1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Sprunggelenk OSG Prothese.Wer kennt sich aus, oder hat Erfahrungen gemacht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 17. Oktober 2007.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo an Alle!

    Ich hab gestern mit meinem Rheumadoc unsere weitere Vorgehensweise mit meinem Fuß besprochen.In Sendenhorst wollte man eine Arthrodese machen.Das ist eine Versteifung des Gelenkes.Mein Rheumadoc hat mir aber davon abgeraten.Er meinte,dass eine Prothese für mich mit meinen 35 Lenzen besser wäre.

    Nun wollte ich mal fragen,ob sich jemand von Euch mit dieser OP auskennt?Habe schon gegoogelt,aber nicht viel rausgefunden.Hat jemand so eine OP schon hinter sich?Wie ist alles verlaufen.Konntet Ihr nachher laufen?Hattet Ihr Schmerzen?Hoffe,dass einer im Forum überhaupt jemanden gibt,der es machen lassen hat.Mein Sprunggelenk ist durch Arthrose komplett zerstört.Der Rheumatolge möchte jetzt noch,dass ich ein Röntgenbild von meinem anderen Fuß mibringe,um zu sehen wie das Gelenk aussieht.Danach wird geplant in welche Klinik ich muß.Ich komme aus Recklinghausen,und suche noch eine gute Klinik,die das durchführen wird.

    Wer kann mir weiter helfen?

    LG Petra
     
  2. netti66

    netti66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Lucia,
    schau Dir doch noch mal den Link an, den ich Dir am 29.09.07 auf Dein Thema: Sprunggelenkarthrodese geplant -geschrieben habe.
    Hat Dir nicht darauf auch eine geantwortet, die die OSG-Prothese schon implantiert bekommen hat??? Oder verwechsel ich das jetzt;)?
    Ich kann Dir nur noch mal den guten Rat geben, das Du das in einer Klinik machen lassen sollst, in der sie 1.Rheumaorthopädie betreiben und 2. schon länger Erfahrungen mit dieser Prothese haben.
    Vielleicht kannst Du das ja über die Firma, die die Prothese herstellt abklären lassen, denn die wissen das ganz genau.
    Wenn Du die Tel. Nr. oder Adresse brauchst, schreib mir bitte eine PN, das kann ich organisieren-ich habe ja lange in der Klinik im OP gearbeitet und wir haben die sehr häufig implantiert.
    Liebe Grüße
    netti
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Lucia,

    schau doch mal bitte diesen Link an, ob er interessant für dich wäre.

    http://www.klinik-volmarstein.de/seiten/klinik_2.htm

    Den habe ich bei Google gefunden. Vieleicht ist das ja was für dich. Ich wünsche dir auf alle Fälle alles gute, und berichte mal, wie es weiter gegangen ist.

    PS: Wie machen sich deine Beschwerden am Sprunggelenk bemerkbar?


    [​IMG]
     
  4. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Sprunggelenk

    Hi,
    Beschwerden machen,dass ich z.B Schmerzen beim laufen habe.Aber auch im Ruhezustand habe ich schmerzen.Die Ärzte meinen,es wäre Arthrose.

    Lg und vielen Dank für Eure Antworten.
    Petra
     
  5. sofamonster

    sofamonster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lucia.
    Leider kann ich Dir nichts weiter zu der Versteifung schreiben.
    Komme gerade mit meiner Tochter aus dem Krankenhaus.Der Arzt hat uns gerade erklärt das sie sehr starke Arthrose im unteren Spruggelenk hat.:(
    Wir werden um eine Versteifung nicht herum kommen.Meine Tochter ist jetzt 18 Jahre alt und ist schon 2 mal daran operiert worden.Das erste mal mit 12 Jahren.:(
    Soll denn bei Dir das untere Sprungelenk versteift werden oder das obere.Der Arzt sagte uns das es für das unter Sprunggelenk kein Ersatz gibt,wohl aber für das obere Sprunggelenk.Wenn meine Tochter das untere Sprunggelenk versteift bekommt wird es 8 Wochen dauern bis sie den Fuß wieder belasten darf.Sie wird aber keine weitern Einschränkungen haben.Aber Ihre starken Schmerzen wird sie dann endlich los sein.:)
    Viele liebe Grüße Sofamonster.
     
