1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuland!

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von elfelara, 4. Februar 2011.

  1. elfelara

    elfelara Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    Hallo bin eine junge Mutter einer süßen 16 Monatigen alten Tochter.
    Sie hat seit sie 11 Monate ist Rheuma und ich weiß nicht mehr weiter. Ich infomiere mich jeden Tag aber es wird einfach nicht besser kann ich etwas beim Essen richtig oder falsch machen. Die Nächte sind auch immer so lang und anstregend. Das komische ist das in unserer Familie keiner Rheuma hat auser unsere Tochter. Ich bitte um jeden Ratschlag den ihr mir geben könnt.
    danke schönen abend noch lg :o
     
  2. jabbo

    jabbo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo elfelara,

    schrecklich, wenn´s schon die kleinsten trifft....:(. Ich war lange nicht mehr hier und der erste Beitrag, den ich gelesen hab´war der von dir und deiner Kleinen. Als ich damals mit meiner Tochter Lena beim Kinderarzt die Diagnose Rheuma bekam war ich total schockiert, wie du sicher auch.Das ist jetzt schon fast 5 Jahre her...... Einer der ersten Gedanken war damals auch ob ich vielleicht mit der Ernährung was falsch gemacht habe, aber mein Rheumatologe gab Entwarnung. Es gibt wohl angeblich Lebensmittel (Fleisch und säurehaltige Nahrungsmittel wie Tomaten, Erdbeeren, Kiwi....) die nicht günstig auf das Rheuma wirken, aber bewiesen ist das nicht wirklich.... Komisch ist allerdings daß Lena diese Sachen ohnehin nicht mag! Auch bei uns in der Familie gibt es keine "Rheumafälle".
    Woher es schlussendlich kommt weiß man leider noch nicht, manche vermuten Hormonstörungen, da die Krankheit vorwiegend im Vorschulalter auftritt und in ca. 80% der Fälle in der Pupertät wieder verschwindet, andere vermuten Impfschäden und die häufigste Erklärung ist ein "Immundefekt". Das hat mir unser Rheumatologe erklärt. Bestimmte Immunzellen bekommen falsche Informationen und sind quasi hyperaktiv, dabei zerstören sie körpereigenes Gewebe, was die Entzündungen in den Gelenken verursacht.....
    Was sagen die Ärzte, was genau hat deine Tochter? Sind mehrere Gelenke betroffen?

    Ich hoffe ich habe dir damit ein bisschen geholfen..... Wünsch euch alles Gute und lass Dich nicht unterkriegen...... :top:


    Liebe Grüße
    Jabbo
     
  3. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    hallo elfelara,
    willkommen im Forum.
    Es tut mir immer leid zu lesen, wenn schon die Kleinen Mäuse betroffen sind.
    Ich kann deine Unsicherheit verstehen und wenn ein Kind so klein ist, kann man ja auch nichts erfragen.
    Meine Tochter war 11 bei ihrem ersten Schub, nun ist sie fast 15 und die Sorgen sind zwar nicht weniger geworden, aber sie haben einen anderen stellenwert bekommen.
    Ich habe auch oft gedacht, was mache ich falsch, liegt es am essen usw.
    Meine Tochter hat einige Nahrungsmittelunverträglichkeiten, das haben wir kinesiologisch untersuchen lassen. Seit der Umstellung und der Einnahme von Entgiftungsmedis und diversen anthropos. Medis ist ihr Zustand wesentlich besser, sie hat ordentlich zugenommen und ist nun zart aber nicht mehr dürr, sie hat Heileurythmie gemacht, was sie ordentlich weiter gebracht hat.
    wir sind immer noch unsicher und oft denke ich, mache ich wirklich genug.....
    Ich bin sicher, wir machen alles, was wir können!
    Scheue dich nicht, Hilfe zu suchen, wenn du welche brauchst. Vielleicht kann sie mal bei den Großeltern schlafen, damit zu dich erholen kannst oder beantrage eine Mutter-Kind-Kur.
    ich wünsche euch alles Gute,
    marly
     
  4. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    Hallo,
    Warum sind die Nächte anstrengend?Hat sie denn Schmerzen oder warum?
    Also wegen dem Essen, unsere kleine hat auch Rheuma und klar kann man positiv wirken mit der richtigen Ernährung aber wenn du mich fragst kannst du nichts wirklich was falsch machen.Und ich habe noch nie von den Rheuma Doc`s gehört das ich an der Ernährung ganz dringend was verändern muss.Also mach dir keine unnötigen Stress!!!!!
    Liebe Grüße Verena