Neues Mitglied - Rheuma oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sportskanoneLB98, 7. Juli 2018.

Schlagworte:
  1. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    aufgrund zahlreicher Beschwerden habe ich hier bereits einige Chatverläufe durchgelesen und mich nun registriert.
    Ich bin 19 Jahre alt und mache aktuell ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kindergarten. Ab September beginne ich eine schulische Ausbildung zur Erzieherin in einem Waldkindergarten.
    Im Mai 2017 wurde bei mir aufgrund einer linksseitigen Hüftdysplasie und einer Coxa Antetorta eine Triple-Osteotomie und eine suprakonyläre Umstellungsosteotomie durchgeführt. Seitdem habe ich auch vermehrt Beschwerden. Zuvor waren diese zwar bereits vorhanden, aber nicht so stark wie heute. Ich war bereits beim Orthopäde und beim Hausarzt deswegen, werde leider jedoch nicht ernst genommen. Ich
    Nun zu meinen Beschwerden... Ich habe zahlreiche Gelenkschmerzen (Hand- und Fingergelenke beidseits, Schultern, Rücken, linke Hüfte, Sprunggelenke), Steifigkeit in allen und teilweise Kraftverlust. Die Steifigkeit ist vor allem in den Händen und im Rücken bis zu 30 min nach dem Aufstehen. Der Kraftverlust tritt unabhängig von Belastung im rechten Arm auf und hält meist bis zu einem Tag an. Die Gelenkschmerzen verlaufen in Schüben (meist ca. 4-5 sehr schmerzhafte Tage, dann ca. 2-3 Wochen eher mäßige Schmerzen). Bisher habe ich selten mal eine Ibu 600/800 genommen, erst wenn ich es nicht mehr aushielt (ich bin gegen Medikamente, weil ich aufgrund meiner Hüfte schon so viele nehmen musste). Rötungen und Schwellungen konnte ich nicht beobachten, jedoch habe ich bemerkt, dass sich am beiden Daumen und kleinen Fingern Knötchen gebildet haben. Ich leide seit ca. 5 Jahren an chronischen Spannungskopfschmerzen und habe rechts noch eine unkorrigierte Coxa Antetorta (vielleicht ist das von Bedeutung?!). Ich bin hypermobil und mein rechtes Kiefergelenk, sowie meine linke Hüfte subluxieren bei jedem Öffnen des Mundes bzw. bei ungünstigen Bewegungen zur Seite.
    Meine Mutter hat Arthrose mit Rheuma in beiden Händen, mein Opa hat Gicht und ein künstliches Kniegelenk und meine Oma hat zwei künstliche Kniegelenke.
    Ich bin relativ sportlich. Ich mache drei bis viel Mal die Woche Krafttraining, jedoch pausiere ich jetzt im Juli und August meinen Vertrag im Fitness, weil ich lieber 4-5 Mal die Woche 1-2 km jeweils schwimmen gehe. Beim Schwimmen verspüre ich leider auch Schmerzen, aber beim Krafttraining nicht.

    Danke, dass ihr euch die Mühe macht, meinen langen Text durchzulesen. Meine Mutter hat den verdsacht geäußert, dass ich Rheuma haben könnte, was ich bald durch einen Arzt abklären lassen werde. Aktuell wechsel ich aber gerade von der gesetzlichen Krankenkasse zur privaten Kasse meiner Eltern (wo ich vor meinem FSJ versichert war), weshalb ein Arzttermin bis Ende August eher ungeschickt ist.