  6. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Versteifung

    Hallo Sofamonster!
    Der Fuß kann nach einer Versteifung nicht mehr richtig abrollen,außerdem sagte mir ein Arzt,dass die anderen Gelenke durch diese Versteifung mehr belastet werden.Ob das stimmt weiß ich nicht.Bei mir ist das OSG betroffen.Hol Dir noch mindestens eine zweite Meinung eines anderen Mediziners ein

    Ich hoffe,ich konnte Dir helfen.

    LG Petra
     
  7. dodo

    dodo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Sprunggelenk OP

    Hallo Lucia,

    hier nochmal dodo/Doris

    www.endocentrum.de, das ist die Klinik Schongau, glaube, das ist im Schwarzwald. Hier werden die OPs an den Sprunggelenken ausführlich -mit Vor-und Nachteilen- beschrieben.

    Sendenhorst scheint nur zu versteifen, zumindest habe ich über OSG-TEPS dort noch nichts gelesen.

    St. Josef Klinik Wuppertal macht beides (Tel 02024850 ) Ratingen glaube ich auch (www.clinik.de) Es gibt auch was in Köln, wo genau weiss ich nicht.

    Vielleicht hilft Dir das etwas weiter bei der Suche.

    MfrGr.

    dodo
     
  8. sofamonster

    sofamonster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lucia.
    Wir haben jetzt schon den 4 Arzt hinzu gezogen und es sagt jeder das dass untere Sprunggelenk versteift werden muss.Meine Tochter kann dann die seitlichen Kippbewegungen nicht mehr machen.Man sagte uns auch das wenn das obere Sprunggelenk versteift wird ,sie dann den Fuss nicht mehr richtig abrollen kann. Gott sei dank ist das obere Sprunggelenk doch noch nicht betroffen.Irendwann wird wohl aber auch das fällig sein.Der Arzt sagte nämlich noch das dass obere Sprunggelenk sehr belastet wird wenn das untere versteift ist.Darum wird sie irgendwann auch oben ein neues Sprungelenk bekommen. Wieviele Jahre es bis dahin dauert kann er uns nicht sagen.
    Wir haben uns jetzt dazu entschieden die OP machen zu lassen.Es gibt leider keine andere Alternative.
    Viele liebe Grüße, Sofmonster.
     
  9. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Lucia!
    War die letzten Wochen im Krankenhaus, deshalb komme ich erst jetzt dazu, die aktuellen Forumsbeiträge zu lesen.
    Demnach hast Du Dich von Deinem Doc zu einer Sprunggelenksprothese überzeugen lassen. Habe noch so in Erinnerung, dass die Ärzte Dir in Sendenhorst gesagt haben, dass Dein Gelenk völlig kaputt ist. Habe jetzt eine 64 jährige Frau kennen gelernt, die letztes Jahr in S`horst ein neues Gelenk bekommen hat. Sie war nach anfänglichen Überlastungsschmerzen insgesamt super zufrieden. Beim Ortho-Techniker habe ich einen Mann ( ca. Anfang 70 ) gesprochen, der gar nicht klar kam.
    Wie auch immer: es hängt von der Beschaffenheit der Knochen ab, ob eine Prothese sinnvoll ist.
    In der von Minimami erwähnten "Klinik Volmarstein" sind seit Anfang 2006 zwei Ärzte, die vorher lange in Sendenhorst operiert haben: Chefarzt Dr. Arvid Hilker war dort lange OA und die Oberärztin Dr. Maike Busch war als Assistenz-/Stations-Ärztin auf Füße spezialisiert.
    Dein Doc soll bitte nicht nur auf Dein sehr junges Alter schielen, sondern bitte gemeinsam mit allen beteiligten Ärzten/Fachleuten ein interdisziplinäres Team zu Deinem Wohl (Sprunggelenk) bilden.

    Liebe Grüße,
    Reisemaus:) :)
     
    #9 23. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2007
  10. papermause

    papermause Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der schönen Pfalz
    Hallo,bei mir sieht es ählich aus,war gestern beim Doc und der sprach auch von einer Spruggelenksprothese.Ich bin auch im Arthroseforum angemeldet und habe dort einen verweiss auf die Klinik in Harthausen bekommen.Siehe folgenden Link:Sprunggelenk :: Orthopädie in Kliniken Harthausen Bad Aibling :: Orthopädie, Rheumatologie, Sportmedizin, Schmerztherapie, Wirbelsäulenzentrum
    Das war jetzt mein erster Bericht und ich fand ihn sehr aufschlussreich.Ich selbst habe im Dez. einen Termin im Marienkrankenhaus in Ludwigshafen.Mein behandelnder Arzt schickt mich zur Information über diesen Eingriff dorthin.
    Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute papermause