der Organe bekomme, Herz oder Lunge zeichnet sich was ab und das es die Rheumatoide Arthritis ist, weil es bei mir teilweise ganz plötzlich sehr aggressiv auftritt :mad: Wie ist es bei euch mit Hitzewallungen oder Nachtschweiß? Ich stehe jeden morgen klitsche nass auf, vorher ohne Medikamente schon und auch jetzt trotz Cortison u.a...:confused: