1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Forum-Mitglied würde gerne eure Meinung wissen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von JMaria, 18. Oktober 2008.

  1. JMaria

    JMaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Ihr Lieben,

    zunächst mal möchte ich anmerken - ich habe so ein wenig stichpunktartig im Forum gestochert :) - dass ich finde, dass hier eine schöne Stimmung ist :top:

    Warum ich hier schreibe:

    Als ich 27 Jahre alt war, hatte ich das erste Mal mit Rheuma zu tun (bin jetzt 39).
    Mein Sohn war damals gerade ein halbes Jahr alt, als die Beschwerden anfingen. Ich hatte geschwollene und schmerzende Ellenbogengelenke, Kniegelenke und Sprunggelenke. Teilweise kam es mir so vor, als würde ich auf Knochenstümpfen laufen. Ich ging zum Arzt und der meinte, dass es sich um eine Krankheit aus dem rheumatischen Formenkreis handeln würde. Da ich noch gestillt habe und keine Medikamente nehmen wollte, weil ich weiterstillen wollte, habe ich mich mit der Einnahme von Schmerzmittel in angemessener Dosis begnügt.
    Zu der Zeit war meine Großmutter unter der Woche bei mir, da mein damaliger Mann unter der Woche beruflich immer unterwegs war, um mir hier und da zu helfen. Leider habe ich mich mit meiner Großmutter nicht besonders gut verstanden. Mein Sohn bekam dann seinen ersten Krupp-Anfall (mit 7 Monaten), woraufhin meine Großmutter nicht mehr mit ihm allein sein wollte, da ihr das zu gefährlich war. Sie kam dann also auch nicht mehr. Kurz nachdem sie nicht mehr kam, verschwand mein Rheuma auch (ich nehme an, es war vielleicht psychisch bedingt). Und ich habe bis dato nie mehr Beschwerden gehabt.

    Nun habe ich seit ca. 5 Tagen Probleme mit mit dem obersten Fingergelenk des Ringfingers der linken Hand. Das Gelenk ist druckempfindlich und leicht geschwollen. Vorgestern morgen konnte ich mit der linken Hand den Rolladen nicht hochziehen, da ich ihn nicht in der Hand festhalten konnte.
    Die Art des Schmerzes erinnert mich irgendwie an den Schmerz damals, auch wenn das jetzt wirklich nicht soooo schlimm ist :rolleyes:

    Ich habe also im Internet mal recherchiert und nach den Symptomen für Gelenkrheuma geschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass vielleicht auch meine geschwollenen Finger (die habe seit dem Sommer immer mal morgens, ich bemerke es immer, wenn ich z. B. morgens mit dem Hund raus gehe, angeschwollene Finger, so, dass es unangenehm ist, eine Faust zu machen. Das geht aber nach ungefähr einer Stunde wieder weg. Das hatte ich vor ca. 4 Jahren auch schon mal ein paar Monate lang, habe es aber - wie jetzt auch - irgendwie dem Kreislauf oder Wetter oder so zugeschrieben ...

    Und dann ist mir jetzt gerade noch eingefallen, dass mein Hausarzt mich im Januar diesen Jahres (ich mache immer einmal jährlich eine große Blutuntersuchung) gefragt hat, ob ich irgendwie eine Entzündung hätte, da die Werte erhöht seien. Ich habe damals gedacht, dass das vielleicht mit meiner Hand (vermutlich Carpaltunnelsyndrom) zusammenhing, da ich zu der Zeit da Probleme hatte. Da mein Heilpraktiker die Hand aber mit Akupunktur glücklicherweise wieder hinbekommen hat, habe ich mich ehrlich gesagt darum nicht weiter gekümmert. Das fiel mir aber jetzt wieder ein.

    Denkt ihr, dass könnten Hinweise auf eine gelenkrheumatische Erkrankung sein ?

    Ich dachte mir, ich gehe zuerst mal zum Hausarzt und lasse die Werte nochmal prüfen und erzähle ihn von meinem Verdacht.

    Was meint ihr ? Hat es vielleicht bei einem von Euch ähnlich angefangen ?
    Man ist ja doch irgendwie beunruhigt :uhoh:

    Liebe und vielen Dank
    Maria
     
  2. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Maria

    Dann sag ich mal herzlich Willkommen:)

    Gruss meinewenigkeit
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallöchen und Herzlich Willkommen :wave:

    Würde ich an deiner Stelle auch machen, vor allem, wenn deine Beschwerden schlimmer werden. Je eher dann etwas unternommen wird, umso besser für dich.

    Alles Gute für dich!!!
     
  4. -Dani-

    -Dani- Guest

    Hallo Maria!

    Also auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich würde auch auf jeden Fall zum Arzt gehen und das abklären lassen. Wenn alles okay ist, dann ist das gut und wenn die Werte Entzündungen zeigen, dann kann dein Arzt dich schnell behandeln.

    Ich wünsche dir gute Besserung.