    Vielen lieben Dank für eure Mühen! LG, sportskanoneLB98
     
  2. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    691
    Ort:
    Hamburg
    Moin Sportskanone
    Herzlich willkommen hier im Forum
    Du hast ja mit deinen 19 Jahren schon einiges hinter dir.
    So eine Umstellungsosteotomie ist nicht so einfach. Ich drücke dir die Daumen, dass sich die Beschwerden doch noch verbessern.
    Ob die anderen Gelenkschmerzen rheumatischer Ursache sind, kannst du nur mit einem Rheumatologen klären.
    Sport ist natürlich immer gut. Beim Krafttraining würde ich darauf achten, dass du funktionell trainierst, um die Gelenke, besonders auch die Hüften, nicht zu überlasten.
    Du hast nicht geschrieben, welchen Schwimmstil du machst. Der Beinschlag beim Brustschwimmen könnte für die Hüften belastend sein und somit Schmerzen provozieren.
    Das die Linke (operierte) Hüfte subluxiert, spricht dafür, dass die hüftführende Muskulatur nicht richtig funktioniert. Da würde ich dringend eine Physio drauf schauen lassen (falls das noch nicht passiert), genauso kannst du das Kiefergelenk von einem Therapeuten mit einer CMD Ausbildung behandeln lassen.

    Ich wünsche dir alles gute
    LG
    Tusch
     
    Kati gefällt das.
  3. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Ich schwimme Brust und Kraul, jedoch habe ich nur beim Kraulschwimmen Probleme und zwar mit den Händen und Fingern.
    Meine Mutter ist Physiotherapeutin und hat sich die Muskulatur genau angeschaut. Sie und mein Operateur meinen beide, dass die Muskulatur nicht Schuld sei. Sie ist gut trainiert und nicht verhärtet. Ich weiß auch nicht ob sie wirklich subluxiert. Es springt halt der Trochanter Major immer nach außen, wenn ich vermehrt auf dem linken Bein stehe. Wenn ich wieder normal stehe, springt er wieder zurück. Ich habe die Vermutung, dass es auch eine Coxa Saltans sein könnte. Dummerweise habe ich bei der Metallentfernung nicht mehr genauer nachgefragt, was das sein könnte. Ich gehe demnächst mal zu meiner Hausärztin und Frage nach einem Termin für den Physiotherapeuten wegen meinem Kiefer, das könnte nämlich echt die Ursache sein.
    Was ich noch vergessen habe zu schreiben, ist, dass in meinen Gelenken (Hände, Rücken, Ellenbogen rechts, Knie, Hüfte links Sprunggelenke) alles knackt und dies in allen Gelenken, bis auf die Ellenbogen und Knie, immer schmerzhaft. Jedoch zeigte zum Beispiel das Röntgenbild vom Rücken keine Arthrose oder sonstige Veränderungen, was das erklären könnte.
     
  4. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    691
    Ort:
    Hamburg
    Moin Sportskanone
    Dann bist du ja in guten Händen.
    Fürs die Probleme beim Kraulschwimmen in den Händen/Fingern könntest du mal einen Schwimmtrainer schauen lassen? Vielleicht ist es eine Kleinkeit an der Technik. ;)

    Sublux der Hüfte wäre ja, wenn der Hüftkopf teilweise aus der Pfanne dreht. Coxa saltans bedeutet, dass der traktus iliotibialis über den trochanter major springt. Hier würde ich mir den m. gluteaus med., sowie die synergisten (gl.. minimus, tensor fasciae latae, piriformis und sartorius (bei AR) und die Antagonistin ( bei ADD der quadratus femoris, u. ADD-Gruppe) anschauen. Da könnte eine muskuläre dysbalance vorliegen (wenn deine Mam nicht schon geschaut hat :p)
    Machst du neben dem Krafttrainig z.B propriozeptives Training, dass ist nach OP immer wichtig, wird leider oft vergessen.
    Das würde auch der Wirbelsäule zu Gute kommen.
    Du schreibst, dass du hypermobil bist? Das könnte das Knacken in den Gelenken / WS erklären
    Bei Hypermobilität gilt allgemein Training der tiefen Muskulatur. Diese ist der oberflächlich Muskulatur vorgeschaltet und funktioniert oft ungenügend.
    Dies sind alles nur Ideen von mir, ohne eine genaue Befundung.

