1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neueste Blutwerte

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von cheron, 27. Oktober 2007.

  1. cheron

    cheron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    danke nochmal für das herzliche Willkommen.

    Inzwischen war ich nochmal bei meiner Rheumatologin und sie hat nochmal Blut abgenommen, um den erhöhten ANA Wert weiter zu differenzieren. Das Ergebnis ergab allerdings, daß das nicht möglich ist- na ja, der Wert war ja auch nicht sehr hoch. Die "Arbeitsdiagnose" lautet jetzt jedenfalls " undifferenzierte milde Kollagenose".
    Ich versuche jetzt, gaaaaaanz langsam das Cortison auszuschleichen (bin momentan bei 7,5 mg pro tag) und dann wollen wir mal sehen, was passiert.
    Habe allerdings totale Angst davor, das Cortison wieder ganz wegzulassen- ich weiß natürlich, daß es Nebenwirkungen hat und auf Dauer nicht gut ist- aber es ist das erste, was mir seit fast einem Jahr wirklich hilft.
    Heute bin ich den ganzen Tag ohne meine Kniebandagen ausgekommen, das war vorher undenkbar- ich kann mein eines Knie endlich wieder ganz durchstrecken und die Beugung wird auch täglich besser...:)

    Der ANA Wert liegt bei 360- kennt das jemand? So heftige Beschwerden mit relativ normalen Blutwerten? Alle anderen Werte sind absolut tip top!

    Kann mir jemand sagen, wie die Chancen sind, daß alles so gut bleibt, wie im Moment, wenn das Cortison abgesetzt wird??:confused:

    Liebe Grüße,

    Nina
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Man kann mit einem niederen ANA-Wert weniger Beschwerden haben, als mit einem hohen. Der Wert sagt nichts über die Schwere der Beschwerden aus.

    Wenn das Cortison abgesetzt wird, ist es schon möglich, dass die Beschwerden schlimmer werden. Aber es gibt noch andere Medikamente
    die man längerfristig nehmen kann. Rede mal mit deiner Rheumatologin
    über die weitere Therapie.
     
  3. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Soll nat. heissen: mit wenig erhöhtem ANA-Titer kann man grössere Beschwerden haben als mit hohem Titer.