    Liebe Grüße

    Dani
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo maria,

    und herzlich willkommen im forum :)

    rheuma verläuft in schüben, was bedeutet, dass sich phasen mit beschwerden und pasen mit beschwerdefreiheit, abwechseln.

    mit der zeit kann der abstand der schübe immer geringer werden und in dauerbeschwerden übergehen. rheuma ist zum jetzigen standpunkt der medizin nicht heilbar, es handelt sich um eine autoimmunerkrankung.

    da dein arzt schon damals rheuma diagnostiziert hat, steht der verdacht nahe, dass es sich wieder um einen schub handelt (auch wegen der erhöhten entzündungswerte und der morgensteifigkeit)

    ich würde dir ebenfalls raten, deinem ha davon zu berichten und dich zu einem internistischen rheumatologen überweisen lassen.

    hier noch einige wichtige informationen:

    alles gute! :)
     
  6. JMaria

    JMaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    danke für eure netten Willkommensgrüße :)

    Dann werde ich morgen mal einen Arzttermin bei meinem Hausarzt machen.

    Werde dann berichten, was dabei herausgekommen ist.

    Liebe Grüße und euch allen einen schönen Sonntag.

    Maria
     
  7. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Maria,

    herzlich Willkomen!

    Wenn du zum Arzt gehst, mache dir zuvor Notizen... Nutze vielleicht sogar den Online-Fragebogen, den Lilly eingestellt hat.

    Ich weiß aus eigener ERfahrung, dass man vor dem Arzt sitzt und einen "leeren" Kopf hat... In dem Augenblick geht es mir oft so, dass ich denke "..ach ...halb schon schlimm... geht doch wieder...."
    Tja... und mit einem Leitfaden ist man im Thema...

    Ich drücke dir die DAumen, dass Du bald Klärung hast.. (bitte entschuldige, dass ich kurz mal Lilly eine Zwischenfrage stellen, ja?!...)

    @Lilly
    Mich verwundert etwas, dass ich seit 1 Jahr nun diese Schmerzen habe. Die "anderen" Beschwerden sogar noch länger... Wie lange dauert denn so ein Schub?? Einen Dauerschub kann ich nicht haben, da ich noch "am Anfang stehe"...lt. Rheumatologe... Es ist noch nicht mal genau klar, in welche Richtung es geht....
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo anja,

    es gibt verschiedene verlaufsformen.

    z.b. sehr aggressive formen, die schon binnen einem jahr zu starken gelenkschäden führt.
    dann wieder eine form, die sich in schüben zeigt. wie lange solche schübe auseinander liegen können, kannst du ja in der geschichte von JMaria sehen (bei ihr sind es 12! jahre).
    dann wiederum eine form die leichter, aber dafür von anfang an immer aktiv ist und gelenkschäden erst viel später, wenn überhaupt im rö zu sehen sind...

    wie lange so ein schub dauert, kann nicht vorher sagen. bei einem dauern sie nur stunden,- bei anderen tage bis jahre ....

    ich würde sagen: jeder hat seine eigene verlaufsform,- sein persönl. rheuma. so unterschiedlich die menschen sind, so unterschiedlich sind auch die verlaufsformen der erkrankungen....

    meine erkrankung verlief früher auch in schüben. seit 1998 habe ich dauerbeschwerden, die mal stärker, dann wieder schwächer sind,- beschwerdefrei bin ich nie (habe auch immer erhöhte entzündungswerte im blut, auch wenn die beschwerden mal weniger sind).

    hier kannst du genaueres darüber nachlesen:

    Krankheitsverlauf der rheumatoiden Arthritis
     
  9. JMaria

    JMaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lilly, hallo Anja,

    danke für eure posts :)

    Dass mit der Liste ist eni guter Hinweis. Das werde ich auf jeden Fall machen.

    Habe auch mal den Test gemacht, da kam bei heraus, dass die Anzeichen nicht auf ein Risiko hinweisen, dass man es aber ärztlich abklären lassen sollte.

    Das mit dem Finger habe ich ja auch erst seit ein paar Tagen, nur weil die Art des Schmerzes mir irgendwie bekannt vorkam, habe ich dann gleich in diese Richtung gedacht.

    Mir ist jetzt auch noch mehr eingefallen:

    Ich habe seit ca. 3 bis 4 Monaten Probleme mit meinen Augen (sprich das Sehen ist schlechter geworden). Das kann - muss aber nicht mit dieser Sache zusammenhängen. Ich arbeite am Bildschirm und war auch lange nicht mehr zur Augenuntersuchung - von daher muss ich da erst einmal zum Augenarzt und hören was der sagt.

    Dann habe ich auch öfter mal Problemchen mit meinen Hüften. Wenn ich zum Beispiel ein paar Minuten in der Hocke sitze, habe ich echt Probleme wieder hoch zu kommen. Auch vom Rücken her - bin dann ein paar Meter erstmal ganz krumm und es dauert einen Moment bis ich mich wieder komplett aufrichten kann. Ich habe mir eigentlich gedacht, na ja, wirst halt auch älter, und manche Zipperchen will man dann auch gar nicht weiter beachten. Werde ich dem Arzt aber zumindest mal mitteilen.

    Ich habe hier mal ein wenig weitergelesen - und bin wirklich hocherstaunt und auch erfreut, wie konstruktiv ihr doch mit der Krankheit im großen und ganzen umgeht. Allein dass hat doch auch schon enorm zu meiner Beruhigung beigetragen, muss ich gestehen ;)

    Liebe Grüße
    Maria

    @Anja - ist natürlich kein Problem mal eine Zwischenfrage zu stellen :)
     
  10. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    @Lilly Danke für die Erklärung :)

    @Maria Danke, dass ich mal zwischenfragen durfte... :)