    LG
    Tusch
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  5. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    ja, meine Mutter hat danach geschaut. Ich habe keine Dysbalancen, allerdings eine BLD von 1 cm. Diese wird jedoch ausgeglichen.
    Propriozeptives Training mache ich ebenfalls. Ich merke auch, dass, wenn ich da. 1 Woche lang keinen Sport mache, ich sofort viel stärkere Schmerzen habe.
    Ich hoffe, du hast recht damit, dass das Knacken von der Hypermobilität kommt. Wenn ich wieder privat versichert bin, werde ich auf jeden Fall wegen meinem Kiefer schauen lassen und zu einem Ostehopathen gehen. Außerdem gehe ich demnächst zu meiner Hausärztin wegen meinen Gelenkschmerzen. Dann werden wir sehen...
    Heute war ich wieder mal 2 km schwimmen und mir ist tatsächlich mein rechter Daumen komplett eingeschlafen, das wurde erst nach 20 min besser. Ich weiß jetzt nicht, ob das mit den Gelenkschmerzen zusammenhängt oder ob das von der Kälte heute morgen kam (ich habe ziemlich gefroren und meine Finger waren weiß)?!
    Was ich noch hinzufügen wollte, ist, dass ich seit ca. 2 Jahren an LWS- und nun auch im ganzen Rücken Schmerzen habe. Beim Sitzen ist mein Kreuzbein nach ca. 10 min komplett taub und diese breitet sich immer mehr aus und schmerzt unangenehm. Sie geht erst weg, wenn ich mich ein paar Minuten bewegt habe. Mein Arzt ignoriert die Rückenschmerzen und die Taubheit, was echt zum k***** ist, weil es total unangenehm bzw. Schon schmerzhaft ist!
    Naja, jetzt muss erstmal einer von der LKH kommen wegen der Gesundheitsprüfung, damit ich wechseln kann. Heißt also erstmal, abwarten und Tee trinken. :)
    LG, sportskanoneLB98
     
    #5 9. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2018
  6. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Update:
    Ich war heute bei meiner Hausärztin. Sie hat mir Blut abnehmen lassen und lässt nun dieses auf alles mögliche testen. Allerdings ist sie der Meinung, dass ich auf jeden Fall kein Rheuma habe, weil ich kaum Schwellungen habe und relativ viele Gelenke betroffen sind. Jedoch empfiehlt sie mir, falls die Entzündungswerte, etc. negativ sein sollten, trotzdem zum Rheumatologen zu gehen, um auf jeden Fall auszuschließen, dass ich Rheuma haben könnte, da sie nicht alles testen kann. Ich bin froh, dass sie mich ernst nimmt, aber trotzdem klar ihre Meinung sagt. Sie vermutet, dass vielleicht ein unterschwelliger Infekt diese Symptome verursacht. Eventuell testet sie danach noch meine Schilddrüse (habe Hashimoto, aber die letzten Werte im März waren optimal), was aber, laut ihr, nicht die Ursache sein kann. Jetzt muss ich weiterhin abwarten und Tee trinken.
    LG und einen schönen Abend noch.
     
  7. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe kein Rheuma! Es hat sich herausgestellt, dass ich eine verschleppte Mandelentzündung habe. Der ASL-Wert ist viel zu hoch, was dies somit bestätigt. Ich habe im Winter 3 Mandel- und mehrere Rachenentzündungen gehabt, was mit Penecilin behandelt wurde. Die wiederholten Infekt kamen anscheinend von einem nicht anschlagenden Antibiotikum, welche ich somit schon 4-5 Monate mit mir rumschleppe. Da kann ich froh sein, dass ich keine Herzprobleme bekommen habe!

    Auf jeden Fall bin ich froh, dass der Verdacht Rheuma vom Tisch ist. Ich bleibe allerdings angemeldet, da ich für meine Mutter Informationen über Fibromyalgie holen kann. Ich finde dieses Forum nämlich sehr informativ. Meine Mutter hat nämlich Arthrose in den Fingergelenke und Verdacht auf Fibromyalgie. Sie ist aber überzeugt, dass es zu 100 Prozent psychisch bedingt ist (sie hat sehr viel Stress und Probleme), weshalb sie nicht in Behandlung ist.

    LG und einen schönen Abend noch.
     
  8. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    691
    Ort:
    Hamburg
    Moin Sportskanone
    Das sind ja mal gute Nachrichten
    Wie wird die verschleppte Mandelentzündung denn jetzt behandelt
    Die muss ja weg.
    Schön das du dich für deine Mutter hier weiter informieren willst.

    Alles gute
    Tusch
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.050
    Zustimmungen:
    4.554
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich freu mich für dich! Dann kann es ja jetzt nur noch besser werden.
    Ich finde es gut dass du Bescheid gegeben hast! Die Meisten stellen Fragen und sind dann plötzlich wieder verschwunden und man weiß dann gar nicht, was dabei rausgekommen ist.
    Wie wirst du jetzt behandelt?
     
  10. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich bekomme ein anderes Antibiotika. Jetzt wo ich darüber nachdenke, fällt mir auf, dass ich ziemlich oft Probleme mit meinem Hals habe. Aber ich hoffe, das Antibiotikum schlägt nun an. Allerdinf besteht dann immer noch die Frage, ob ich sie raus machen lasse, da sie so oft Probleme machen...

    Na klar melde ich mich weiterhin. Ich lasse euch doch nichtnnim Dunkeln stehen.
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.050
    Zustimmungen:
    4.554
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann viel Erfolg für die Behandlung!
     
  12. sportskanoneLB98

    sportskanoneLB98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich merke, dass ich hier Ewigkeiten nicht mehr reingeschaut habe. Mit Rheuma,... habe ich nichts mehr am Hut, seit sich der Verdacht nicht bestätigt hat, und auch bei meiner Mutter nicht.
    Deshalb bitte ich um die Löschung meines Accounts.
    Ich weiß, ich könnte mein Account einfach ignorieren, aber ich möchte mit den gesundheitlichen Problemen endgültig abschließen, da es mir gut geht.
    Liebe Grüße, sportskanoneLB98
     
  13. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.252
    Zustimmungen:
    458
    Ort:
    Panama
    Um die Löschung des Accounts musst Du Doegi-den Admin bitten.

    Dir alles Gute
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.050
    Zustimmungen:
    4.554
    Ort:
    Niedersachsen
    Das finde ich nett, dass du dich noch mal meldest. Wie man sich hier abmeldet, weiß ich nicht, aber ich will dir wenigstens weiterhin alles Gute wünschen, auch für deine berufliche Zukunft. Schön, dass es kein Rheuma ist, aber falls es dich blöderweise doch irgendwann mal erwischen sollte, dann schau gern wieder hier vorbei. Machs gut!
     
  15. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.348
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    an einem fluss
    @Hallo sportskanone,
    auch wenn kein rheuma im raum steht, möchte ich dir für das luxieren deiner gelenke etwas raten.
    achte bei bewegungen darauf, dass du z bsp.die gelenke nicht zu sehr provoziert. soll heissen kein brust-schwimmen. hier geht die außen rotation der hüfte sehr weit und somit springt sie schnell raus.das gilt auch für aufwärm- und dehnübungen, bzw.für alle bewegungen die über das maß hinaus ein fixieren provozieren.
    dieses problem wurde bei mir z.bsp.an der schulter durch muskelverlagerung gelöst. so bin ich zwar eingeschrenkt, aber sie "hüpft"nicht mehr raus. wobei ich bewegungen über 90°unbedingt vermeiden muss.

    das weiss werden der finger behalte im blick. tritt das öfter und länger auf, könnte eventuell ein morbus raynoud vorliegen.
    alles gute für dich!
    saurier
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden